Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Scharfe Augen am Rio
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=10&t=1596
Seite 1 von 1

Autor:  rodger [ 14.6.2013, 15:03 ]
Betreff des Beitrags:  Scharfe Augen am Rio

„Leider aber besaß ich scharfe Augen“ heißt es in Sachen einer Abendgesellschaft in „Am Rio de la Plata“, und bald darauf „Echtheit aber fand ich nicht“. Daß nicht wirklich eine Abendgesellschaft in Südamerika gemeint ist [und Abhandlungen über Südamerika anno sowieso [u.v.a.] in Zusammenhang mit Karl May insofern durchaus entbehrlich sind …], sollte klar sein [Sollte … ist es aber gemeinhin wohl nicht.]. Es geht freilich um eine Gesellschaft in Deutschland, oder auch, überall auf der Welt, zu allen Zeiten …Darüberhinaus kann man die Stelle ganz allgemein auf Mays Sicht der Dinge und der Welt übertragen, „besaß ich scharfe Augen. […] Echtheit aber fand ich nicht.“ (Vgl. etwa „Ein Mann suchte Amerika, aber er konnte es nirgends mehr finden“ (Plakattext zu 'Easy Rider') oder auch „weil ich nicht die Speise finden konnte, die mir schmeckt. Hätte ich sie gefunden, glaube mir, ich hätte kein Aufsehen gemacht und mich vollgegessen wie du und alle“ am Ende von Kafkas 'Hungerkünstler'.)

Von da zu den Sillan, den Schatten, den Ruinen und Pseudo-Werten (im 'Silberlöwen') ist der Weg so weit nicht …(Insofern ist übrigens Mays Aussage, seine Werke seien von Anfang an symbolisch gemeint gewesen, durchaus zuzustimmen, wenn auch die Schwerpunkte in dieser Hinsicht anfangs sicher noch anders verteilt waren als später, das Symbolische oder Gleichnishafte anfangs eher dezent und unauffälliger daherkam (schauen wir z.B. mal in Band 1 in die Mauern, in denen Abrahim Mamur lebt, "Wohin das Auge nur blickte, fand es nichts als starre kahle Öde, und nur Scharen von Schwalben, welche in den zahlreichen Rissen und Sprüngen des betreffenden Gebäudes nisteten, brachten einigermaßen Leben und Bewegung in die traurige tote Szene"), später deutlicher und in den Vordergrund gerückter.)

Schauen wir zeitgenössisch in die 'Tageschau', Weltnachrichten, Ehrungen, Feierlichkeiten, oder 'live' in Fußgängerzonen, Einkaufszentren usw. usf. … „geselliges Beisammensein“, geschäftige Betriebsamkeit, Feste, Glückwünsche, Anteilnahmensbekundungen, was auch immer, „Leider aber besaß ich scharfe Augen“, „Echtheit aber fand ich nicht“ … (Ruinen. Schatten. Hülsen.)

Noch ein Wort zum „Leider“, das scheint an der Stelle eher floskelhaft benutzt zu sein, im Grunde kann er froh sein, Illusionen als das zu durchschauen was sie sind: Illusionen …

Ein großes Thema Mays, das sich durchs Gesamtwerk zieht, wird an dieser Stelle wie nebenbei kurz angerissen: klarer Blick auf Schatten und Ruinen …

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/