Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Kleine Geschmacklosigkeiten in S & I
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=10&t=1833
Seite 2 von 2

Autor:  rodger [ 4.12.2016, 11:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kleine Geschmacklosigkeiten in S & I

mugwort hat geschrieben:
er kommt da nur mit Mühe raus...

Eine entsprechende Textstelle habe ich gerade vergeblich gesucht ...

Er schweigt und geht. Mühe ist nicht vorhanden.

Autor:  Helmut [ 4.12.2016, 11:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kleine Geschmacklosigkeiten in S & I

rodger hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:
Insofern trägt der "Lehrer seiner Leser" damit i.w. zu deren "Wissensvermehrung" teil, was meiner Meinug nach auch eine seiner Intentionen war.

Hier hat der Oberlehrer b.A. halt gedankenlos einfach etwas hingeschludert ...

Wenn er tatsächlich die Intention gehabt hätte, die besondere Qualität des Araberpferdes herauszustellen, hätte es eine Formulierung wie "Dieses Tier ist meinem unvergleichlichen Hatatitla tatsächlich mindestens ebenbürtig" oder "Ich hätte nie gedacht, daß ein anderes Pferd meinem Hatatitla ebenbürtig, gar überlegen sein könne" eleganter getan ...


Ich könnte ja jetzt als Haupt-Oberlehrer erklären, was der Unterschied zwischen der arabischen Pferdezucht, und den von Spaniern über Südamerika, sich selbst ausgewilderten und noch Nordamerika gewnderten Pferden ist, und dass dann eben "hundert mal besser" eben doch treffender ist ..., aber belassen wir es dabei. Ich erkenne ja deine Intentionen; ich wollte nur ein wenig deutlich machen, was hinter dieser Einschätzung stehen kann.

Helmut

Autor:  mugwort [ 4.12.2016, 12:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kleine Geschmacklosigkeiten in S & I

rodger hat geschrieben:
mugwort hat geschrieben:
er kommt da nur mit Mühe raus...

Eine entsprechende Textstelle habe ich gerade vergeblich gesucht ...

Er schweigt und geht. Mühe ist nicht vorhanden.


Online-Textarchiv der KMG, S & I Band 1, Kapitel 5 (Der Player), in etwa Seite 390 bis 413. Sie zwingt ihm deutlich mehr als diesen einen Satz und eine schweigendes Gehen ab...

Autor:  rodger [ 4.12.2016, 16:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kleine Geschmacklosigkeiten in S & I

Ich hab's gelesen. Sie zwingt ihm gar nichts ab, die blöde Kuh. (Fade Form von Frauensolidarität hier ... gähn ...)

Autor:  mugwort [ 4.12.2016, 17:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kleine Geschmacklosigkeiten in S & I

rodger hat geschrieben:
... die blöde Kuh....


DARIN (aber auch nur darin) gebe ich Dir recht. Zum fremdschämen, die Dame! Obwohl, mal ernsthaft überlegt - ein Autogramm von Nik X... würde ich jetzt auch nicht gleich wegwerfen. Zumindest nicht eins mit Foto... Insoweit - Frauensolidarität .... :shock:

Autor:  rodger [ 4.12.2016, 18:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kleine Geschmacklosigkeiten in S & I

mugwort hat geschrieben:
Obwohl, mal ernsthaft überlegt - ein Autogramm von Nik X... würde ich jetzt auch nicht gleich wegwerfen. Zumindest nicht eins mit Foto...

Dagegen ist ja freilich nichts einzuwenden ... Aber Du würdest - davon gehe ich doch mal freundlicherweise aus - merken, wenn er nicht würde kommunizieren wollen, und ihn dann vermutlich in Ruhe lassen ... Die gute Frau in Mays Roman merkt indes überhaupt nichts ...

Autor:  mugwort [ 4.12.2016, 19:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kleine Geschmacklosigkeiten in S & I

rodger hat geschrieben:
... Aber Du würdest - davon gehe ich doch mal freundlicherweise aus - merken, wenn er nicht würde kommunizieren wollen, und ihn dann vermutlich in Ruhe lassen ...

Das hoffe ich doch sehr...

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/