Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 21.10.2017, 10:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Chihuahua im Werk Karl Mays
BeitragVerfasst: 3.2.2005, 17:08 
Hallo zusammen,

der Bundesstaat Chihuahua mit seiner gleichnahmigen Landeshauptstadt liegt im zentralen Norden von Mexiko.

Chihuahua stand oft im Mittelpunkt der mexikanischen Geschichte, so im amerikanisch-mexikanischen Krieg 1846-1848, während der französichen Intervention von 1862-1867 und nicht zuletzt in den 4 Phasen des Bürgerkrieges in Mexiko von 1910 bis 1920.

Auch bei Karl May stand diese Region mehrfach im Mittelpunkt seiner Werke.

DAS WALDRÖSCHEN (1882-1884)

Große Teile des Romans handeln in Chihuahua, ebenso befinden sich dort die Hazienda Verdoja und die viel zu weit nördlich liegende Pyramide des Sonnengottes.


DER SCOUT (1888)

Diese Erzählung die zuerst im "Deutschen Hausschatz" erschien und heute den ersten Teil von "Winnetou II" beinhaltet, handelt in der Endphase in Chihuahua, wobei angemerkt werden muß, dass die Bonanza sich noch im Bundesstaat Coahulla befindet.


SATAN UND ISCHARIOT (1891/92)

Hier handeln wesentliche Teile des 1. Teils "Die Felsenburg". Der "Hoch-Almaden" und das "See-Tal" liegen - wenn auch in Mays Fantasie - ohne jeden Zweifel im Bundesstaat Chihuahua.
Andere Handlungsorte wie Guayamas, die Hazienda del Arroyo und die "Felsenquelle" befinden sich dagegen im Bundesstaat Sonora.

Abschließend muß festgehalten werden, dass Karl May - wohl angeregt durch Gabriel Ferrys "Waldläufer" nur allzu gerne einen Teil seiner Werke im nördlichen Mexiko ansiedelte.

Viele Grüße
Kurt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chihuahua im Werk Karl Mays
BeitragVerfasst: 4.2.2005, 2:45 
Offline

Registriert: 12.5.2004, 18:35
Beiträge: 221
Kurt Altherr hat geschrieben:
DER SCOUT (1888)
Diese Erzählung die zuerst im "Deutschen Hausschatz" erschien und heute den ersten Teil von "Winnetou II" beinhaltet, handelt in der Endphase in Chihuahua, wobei angemerkt werden muß, dass die Bonanza sich noch im Bundesstaat Coahulla befindet.


ist es nicht eher so, dass heute der 1. teil von winnetou II die erzählung "der scout" enthält?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chihuahua im Werk Karl Mays
BeitragVerfasst: 4.2.2005, 9:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
karmaqueen hat geschrieben:
ist es nicht eher so, dass heute der 1. teil von winnetou II die erzählung "der scout" enthält?


Na klar war das so gemeint.

:wink:

Um ganz korrekt zu sein, müßte man noch erwähnen, das der SCOUT umgearbeitet in "Winnetou II" enthalten ist, und diese Umarbeitung ausnahmsweise mal von Karl May selbst stammt. Im "Scout" ist der Ich-Erzähler wirklich noch ein Greenhorn, in "Winnetou II" tut er nur so, macht er ein Spiel daraus.

Ach übrigens, ich freue mich, daß Kurt - wenigstens hier - wieder schreibt.
(Es wird auch weiter Fußball gespielt werden, auch wenn es mal kracht und scheppert. Wie war das noch mit dem ersten Stein ...)

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chihuahua im Werk Karl Mays
BeitragVerfasst: 4.2.2005, 9:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 13:50
Beiträge: 881
Wohnort: Nürnberg
rodger hat geschrieben:
Ach übrigens, ich freue mich, daß Kurt - wenigstens hier - wieder schreibt.
(Es wird auch weiter Fußball gespielt werden, auch wenn es mal kracht und scheppert. Wie war das noch mit dem ersten Stein ...)

:wink:


Da bin ich ganz der gleichen Meinung. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chihuahua im Werk Karl Mays
BeitragVerfasst: 4.2.2005, 11:03 
Offline

Registriert: 12.5.2004, 18:35
Beiträge: 221
rodger hat geschrieben:
Um ganz korrekt zu sein, müßte man noch erwähnen, das der SCOUT umgearbeitet in "Winnetou II" enthalten ist, und diese Umarbeitung ausnahmsweise mal von Karl May selbst stammt. Im "Scout" ist der Ich-Erzähler wirklich noch ein Greenhorn, in "Winnetou II" tut er nur so, macht er ein Spiel daraus.


wobei der frühere text wesentlich besser und in sich stimmiger als die spätere bearbeitung ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4.2.2005, 11:41 
Die Erzählung "Der Scout" im Jahre 1888 für den "Deutschen Hausschatz" verfasst, gehört für mich mit zu den besten Sachen, die Karl May geschrieben hat.

Schon die Fassung, die Karl May 1893 für die Fehsenfeld-Ausgabe umgestaltete, hat viel von ihrem ursprünglichen Reiz verloren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4.4.2005, 21:12 
Abu Kital läßt grüssen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4.4.2005, 21:24 
Der Schreiber dieser Zeilen reibt sich verwundert die Augen und fragt, was hat Karl Mays fabelhafte Erzählung "Der Scout" (1888) mit dem Romanprojekt "Abu Kital" (1907) zu tun?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo