Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 16.12.2017, 21:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorlaeufer Dresden Besuch
BeitragVerfasst: 9.5.2007, 13:08 
ich habe in den letzten paar Tagen/Wochen soviele pages und sites durchflogen dass ich bald nicht mehr weiss wo ich was gesehen habe; und das hatte zur Folge dass ich auch wirklich etwas was ich schon seit langem gesucht habe, fand, und nicht aufschrieb oder gespeichert habe ... und nun kann ichs nicht mehr finden ... da flog ich doch tatsaechlich ueber einen Bemerk irgendwo wo jemand geschrieben hat dass 'der Indianer' in 'der Geschichte' der Vorlaeufer von Winnetou's Dresden Besuch haette sein koennen --- es ist mir als ob es eine Boots- oder Seefahrts- Geschichte war. Es geht um eine kleine Wette (nicht nur!). :?:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.5.2007, 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Hi,

zu Vorläufer, Indianer und Bootsfahrt fällt mir „Inn-nu-woh“ und der „Schatz im Silbersee“ ein, die erstgenannte Geschichte, später etwas umgearbeitet auch als „Winnetou“ erschienen, leitete ja später, wiederum überarbeitet (alles durch Karl May selbst) den Silbersee-Roman ein.

Das hat nun zwar mit dem Indianer in Dresden überhaupt nichts zu tun, aber nachdem Du schreibst
Zitat:
soviele pages und sites durchflogen dass ich bald nicht mehr weiss wo ich was gesehen habe

halte ich eine entsprechende Verwechslung („Aus dem Konfusions-Handbuch der Marlies B.“) für nicht ausgeschlossen.

;)

*

Aber, da fällt mir ein (des Beitrags zweiter Teil ...), in "Auf der See gefangen" kommt am Ende auch ein Indianer in Deutschland vor. Doch, das ist es, das wirst Du meinen. Insofern gibt es tatsächlich einen Vorläufer zum Dresden-Besuch Winnetous.

:idea:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.5.2007, 13:37 
man glaubt es nicht - hier ist diese Stelle ... vom WIKI !!

In "Auf der See gefangen":

* Zweikampf mit Matto-Sih (Riccaroh), der von Winnetou brutal skalpiert wird, während er mit Sam Fire-Gun kämpft. (516)
* Winnetou reist mit Sam Fire-Gun (u.a.) nach Deutschland. (822ff)

--nur fehlt da der vermerk dass es ein Vorlaeufer ist, das muss woanders gewesen sein--

Was mach ich nun damit? Da war ein Sam Firegun im original (wenigstens in meiner Bertelsmann edition) Old Surehand II? :? Aber wo finde ich den Text ueber Winnetou und Sam Fire-Gun's trip nach old Germany? Nicht by der KMG?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.5.2007, 13:39 
jetzt rede ich mal mit mir selber ... vielleicht finde ich den Text auch sonst noch ... hier ... wie isses mit demda? auch vom WIKI ...:

Gemeinsam werden der Schwarze Kapitän (ein Pirat), seine Geliebte Clairon (die Miß Admiral) und sein Faktotum Jean Letrier durch die Prärien gejagt und schließlich auf hoher See gestellt und gefangen genommen. Sie werden von Max, Treskow und den beteiligten Westmännern (samt Winnetou) nach Deutschland überführt, um Max dort zu rehabilitieren. Die Unschuld von Max wird bewiesen, er kann in Ehren zurückkehren und sich mit seinem Vater versöhnen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.5.2007, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
„Der liebe Vaterlandsboden gibt mir wieder Freude und Leid“

schrieb schon Hölderlin, meinte damit dieses & jenes, und auf das Wiki passt es auch.

;)

„Auf der See gefangen“ ist [noch] nicht auf den Seiten der KMG, aber in Band 80 der „Gesammelten Werke“. Mußte schon wieder ein Buch kaufen.

;)

Ja, da war ein Sam Firegun im original Old Surehand II (er ist dort immer noch), :wink: aber die Szene in Deutschland kommt dort, wenn ich mich jetzt nicht vertue, nicht vor, die steht nur in „Auf der See gefangen“, das Karl May selber für Old Surehand II verwendet hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.5.2007, 14:04 
Miss Confuzius?
Manchmal ... aber nicht diesmal! Wo kann ich den Text online lesen? Wenn nicht online ... kann mir jemand beschreiben was da so passiert als Winnetou in Germany ankam?
Oder ist das zuviel gefragt? :shock:

1878 (Februar-September): ›Auf der See gefangen - Criminalroman von Karl May‹, in: Frohe Stunden, Unterhaltungsblätter für Jedermann, Redaktion und Verlag von Bruno Radelli, Verlags-, Buch- und Kunsthandlung in Dresden und Leipzig, II. Jg. Nr. 21-52

Ich kann es auch als Reprint nirgends finden .... schade .... <Kunz, Mordkommission, Wien>


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.5.2007, 14:16 
Das Wiki hat die Titelseite des ... ›Auf der See gefangen - Criminalroman von Karl May‹, in: Frohe Stunden, ... wenn's schon da ist, sollte der Rest nicht auch irgendwo sein?
:?:
Ich will wirklich nur wissen ob der Winnetou da auch einen hohen Zylinder trug um sein Haar zu verstecken ??


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.5.2007, 14:28 
Offline

Registriert: 12.5.2004, 17:21
Beiträge: 221
Ihc hab mal flink in der Ausgabe ( hier ) nachgeschaut. Und da wird Winnetou nur namentlich als Begleitperson erwähnt, aber nicht beschrieben

Er hat aber das letzte Wort.

ta

_________________
Täglich neues zu entdecken bei www.karl-may-buecher.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.5.2007, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 12:50
Beiträge: 882
Wohnort: Nürnberg
Hallo Marlies,

ich habe den Reprint hier (in Nürnberg), aber ich muss gestehen, ich habe ihn noch nicht gelesen, und auf die Schnelle habe ich (natürlich) das Entsprechende auch nicht gefunden.
Aber:
auf meiner "Tour de Colportage" (siehe : http://141.30.89.80/~thomas/maybuecher/ ... ist.php?11 )

komme ich dort sicher vorbei
:wink: :lol:

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.5.2007, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Am Ende von „Auf der See gefangen“ zieht Winnetou es (in Deutschland) vor, im Freien zu schlafen, mit den Worten „der Sohn der Prärie liebt die freie Luft und den Glanz der Sterne. Winnetou, der Häuptling der Apatschen, wird schlafen in den Halmen des Grases und sich bedecken mit den Wolken des Himmels, wie es tun die Kinder seines Volkes von Jugend auf. Howgh !“

(Auf der See gefangen, GW Band 80, S. 348)

Diese Stelle gefiel Bearbeitern verschiedener Generationen offenbar so gut, dass sie sie im Laufe der Zeit noch dreimal „verbrieten“,

einmal in der früheren Fassung von „Kapitän Kaiman“, wo Winnetou im Garten von Mutter Dodd in Hoboken „der Sohn der Prärie liebt die freie Luft und den Glanz der Sterne. Der Apatsche wird in den Halmen des Grases ruhen und sich mit den Wolken des Himmels bedecken, wie es die Kinder seines Volkes von Jugend auf tun. Howgh !“ sagt,

(Kapitän Kaiman, "Klassische Meisterwerke", S. 169)

dann in „Zobeljäger und Kosak“, wo Sam Hawkens (bei Karl May im Garten, in Deutschland) „Der Sohn der Prärie liebt die freie Luft und den Glanz der Sterne. Das Kleeblatt wird in den Halmen des Grases ruhen und sich mit den Wolken des Himmels bedecken. Howgh !“ sagt,

(Zobeljäger und Kosak, Ueberreuter-TB, S. 316)

und im „rückbearbeiteten“ (na ja …) „Kapitän Kaiman“ von 1999, wo Treskow, nachdem die Randale mit den Rowdies vorbei ist, den Abend „besinnlich ausklingen“ lässt und davon erzählt, dass Winnetou, diesmal im Garten von Mutter Thick in Hoboken das gleiche geäußert hat, nämlich wieder „der Sohn der Prärie liebt die freie Luft und den Glanz der Sterne. Der Apatsche wird in den Halmen des Grases ruhen und sich mit den Wolken des Himmels bedecken, wie es die Kinder seines Volkes von Jugend auf tun. Howgh !“

(Kapitän Kaiman, GW Band 19, S. 539)

Doch, die Ideen Karl Mays sind doch immer wieder verwertbar …

;)

(Zur Frage nach der Frisur: „Die Kopfbedeckung fehlte, an ihrer Stelle war das reiche, dunkle Haar in einen Knoten geschlungen, welcher turbanartig auf dem stolz erhobenen Haupt thronte.“ – Auf der See gefangen, S. 91. Einen Zylinder trägt er später in Deutschland nicht, wenn ich nichts übersehen habe)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.5.2007, 9:27 
now ... THAT ... is what ich einen Karl May Freundeskreis nennen wuerde ... mir wirds ganz warm ums Herz (I kid you not!) - herzlichsten Dank an alle!!!!!. Ihr habt bewiesen dass ich meine Wette verloren habe :cry: ABER 8) es bringt mich zur naechsten Frage ... wieviele 'Westmaenner' und 'Indianer' haben Old Shatterhand in der Heimat eigentlich besucht ... das mit Sam Hawkens hab ich nicht gewusst ... und ... wo ist Hoboken? (Ich bin noch jung, erst in meinen 50ern, so werd ich schon noch zum lesen von allen KM Geschichten kommen ... und mich noch mehr konfuzieren!)

(Sorry ... was heisst 'verbrieten' ?? ...)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.5.2007, 9:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
„verbrieten“ ist die Vergangenheitsform von „verbraten“, und das wiederum eine flapsige Form von „benutzen“ oder „verwerten“

Jetzt wirst Du wissen wollen, was „flapsig“ heißt, nun, sagen wir, so etwas wie locker-flockig, mit einem Hauch Respektlosigkeit.

Locker-flockig wiederum kann z.B. Kartoffelpüree sein …

(Unwahr ist, dass ich Mitarbeiter bei „Königs Erläuterungen“ bin; wahr ist, dass ich das könnte)

:wink:

Das mit Sam Hawkens in Deutschland ist nicht von Karl May, aber es ist gut. Wenn alle Bearbeitungen so wären wie die der Bände 60-63, wäre ich einigermaßen begeistert.

Wo Hoboken ist, weiß ich nicht, in Belgien gibt es auch eins, aber das wird es nicht sein; für so was ist das Wiki sehr empfehlenswert, ggf. das große.

In „Satan und Ischariot“ ist es Winnetou mit 1 Begleitperson, wenn ich es recht in Erinnerung habe, in „Auf der See gefangen“ kommt eine ganze bunte Truppe, in der Winnetou nicht weiter groß auffällt. Dort gibt es übrigens keinen Ich-Erzähler.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.5.2007, 11:52 
Offline

Registriert: 12.5.2004, 22:06
Beiträge: 274
marlies hat geschrieben:
und ... wo ist Hoboken?


Dort, wo Frank Sinatra geboren wurde. New Jersey :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.5.2007, 13:08 
danke fuer Hoboken ...

Ich bin schon konfus genug mit Karl May stuff, bitte mach mich nicht noch konfuser mit NICHT May stuff. :shock:

Ol' Blue Eyes the crooner? ... those vagabond shooooes ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.5.2007, 13:13 
Offline

Registriert: 12.5.2004, 22:06
Beiträge: 274
marlies hat geschrieben:
Ol' Blue Eyes the crooner?...

Derselbe. Nicht zu verwechseln mit Ol' Yellow Eyes. Der ist dann sozusagen "Next Generation". :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo