Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=12&t=977
Seite 2 von 4

Autor:  rodger [ 16.3.2013, 8:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Doro hat geschrieben:
rodger hat geschrieben:
Muß nicht, hat aber oft ...

Du meinst, wie bei Musik (...oder Lehramt :lol: ), der Techniker spielt hervorragend (s)ein Instrument und transportiert nix, vor allem keine Emotionen, während der (wahre) Künstler Emotionen transportiert, auch wenn er ned immer den richtigen Ton trifft (?) ...

Das gibt es auch alles, aber das meinte ich nicht ...

Zitat:
was ja nicht zwangsläufig heißen muss, dass er (sie) nicht trotzdem gut aussehen darf* ;-)

Wenn er (sie) gut aussieht und sehr gut ist, Beispiel Frau Ferres, schadet das gute Aussehen nicht ... Wenn er (sie) schlecht ist, nützt es nichts (Beispiel Frau Thomalla jr. Die Mutter ist in mehrerlei Hinsicht interessanter.) ...

Autor:  rodger [ 16.3.2013, 8:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Doro hat geschrieben:
War da mal was mit einem Spiegel? :wink:

Ja, war und ist. Herzlichen Dank. Jeftics unterschwellige private Schnöselei hat aber nichts mit meinen persönlichen Verkrampfungen zu tun, die sind ganz anders.

:D

Zitat:
weil ein (eventüll) unbewusster, unterschwelliger, Charakterzug hindurch fließt (durch die Aktion), oder auch bewusst in die Handlung eingebracht wird, obwohl situationsbedingt unangebracht/unnötig [...]. Tendentiell erfasst?

Exakt.

Autor:  rodger [ 16.3.2013, 8:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Doro hat geschrieben:
die Veredelung und das Erheben über das Profane des Menschen, etc ... (... siehe der Weg zum Edelmenschen)

Das Wort Edelmensch finde ich persönlich, mit Verlaub, sehr beknackt. Also sehr unglücklich gewählt seitens May. Und das Profane gehört dazu, ist ebenso göttlich wie alles andere, könnte ich jetzt schreiben, aber das klingt für nicht geneigte Ohren auch gleich wieder so pathetisch verschwurbelt ...

Autor:  Doro [ 16.3.2013, 13:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

rodger hat geschrieben:
Das gibt es auch alles, aber das meinte ich nicht ...

Ok, magst Du's näher erläutern?

Autor:  Doro [ 16.3.2013, 13:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

rodger hat geschrieben:
... persönlichen Verkrampfungen zu tun, die sind ganz anders.

Schon klar, sind ja jedem eigens, deshalb sieht mancher den Spiegel, mancher nur den anderen... :wink:

Autor:  Doro [ 16.3.2013, 13:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

rodger hat geschrieben:
Das Wort Edelmensch finde ich persönlich, mit Verlaub, sehr beknackt. Also sehr unglücklich gewählt seitens May ...

Hmmm, wenn er den Ansatz mit dem Edelmenschen übernommen hätte, samt der Idee, um seine gefühlte Schuld, Verfehlung zu transzendieren, dann hat er den Begriff nicht selbst geprägt, was meiner Meinung nach schon einen Unterschied machte... Unglücklich ja, weil der versuchten Inanspruchnahme durch rechte Tendenzen durchaus entgegenkam.
rodger hat geschrieben:
Und das Profane gehört dazu, ist ebenso göttlich wie alles andere, könnte ich jetzt schreiben, aber das klingt für nicht geneigte Ohren auch gleich wieder so pathetisch verschwurbelt

Macht die Einzigartigkeit des Einzelnen erst mit aus, denk ich. 'Es gibt nichts Triviales' paßt auch auf Profan (weil auch wieder durch persönliche Wahrnehmung geprägt und kulturell beeinflußt)...
(Ich mag verschwurbelt ... :lol: :lol:)

Autor:  rodger [ 16.3.2013, 17:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Doro hat geschrieben:
rodger hat geschrieben:
Das gibt es auch alles, aber das meinte ich nicht ...

Ok, magst Du's näher erläutern?

Hatte ich doch schon ... 8) (mit Pfaff und George usw. Ein weiteres Beispiel, sogar mit Maybezug :D , wäre Sean Connery, den ich im Gegensatz zu jemand anders nicht für einen idealen Maydarsteller halte, da er (Connery !) sozusagen eine Nummer zu groß ist, ein Weltmann, mit sehr souveräner Ausstrahlung, während May halt auch viel kleinbürgerliches und verdruckstes in sich hatte. Allein die Augen [Connerys] ... da paßt so ein deutsch piesepampeliger Käutner schon besser. (Der war sowas von kongenial ... nebenbei gern noch mal angemerkt.))

Autor:  rodger [ 16.3.2013, 17:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Doro hat geschrieben:
deshalb sieht mancher den Spiegel, mancher nur den anderen... :wink:

Ich bin immer bereit, im anderen gespiegelt auch die eigenen Schwächen zu erkennen ... eine ganz spannende Sache. Wenn's denn paßt. Und man's erkennt.

Autor:  rodger [ 16.3.2013, 17:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Doro hat geschrieben:
Unglücklich ja, weil der versuchten Inanspruchnahme durch rechte Tendenzen durchaus entgegenkam.

Daran dachte ich nun überhaupt nicht. (Nebenbei bemerkt geht mir diese zeitgenössische Gleichsetzung rechts = böse auch reichlich auf den Keks.)

Autor:  Rene Grießbach [ 16.3.2013, 18:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Doro hat geschrieben:
Unglücklich ja, weil der versuchten Inanspruchnahme durch rechte Tendenzen durchaus entgegenkam.


Seh ich ein kleines bisschen anders.
Gewisse Leute in ganz gewissen Kreisen haben aus Mays Texten etwas herausgelesen bzw. haben herauslesen wollen, was da gar nicht drin stand. Dass sie da gewisse Dinge für sich in Anspruch nehmen wollten, zeugt doch davon, dass sie den Inhalt nicht verstanden haben.
Deshalb denke ich aber auch, dass wir Karl May unrecht tun, wenn wir meinen, dass er ihnen mit dem Inhalt seiner Werke in irgendeiner Weise entgegenkam.

Autor:  Doro [ 16.3.2013, 19:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Rene Grießbach hat geschrieben:
Deshalb denke ich aber auch, dass wir Karl May unrecht tun, wenn wir meinen, dass er ihnen mit dem Inhalt seiner Werke in irgendeiner Weise entgegenkam.

Er (KM) kann da ja nu gar nix dazu, dass sich ein paar Jährchen später einige aus seinem Fundus bedienen wollten.
Konnte sich ja nicht mehr wehren (könnte ich mir, hätte er es erlebt, durchaus vorstellen). Wenn Leutz da was raus bzw. reinlesen wollen, oder auch nicht, dann ist das schwer zu unterbinden. Wenn das Ganze in einer fragwürdigen Ideologie endet, bleibt nur Vehemenz im Widerspruch der 'Besser' wissenden, wobei auch das wieder ne sehr subjektive Sache ist, zugegebenermaßen.

Autor:  Rene Grießbach [ 16.3.2013, 19:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Doro hat geschrieben:
Er (KM) kann da ja nu gar nix dazu, dass sich ein paar Jährchen später einige aus seinem Fundus bedienen wollten.


Sach ich ja :D

Autor:  Doro [ 16.3.2013, 19:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

rodger hat geschrieben:
Daran dachte ich nun überhaupt nicht. (Nebenbei bemerkt geht mir diese zeitgenössische Gleichsetzung rechts = böse auch reichlich auf den Keks.)

*Kaffee dazustell* zum Keks 8) :mrgreen:
Steht Dir frei, ich seh's nicht als Böse, sondern als Menschenverachtend und damit kann ich gar ned, punktum.

Autor:  Doro [ 16.3.2013, 19:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Rene Grießbach hat geschrieben:
Sach ich ja :D

JO! ;-)

[Fein, dass Du wieder da bist! *hinzufüg]

Autor:  Rene Grießbach [ 16.3.2013, 19:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen ...

Doro hat geschrieben:
[Fein, dass Du wieder da bist! *hinzufüg]



Nun ja, nochmal paar Wochen "Pause" gehabt. Und jetzt diesen doch lohnenswerten Blog gefunden, so richtig geeignet zum "Zurückmelden" :D

Seite 2 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/