Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Strindberg u.a.
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=13&t=197
Seite 1 von 1

Autor:  rodger [ 17.1.2005, 16:47 ]
Betreff des Beitrags:  Strindberg u.a.

Eine Veröffentlichung, bzw. hier ein Themenzweig oder auch Thread zum Thema „Karl May und seine literarischen Zeitgenossen“ wäre einmal interessant. Meine Phantasie spielt mir ja gelegentlich so ihre Streiche, so malte ich mir schon des öfteren z.B. Karl May und Elke Heidenreich zusammen in einer Talkshow aus (auch ein Beispiel dafür, daß mich zeitliche Zuordnungen und [scheinbar] entsprechende Unmöglichkeiten nur sehr periphär interessieren).

Dieser Tage geisterte, ich weiß auch nicht warum, August Strindberg durch meinen Schädel. Das wäre auch mal interessant, was der zu Karl May und Karl May zu ihm gesagt hätte. Da mir die Lebensdaten Strindbergs nicht allzu präzise präsent waren, habe ich im GOOGLE nachgesehen und verblüfft festgestellt: 1849 - 1912. „Zeitgenössischer“ geht es ja kaum.

Die ganzen unveröffentlichten May-Briefe bergen sicher noch gewaltige Funde an Stellungnahmen zum zeitgenössischen literarischen Umfeld.

(Wollte Strindberg & Karl May gerade auf den Seiten der KMG suchen, aber da ist er mal wieder, der berühmte Verbindungsfehler ...)

Autor:  Cornelia Seitz [ 17.1.2005, 17:29 ]
Betreff des Beitrags: 

Es ist müßig darüber zu spekulieren, ob Karl May mit Strindberg Kontakt hatte. Wir wissen es nicht. Ferner ist noch nicht einmal sicher bzw. bekannt, ob Karl May bei seinen vielen Theaterbesuchen in Dresden jemals ein Stück von Strindberg sich angeschaut hat.

Wie ich von befreundeter Seite erfuhr, wird es in absehbarer Zeit eine kommentierte Chronik Karl Mays in 5 Bänden geben, die uns sicherlich diesebezügliche Auskünfte gibt oder auch nicht.

Ansonsten ist alles Spekulation und einer seriösen Karl-May-Forschung nicht zuträglich.

LG Cornelia

Autor:  rodger [ 17.1.2005, 17:48 ]
Betreff des Beitrags: 

Lieber K ähh, liebe Cornelia,

also Kontakt werden sie wohl nicht gehabt haben.

Über die Stücke, die sich Karl May angesehen hat, habe ich schon konkrete Informationen gelesen, ich glaube es war in Volker Grieses "Chronik". Ich werde mal nachsehen, ob da auch ein Strindberg-Stück dabei war.

Der fünfbändigen Chronik sehe ich, wie sicher viele May-Freunde, mit großer Spannung entgegen. Hoffentlich dauert es nicht wieder Jahre, wie einst beim "Diamanten", und hoffentlich ist sie dann nicht so enttäuschend, wie dieser es für mich war. Aber einige wirklich ausgezeichnete Publikationen des KMV in den letzten Jahren lassen ja hoffen.

Ohne Spekulation fände ich die ganze May-Forschung sozusagen zum Sterben langweilig. Auch Karl May fand zeitlebens die bunten Blüten wohl interessanter als graue Theorie und hölzern-totes Faktenwissen.

Beste Grüße

Rüdiger

Autor:  rodger [ 12.2.2006, 14:35 ]
Betreff des Beitrags: 

(Gelegentlich kann man einen gut ein Jahr alten Thread wiederbeleben:)

Hübsche Verbindung May - Strindberg durch Amand von Ozoróczy im Wiener "Vaterland" 1908:

"Strindbergs 'Gotische Zimmer' sprechen das neue Jahrhundert der 'Seele' zu. May ist ihr erster Pionier"

(Karl-May-Chronik Band IV, S. 425)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/