Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 20:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wohlgschaft
BeitragVerfasst: 10.6.2004, 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Dieser Tage las man andernorts unerfreuliches, gar unfreundliches über erwachsene Karl May Leser, auch deren geistige Reife und Gesundheit wurde bezweifelt. Nun, Papier ist geduldig und elektronische Medien müssen es wohl auch sein. Als wohltuendes Gegengewicht zum Gelesenen sei hier eine kleine Passage von Hermann Wohlgschaft aus dessen großer Karl May Biographie wiedergegeben, ein kleiner Auszug nur, aus einem umfangreichen Buch, das sich sehr ernsthaft, und sehr tiefgründig, mit Karl May auseinandersetzt.

Der Publizist Dr. Franz Sättler kam, noch zu Lebzeiten Mays, zu dem Resultat: "Das ist christliche Kunst! " Der Schriftsteller Ernst Jünger hatte Ardistan und Dschinnistan in seiner Jugend zweimal gelesen; bei der zweiten Lektüre geriet er "in einen euphorischen Zustand", als ob er "ein Narkotikum genommen hätte". Für Hans Wollschläger ist der Mir, neben dem Silberlöwen III/IV, "Mays zweite, unstreitig bedeutende Literatur-Leistung und erreicht [...] in seinen obersten Augenblicken jene sonderbare Schwelle, an der die Kunstwerke so etwas wie direkte Schöpfungs-Konkurrenzen werden". Christoph F. Lorenz meinte, "die recht bescheidene Zahl der ernstzunehmenden Interpretationsansätze" stünde in "keinem Verhältnis zu der Bedeutung dieses Buches". Und auch für Lowsky war Ardistan und Dschinnistan, 1987, der "am meisten gelobte", aber "am wenigsten erforschte unter Mays Altersromanen".

Mittlerweile sind weitere Untersuchungen - auch zur Botschaft, zur inhaltlichen Relevanz des Mir - erschienen. Doch für künftige Interpretationsversuche gibt es noch genügend Stoff. Denn als Welt-Parabel ist Ardistan und Dschinnistan im Grunde unerschöpflich.

Und damit für heute: Gute Nacht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6.9.2004, 23:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Der Ankündigung der Neuausgabe (Anzeige in den neuen Publikationen der KMG) ist zu entnehmen, dass das Wohlgschaft-Buch in veränderter Form neu erscheinen wird, der bisherige zweite Teil wird so nicht mehr erhalten sein.

Man sichere sich als ernsthaft interessierter schleunigst noch ein Exemplar der ersten Ausgabe. Für mich ist es nicht weniger als das interessanteste Buch, das es überhaupt gibt.

(Nachtrag: Übertreiben veranschaulicht.)

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo