Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

HKA erscheint künftig im Karl-May-Verlag
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=15&t=449
Seite 3 von 5

Autor:  Dernen [ 2.6.2007, 1:52 ]
Betreff des Beitrags: 

karmaqueen hat geschrieben:
es ist ja auch verwirrend mit ardistan & dschinnistan II, kein wunder, dass die presse da was durcheinandergebracht hat.

ende juni sollen doch schon die quitzows und ardistan II in der HKA erscheinen.


In der Tat. Das ist für den Außenstehenden wirklich schwer zu durchschauen. Einmal A&D II in der HKA, zum anderen der zweite A&D-Band in der blauen Ausgabe des KMV. (Und ich merke gerade, wie ich gnadenlos Kürzel hinschreibe, deren Bedeutung mir selbstverständlich sind, so wie der Jurist weiß, was sich hinter SGB III, BGBL oder LdfG verbirgt.)

Zitat:
übrigens, auch die leistung von herrn wiedenroth sollte bei allem neuanfang nicht in vergessenheit geraten.


D'accord. Er hat sich über Jahre für die Ausgabe eingesetzt. Als Ein-Mann-Betrieb hat das Bücherhaus Bargfeld länger durchgehalten als die Verlage, die vorher die HKA herausgebracht haben.

Autor:  karmaqueen [ 2.6.2007, 2:04 ]
Betreff des Beitrags: 

Dernen hat geschrieben:
zum anderen der zweite A&D-Band in der blauen Ausgabe des KMV.


vor allem freut sich meinereiner schon seit geraumer zeit auf die dunkle lederausgabe dieses bandes. einfach ein wunderschönes buch!

Autor:  StefanS [ 2.6.2007, 16:01 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo,
ich habe die Lederausgabe mal in der Online-Bibliografie gesehen. Wo kann man die überhaupt erwerben? Auf der Homepage des KMVs habe ich das Buch jedenfalls noch nie gefunden.
Stefan Schawe :?:

Autor:  karmaqueen [ 2.6.2007, 22:20 ]
Betreff des Beitrags: 

direkt beim verlag, es wird z.b. auch wieder eine kleinstauflage der traumwelten II in halbfranzbindung geben. einfach mal mit herrn fakesch kontakt aufnehmen.



StefanS hat geschrieben:
Hallo,
ich habe die Lederausgabe mal in der Online-Bibliografie gesehen. Wo kann man die überhaupt erwerben? Auf der Homepage des KMVs habe ich das Buch jedenfalls noch nie gefunden.
Stefan Schawe :?:

Autor:  StefanS [ 3.6.2007, 9:22 ]
Betreff des Beitrags: 

Danke für die Antwort. In welchem Bereich liegen denn etwa die Preise? Soweit ich weiß, besitzen schon mehrere Mitglieder der Datenbank einige dieser Bücher.

Autor:  Matthias [ 5.6.2007, 17:39 ]
Betreff des Beitrags:  Freue mich auf die HKA

Im DeutschlandradioKultur (29.05.) wurde es ja leider so dargestellt, als sei die Fortsetzung der HKA, der Verdienst des KMV.

Ansonsten freue ich mich drauf!

Autor:  Dernen [ 5.6.2007, 17:51 ]
Betreff des Beitrags: 

StefanS hat geschrieben:
Danke für die Antwort. In welchem Bereich liegen denn etwa die Preise? Soweit ich weiß, besitzen schon mehrere Mitglieder der Datenbank einige dieser Bücher.


Die Halbfranzausgabe von "Traumwelten II" kostet 150 Euro.

Grüße
Rolf Dernen

Autor:  Dernen [ 5.6.2007, 18:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Freue mich auf die HKA

Matthias hat geschrieben:
Im DeutschlandradioKultur (29.05.) wurde es ja leider so dargestellt, als sei die Fortsetzung der HKA, der Verdienst des KMV.


Bekanntlich hat der Erfolg viele Väter. Ich kenne den Wortlaut der Rundfunksendung nicht; gibt es den Text vielleicht im Internet? Dann wäre ich für einen Link dankbar. Oder könnten Sie kurz referieren, was dort gesagt wurde?

Autor:  Matthias [ 5.6.2007, 22:18 ]
Betreff des Beitrags:  Antwort an Dernen

Bei der von mir erwähnten Sendung handelt es sich um "FAZIT-Kultur vom Tage". Sendezeit täglich 23-24 Uhr. In der Sendung vom 29.05. war es ein telefonisches mit einem der Herren Schmidt. Dauer ca. 5 min.
Inhalt in Stichpunkten: Die HKA, an dem der kürzlich verstorbene Hans Wollschläger beteiligt war, wird nach 20 Jahren vom KMV fortgesetzt. Etwa 50% der auf 99 Bände angelegten Reihe seien bereits verlegt. Die andere hälfte werde nun in der Zukunft mit etwa 3 Bänden im Jahr fortgesetzt. Was mich nur störte ist, die KMG und die KMS würden hier mit keinem Wort erwähnt. Zum Schluss teilte der Moderator mit, die HKA sei ab Morgen (also den 30.05.) beim KMV erhältlich.
Ich habe am andern Morgen dann auf die Internetseiten des KMV geschaut. Dort war nichts. Auf meine Anfrage dort,wurde ich noch um etwas Geduld gebeten. (Text der Antwort ist auf meiner Homepage zu finden.)

Auf den Internetseiten von Deutschlandradio Kultur ist weder ein Mitschnitt noch ein Protokoll des Interviews zu finden. Aber eine Anfrage beim Sender von mein Seite erfolgt

Autor:  Matthias [ 6.6.2007, 7:49 ]
Betreff des Beitrags:  Hinweis zur HKA auf den Webseiten von DeutschlandradioKultur

Nachtrag zu meinem Text von Gestern:

Inzwischen ist ein Eintrag auf den Seiten des Sender zu finden.

Einfach mal mit einer Suchmaschine nach dem Sender suchen und auf der Senderseite das Stichwort "Karl May" eingeben.

Hier sind dann auch alle 3 Institutionen genannt.

Autor:  Günther Wüste [ 6.6.2007, 21:15 ]
Betreff des Beitrags:  Interwiew mit Bernhard Schmid

Um das Interview in der Sendung Fazit handelt es um ein Telefongespräch mit Herrn Bernhard Schmid vom Karl May Verlag.
Eine Datei des Gespürächs ist online abrufbar oder mich fragen.

http://www.podster.de/episode/335891

Besten Gruss euer Günther

Autor:  Matthias [ 7.6.2007, 9:50 ]
Betreff des Beitrags:  Betreff: Interwiew mit Bernhard Schmid

Vielen Dank Herr Wüste. :D

Besten Gruss zurück!

Matthias

Autor:  Michael Gerner [ 7.6.2007, 14:37 ]
Betreff des Beitrags: 

Nach der sehr erfreulichen Entwicklung bei der HKA plagt mich die Neugierde über künftige Subskriptionsmöglichkeiten. Ab wann wird es dazu Details vom KMV geben? Ideal wäre m.E. eine Möglichkeit des Bezuges von einem Band pro Monat, über eine Buchhandlung, ausgehend von einer Titelliste, auf der im Vorhinein einzelne Titel ausgeschlossen werden können. Die Library of America arbeitet sehr professionell mit einem ähnlichen Subskriptionsmodell.

Autor:  Dernen [ 8.6.2007, 9:12 ]
Betreff des Beitrags: 

Da der KMV nur mit der Herstellung befaßt sein wird, dürfte die Karl-May-Stiftung, die den Vertrieb übernehmen soll, die richtige Ansprechpartnerin sein.

Autor:  Scheuch [ 8.6.2007, 10:46 ]
Betreff des Beitrags: 

:roll:

Wenn ich die Abwicklung bei Bestellungen über Stiftung und Bücherhaus vergleiche, bin ich traurig, dass ich zur Stfitung keine Alternative haben soll, zumal es in Berlin sicher auch einige Händler gibt, die die Bände vertreiben würden.

-SCHEUCH-

Seite 3 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/