Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Droop-Reprint
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=16&t=1487
Seite 1 von 3

Autor:  rodger [ 28.10.2011, 22:05 ]
Betreff des Beitrags:  Droop-Reprint

Ich erwarb dieser Tage den Reprint "Karl May - Eine Analyse seiner Reiseerzählungen" von Adolf Droop und stieß auf S. 5 auf eine mir nicht erklärliche Merkwürdigkeit, Droop schreibt dort (bzw. dort steht (im Reprint-Text !))

Zitat:
die Humoresken ("Der alte Dessauer")

:roll:

Droops Buch erschien 1909, ein Buch mit dem Titel "Der alte Dessauer" meines Wissens erst 1921.

:?:

Autor:  Werner Fleischer [ 29.10.2011, 1:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

rodger hat geschrieben:
Ich erwarb dieser Tage den Reprint "Karl May - Eine Analyse seiner Reiseerzählungen" von Adolf Droop und stieß auf S. 5 auf eine mir nicht erklärliche Merkwürdigkeit, Droop schreibt dort (bzw. dort steht (im Reprint-Text !))

Zitat:
die Humoresken ("Der alte Dessauer")

:roll:

Droops Buch erschien 1909, ein Buch mit dem Titel "Der alte Dessauer" meines Wissens erst 1921.

:?:


Droop wird wohl kaum damit einen Buchtitel gemeint haben sondern eher den "Alten Dessauer", der ja wohl vielen noch ein Begriff war als Beispiel für Humoresken aufgeführt haben.

Autor:  rodger [ 29.10.2011, 10:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

Die Anführungszeichen und die Formulierung ("Der") wären dann seltsam.

Dort steht

Zitat:
die Jugendschriften ("Der Sohn des Bärenjägers" u.a.), die Gedichte ("Himmelsgedanken"), die Humoresken ("Der alte Dessauer")


Wenn es sich nicht um einen Titel handelte, stünde dort doch wohl eher so etwas wie "die Humoresken (vom 'alten Dessauer')" o.ä.

Autor:  Werner Fleischer [ 29.10.2011, 12:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

vielleicht vielleicht auch nicht

Autor:  rodger [ 29.10.2011, 12:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

Geht's jetzt hier um sachdienliches Argumentieren oder ums Rechthaben ?

:roll:

Die Sache interessiert mich, die Sache, die Angelegenheit, sonst nichts. (Also weder das Rechthaben noch möglicherweise unterstelltes 'Am-Zeug-flicken'.)

Autor:  rodger [ 29.10.2011, 14:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

[Erklärbärmodus]
Es geht mir um die Frage, ob der besagte Titel 1909 bereits in irgendeiner Weise (in einer unbekannten Ausgabe oder Titelvariante) vorhanden oder vielleicht angedacht, geplant war, oder aber man gar den Text eines Reprints verändert hat, es sich also um einen Pseudo-Reprint handelt, was ich für am wahrscheinlichsten halte. Und auch in dem Fall geht es mir nicht darum, an irgendjemandes Zeug zu flicken, sondern nur um die reine Information, den Sachverhalt. Die Möglichkeit daß es den Titel noch nicht gab, er weder geplant noch angedacht war und Droop trotzdem formuliert Humoresken Klammer auf Anführungszeichen Der alte Dessauer Anführungszeichen Klammer zu erlaube ich mir auszuschließen.
[/Erklärbärmodus]

Autor:  Dernen [ 29.10.2011, 16:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

Interessantes Thema. Ich finde auf Anhieb, etwa bei Hermesmeier/Schmatz, keinen Hinweis auf eine evtl. schon zu Mays Lebzeiten geplanten Zusammenfassung dieser Erzählungen.

Autor:  Werner Fleischer [ 29.10.2011, 21:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

Dernen hat geschrieben:
Interessantes Thema. Ich finde auf Anhieb, etwa bei Hermesmeier/Schmatz, keinen Hinweis auf eine evtl. schon zu Mays Lebzeiten geplanten Zusammenfassung dieser Erzählungen.


Wird es auch nicht gegeben haben, da sich die Karl May Bände im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts wie bekannt nicht so gut verkauften. Fehsenfeld klagt ja oft genug darüber.
Zu diesem Zeitpunkt war an Humoresken von Karl May so gut wie nichts greifbar. Wohl hatte es Veröffentlichungen mit Dessauergeschichten in Buchform gegeben. Zudem war der Begriff "Der alte Dessauer" wie uns der Kollege Hermesmeier an anderer Stelle erläuterte ein feststehender und bekannter Begriff in Deutschland. Droop hat meines Erachtens nach nur eine bekannte und vielleicht noch greifbare Form der Maychen Humoreske aufgegriffen und als Beispiel aufgeführt. Eventuell hat der Karl May Verleger einige Jahre später sich an die Angabe im Droopbuch erinnert und hierauf zurückgegriffen. Da muß aber alles nicht stimmen, daher noch einmal - vielleicht - vielleicht auch nicht.

Autor:  Abu Seif [ 30.10.2011, 11:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

sprecht ihr über diesen Text?

http://karl-may.info/dessauer.html

scheint ja schon 1875 unter dem Titel veröffentlicht worden zu sein.

Autor:  rodger [ 30.10.2011, 16:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

Ich kann nicht nachvollziehen, daß offenbar immer noch unklar ist, was gemeint war und ist ... es steht bereits im ersten Beitrag des Threads und wurde [ebenso eigentlich überflüssiger- wie offenbar vergeblicherweise] dann noch lang und breit erklärt ...

Da zitiert einer einen Titel in Klammern und Anführungszeichen, Jahre bevor es diesen Titel gab ... Also gab es diesen TITEL (nicht die Redewendung o.ä.) entweder doch schon oder aber diese Stelle wurde nachträglich in den Text eingebaut.

Autor:  Werner Fleischer [ 30.10.2011, 19:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

Nein er nennt keinen Titel sondern einen Begriff wie z.B. Karl der Dicke, Alexander der Große oder halt Der alte Dessauer. Google doch einfach einmal "Der alte Dessauer" und du wirst dich wundern auf was du nicht alles stoßen wirst was eindeutig nicht auf Karl May zurückgeht oder hat der den Alten Dessauer Marsch angeregt.

Autor:  Abu Seif [ 30.10.2011, 19:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

so sehr steck ich nicht im Werk, es kam mir nur der Gedanke dass da vielleicht ne Verwechslung vorlege.

Autor:  rodger [ 30.10.2011, 19:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

@Werner Fleischer

Zitat:
Humoresken ("Der alte Dessauer")


Voraussichtlich letzter Versuch [...]:

Franz Beckenbauer wird bekanntlich "Der Kaiser" genannt. Nehmen wir einmal an einer schreibt diverse Anekdoten über ihn auf, und nach dem Tod des Anekdotenschreibers werden diese Geschichten, im Jahr 2000, unter dem Titel "Der Kaiser" veröffentlicht. Und dann finden wir in einer Schrift von 1990 eine Stelle, wo einer schreibt, besagter Autor habe dieses und jenes, und auch "Fußballtraineranekdoten ("Der Kaiser")" geschrieben. Selbst wenn Beckenbauer zu der Zeit schon so genannt wurde, so (in dieser Form) würde es niemals da stehen, wenn es diesen Buchtitel zu der Zeit noch nicht gab ... es sei denn wir hätten es mit einer Art Legastheniker zu tun, was indes bei Autoren eher selten ist ...

Autor:  rodger [ 30.10.2011, 20:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

Er würde schreiben

Zitat:
Fußballtraineranekdoten (z.B. über den „Kaiser“)

oder

Zitat:
Fußballtraineranekdoten (über den „Kaiser“ u.a.)

oder

Zitat:
Fußballtraineranekdoten (über „Kaiser“ Beckenbauer)

oder

Zitat:
Fußballtraineranekdoten (über „Kaiser“ Beckenbauer u.a.)

aber nicht

Zitat:
Fußballtraineranekdoten („Der Kaiser“)

Er müsste ja, immer gesetzt den Fall daß es diese „Kaiser“-Bezeichnung als Titel (!!) eben noch nicht gab, einen Schlag mit dem Hammer haben, wie ein Jugendherbergsvater es in Essen-Werden 1977 vortrefflich ausdrückte …

Autor:  Dernen [ 30.10.2011, 20:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Droop-Reprint

Ich zitere mal den ganzen Absatz bei Droop:

Zitat:
Da wir uns nur mit den Reiseerzählungen beschäftigen wollen, finden die Jugendschriften ("Der Sohn des Bärenjägers" u.a.), die Gedichte ("Himmelsgedanken"), die Humoresken ("Der alte Dessauer") und sonstige Schriften Mays keine Berücksichtigung


Droop nennt Titel von Büchern, wenigstens in den beiden ersten Fällen. Und dann in derselben Art und Weise halt den Dessauer. Es sieht doch in der Tat so aus, wie eine Reihung von ähnlichen Dingen, eben Büchern. Und das ist wirklich seltsam, da es eben den Dessauer-Titel zu dieser Zeit noch nicht gab. Nicht mehr und nicht weniger will Rüdiger - wenn ich es richtig verstanden habe - uns mitteilen.

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/