Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 14:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die blaue Schlange
BeitragVerfasst: 14.5.2004, 19:55 
Auf eine interessante Neuerscheinung des Karl-May-Verlage gilt es hinzuweisen.
Ohne auf den Inhalt des Bandes einzugehen, fällt das bemerkenswerte Deckelbild auf, daß ein Gemälde von August Macke zeigt.
Macke ein progressiver Maler der zur Künstlervereinigung "Die Brücke" gehörte und 1914 - kurz vor dem 1. Welltkrieg, wo Macke bereits im September 1914 fallen sollte - u.a. mit dem Malerkollegen Paul Klee Tunesien bereiste.

Fast möchte man bei dem Deckelbild annehmen, daß es sich hier um ein Motiv handelt, daß August Macke während seiner Tunesienreise oder unter dem Eindruck dieser Reise zu Hause fertigte.

Weiß jemand näheres über dieses Bild von August Macke?

Viele Grüße
Kurt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.5.2004, 16:41 
Hallo Kurt!

August Macke hat mindestens noch ein weiteres 'indianisches' Bild gemalt. Es heißt 'Indianer auf Pferden', (1911,siehe unten. näheres auch in den KMG-Mitteilungen 87/40f) Das spezielle Gemälde auf der 'Blauen Schlange' heißt schlicht 'Indianer' und stammt ebenfalls aus dem Jahre 1911.

Viele Grüße, Thomas

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.6.2004, 20:45 
Hallo Thomas,

interessant, daß die Indianer-Motive von August Macke vor seiner Tunesienreis 1914 entstanden.

Was waren die Gründe, weshalb Macke Indianermotive wählte? Kannte er einige Bücher Karl Mays oder von Cooper, Sealsfield u.a. oder entstanden die Bilder "aus dem Bauch" heraus?

Weißt Du da näheres?

Viele Grüße
Kurt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.6.2004, 13:21 
Hallo Kurt!

Zitat:
Weißt Du da näheres?


Nein, obwohl Macke an der Kunstakademie meiner Heimatstadt studiert hat, weiß ich auch nicht mehr, als in dem besagten Mitteilungsartikel steht. Demnach ist nicht überliefert, ob Macke Mays Bücher gekannt hat, doch erscheint es Autor Müller unwahrscheinlich, daß Kölner und Bonner Gymnasiasten diese Lektüre verpaßt haben könnten. Ergänzend könnte man anmerken, daß es damals auch schon Karnevalsumzüge in den rheinischen Allaf+Hellau-Metropolen gab, vielelicht waren dabei ja auch schon Indianerkostüme en vogue?

Viele Grüße, Thomas


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3.9.2004, 16:55 
Der Band "Die blaue Schlange" ist nun - allerdings mehr in einem blaugrauen Einband - erschienen, ferner Band 85 "Von Ehefrauen und Ehrenmännern".

Der Sonderband "Traumwelten" von Hermesmeier/Schmatz wird ein etwa 3 Wochen ausgeliefert.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5.9.2004, 6:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Die Sache mit der Farbe (ein sattes, schönes Blau etwa wäre angezeigt gewesen zur Unterscheidung von den Grünen Bänden und zum Aufmerksammachen auf ein neues, interessantes Produkt, so merkt man den Unterschied kaum und hält ihn möglicherweise für einen technischen Fehler) ist so halbherzig und wenig konsequent wie die zögerlich in Gang gekommenen und vorerst auch wieder unterbrochenen Rückbearbeitungen (bei Winnetou II z.B. muß man sozusagen mit der Lupe suchen); der Ansatz ist gut, aber in der Durchführung noch viel zu zaghaft und uneffektiv. Schade. Schön aber immerhin, dass überhaupt Ansätze da sind. Außerordentlich ausbaufähig und zu hegen und zu pflegen. Nur muß man die Erneuerer auch wirklich machen lassen. Der alte Wagner in Bayreuth lässt immerhin Jüngere ran, auch wenn er selber Chef bleibt, aber dass man nicht ewig so weitermachen kann wie anno dunnemals, hat der löblicherweise schon vor Jahrzehnten erkannt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5.9.2004, 11:03 
Um Mißverständnissen vorzubeugen, der KMV präsentiert sich seit nunmehr 91 Jahren stets auf der Höhe der Zeit.
Gerade wer sich mit der Verlagsentwicklung der letzten 10 Jahre befasst, wird unschwer feststellen, daß der KMV sehr innovativ ist.
Man denke nur an die seit 1997 erscheinende Sonderbandreihe.

Das für Textpuristen das Verlagsangebot der "günen Bände" unbefriedigend ist, vermag ich durchaus zu verstehen, für mich und viele andere Leser ist eine bearbeitete Ausgabe, die von Unstimmig- und Weitschweifigkeiten befreit ist, durchaus lesbar.

Gemäß der Verlagsphilosophie des KMV sind die Werke Mays ja in seinem Sinne zu Diamanten geschliffen worden.

Viele Grüße
Kurt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5.9.2004, 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Freilich gibt es erfreuliche Entwicklungen (die mir allerdings noch wesentlich konsequenter und flotter sein könnten), und insbesondere von den zwei neuen Bänden bin ich außerordentlich angetan. Das mit der Farbe ist allenfalls ein unwesentlicher Schönheitsfehler am Rande, nur, da es angesprochen wurde, fiel mir die Parallele dazu ein.

Kurt Altherr hat geschrieben:
in seinem Sinne


Das wär´schön !

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo