Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 7:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.2.2005, 22:12 
Von wem auch immer, halte ich es für unverantwortlich, jeden neuen Forenteilnehmer, wie Tina, Eraser u.a. damit zu begrüßen, ach das kann nur wieder der Kurt Altherr sein.

Mit einem solchen Tun, Herr Grosskurth, würgen Sie das Forum doch letztendlich tot.

Was soll das? Tina kündigte an, sich zurückzuziehen und Eraser, der ich ja auch sein soll, aber nicht bin, wird sich jetzt noch verwundert die Haare raufen und wohl nicht mehr posten.

Sie sollten, lieber Herr Grosskurth, sich ihr unverantwortliches Verhalten doch etwas überlegen. Bei Herrn Korte erübrigt sich jeder Kommentar.
--------------------------------------

Warnung! Für jegliche Schäden, sowohl psychischer als auch physischer Art, die beim Lesen meines Beitrages entstehen, wird seitens des Autors keine Haftung übernommen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trolle
BeitragVerfasst: 16.2.2005, 22:32 
Offline

Registriert: 7.6.2004, 0:10
Beiträge: 92
Wohnort: Ein kleiner Ort im Hunsrück...
karmaqueen hat geschrieben:
Ralf Grosskurth hat geschrieben:
Nun, dieser Satz hat ja auch seine eigene Historie.
Den Vorwurf mit dem darin enthaltenen Wort "Führer" kommentiere ich nicht weiter, weil er m.E. schlicht auf einer Fehlinterpretation beruht.


zum hintergrund des letzen absatzes:

der mann der tausend masken (unlängst @ karl may & co) hat geschrieben:
"Hitler war, das ist nichts neues, ein begeisterter Karl-May-Leser und man verliert sich keineswegs in Spekulationen, daß es dem Führer zu verdanken ist, daß im 3. Reich überhaupt die Werke Karl Mays gelesen werden durften. Goebbels hätte sie ganz gewiß verboten."


Nun, das wird nun leider off-topic, lässt sich aber m.E. nicht vermeiden. Trotzdem in vorauseilendem Gehorsam schon einmal "Entschuldigung" dafür.
Nun aber zum off-topic-Thema :shock: :lol:
Ob ein gewisser A.H. aus B. 60 Jahre nach seinem letzten Schnaufer in einem Forum als "Führer" (mit oder ohne ' " ') bezeichnet wird, ist - zumindest mir - nicht nur völlig egal, sondern lässt meiner Meinung nach auch keinerlei politische Grundtendenz des betreffenden Verfassers erkennen. Zumindest solange nicht, wie er nicht beständig "Führer" genannt oder gar in anderer Weise "hochgejubelt" würde.
Ich erkenne an, daß es gilt, jedweder neuer "brauner" Umtriebigkeit entschlossen entgegen zu treten, aber auf der anderen Seite bin ich ebensosehr der Meinung, man müsse nun nicht jedesmal, wenn der Name fällt, in die uns als Nation (man mag ja schon gar nicht mehr "Volk" schreiben) so zu eigen gewordene "Schockstarre" verfallen, aus der man sich dann erst nach mindestens 15minütiger Beteuerung, man selbst sei natürlich gar nicht, und auf gar keinen Fall, und überhaupt, und sowieso verabscheue man das, und also wirklich....

Der Mann ist tot, und das ist gut so. Und Idioten gibt es überall und in allen Völkern, auch 60 Jahre später. Denen ist entgegen zu treten.

Ansonsten jedoch ist eine gewisse Gelassenheit ohne innere Zuckungen anzuraten, denn nicht nur erledigt man auf diese Weise so manche, die lieber gröhlend durch die Straßen zögen, sondern die deutsche Geschichte besteht dem Vernehmen nach auch aus einigen Jahren vor '33.
Off-topic mode off.
Danke bei allen, die bis hierher gelesen haben und nicht vorher schon eingeschlafen sind :roll:

_________________
Mit freundlichen Grüßen,

Ralf Grosskurth


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.2.2005, 22:46 
Offline

Registriert: 7.6.2004, 0:10
Beiträge: 92
Wohnort: Ein kleiner Ort im Hunsrück...
Kurt Altherr hat geschrieben:
Von wem auch immer, halte ich es für unverantwortlich, jeden neuen Forenteilnehmer, wie Tina, Eraser u.a. damit zu begrüßen, ach das kann nur wieder der Kurt Altherr sein.

Mit einem solchen Tun, Herr Grosskurth, würgen Sie das Forum doch letztendlich tot.

Was soll das? Tina kündigte an, sich zurückzuziehen und Eraser, der ich ja auch sein soll, aber nicht bin, wird sich jetzt noch verwundert die Haare raufen und wohl nicht mehr posten.

Sie sollten, lieber Herr Grosskurth, sich ihr unverantwortliches Verhalten doch etwas überlegen. [...]


Ach, wo ich gerade schon einmal beim Zitieren bin...
Erstens, mein Verhalten ist nicht unverantwortlich, denn ich verantworte es und stehe auch zu meiner Analyse, einen gewissen Duktus und andere Merkwürdigkeiten betreffend.
Zweitens, wer hier versucht, diverse Foren zu würgen und zu schinden, darüber möge sich der geneigte Leser sein eigenes Urteil bilden.
Drittens, der Rückzug des Forenmitglieds "Tina" wird im gleichen Atemzug mit "unglücklichen Wirrungen" im Nachbarforum sowie "eher befremdend(em)" Lob angekündigt. Ein weiteres Forenmitglied kündigte darauf ebenfalls den Rückzug an, leider ohne diesem begrüßenswerten Entschluß auch treu zu bleiben. Nun möge jeder Neugierige mal nachgucken, wer wohl dafür jeweils unverantwortlich zeichnete :lol:

Mithin stelle ich für mich abschließend fest:
Mein Verhalten erfreut sich meiner Verantwortung und ist im Regelfalle durch eine gewisse Überlegung gekennzeichnet, wobei diese meist ex ante vorgenommen und nicht, wie es gewissen anderen Leuten auch eigenem Bekunden nach gegangen sein soll, ex post durch die Reaktionen erzwungen wurde.

_________________
Mit freundlichen Grüßen,

Ralf Grosskurth


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.2.2005, 9:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 9:52
Beiträge: 600
Wohnort: München
Wie wäre es, wenn ihr den admin bitten würde, euch für euren kindischen kleinkrieg einen sandkasten einzurichten? Damit man weiß, welche stränge man schon mal nicht zu lesen braucht.

Übrigens bezieht sich das "trolle füttern" aufs angeln, nicht auf tolkien.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Trolle
BeitragVerfasst: 17.2.2005, 11:53 
Offline

Registriert: 12.5.2004, 22:06
Beiträge: 274
Hallo zusammen!

giesbert hat geschrieben:
Übrigens bezieht sich das "trolle füttern" aufs angeln, nicht auf tolkien.

Ich weiss, ich habe auch schon so geangelt. Aber da das anglerische "to troll" ein Verb ist, kann man es nicht wirklich füttern, von daher kommen mir halt immer Tolkiens Trolle in den Sinn, als sie sich über die beste Zubereitungsart von Hobbits unterhalten ... :lol: :lol: :lol:

Grüsse

Sandhofer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.2.2005, 22:15 
Offline

Registriert: 7.6.2004, 0:10
Beiträge: 92
Wohnort: Ein kleiner Ort im Hunsrück...
... Außerdem bezieht sich "Trolle füttern" auf das englische "feed a troll", d.h. einem "Troll", sprich einem notorischen Unruhestifter in einem Forum, "neue Nahrung" geben :P

_________________
Mit freundlichen Grüßen,

Ralf Grosskurth


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: trolling
BeitragVerfasst: 18.2.2005, 7:04 
Offline

Registriert: 12.5.2004, 22:06
Beiträge: 274
Hallo zusammen!

Ralf Grosskurth hat geschrieben:
... Außerdem bezieht sich "Trolle füttern" auf das englische "feed a troll", d.h. einem "Troll", sprich einem notorischen Unruhestifter in einem Forum, "neue Nahrung" geben :P

Die allgemeine Meinung tendiert allerdings eher dahin, dass es vom englischen "to troll" = "a style of fishing in which one trails bait through a likely spot hoping for a bite" (Quelle: "The subtle Art of Trolling" - ein sehr zu empfehlender Artikel!) herrührt - also eine Art des Angelns, bei dem der Angler den Fischen den Wurm so lange vor der Nase herumschwenkt, bis der blödste des Schwarms zubeisst ...

Später wohl erst wurde dann die Assoziation zu dem norwegisch-toklkienschen Troll hergestellt ....

Grüsse

Sandhofer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: trolling
BeitragVerfasst: 18.2.2005, 19:05 
Offline

Registriert: 7.6.2004, 0:10
Beiträge: 92
Wohnort: Ein kleiner Ort im Hunsrück...
Sandhofer hat geschrieben:
[...]also eine Art des Angelns, bei dem der Angler den Fischen den Wurm so lange vor der Nase herumschwenkt, bis der blödste des Schwarms zubeisst ...[...]


<happs> :wink:

_________________
Mit freundlichen Grüßen,

Ralf Grosskurth


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo