Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Neuheiten aus dem KMV
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=16&t=938
Seite 2 von 3

Autor:  Rene Grießbach [ 8.7.2009, 7:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

... was soll man dazu noch sagen ...? :shock: :(

Autor:  markus [ 8.7.2009, 9:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

Am besten gar nichts mehr, bischen mit dem Kopf schütteln und sich sein Teil denken. Mehr haben solche Individuen gar nicht verdient :wink: .

Autor:  rodger [ 8.7.2009, 9:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

„Mit voller Hose ist gut stinken“
(Volksmund)

„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem“
(V.L. Fey alias Karl Valentin)

Man kann ein Prisma oder einen Polyeder halt von ganz verschiedenen Seiten betrachten … jeder hat auf seine Weise recht (und unrecht ...) … Meinungen sind wie Wolken, die Wahrheit ist wie der Himmel habe ich mal gelesen. Das wird sicher wieder missverstanden, im Sinne negativer Besetzung des Wortes Wolken und positiver des Wortes Himmel, und das ganze dann so als kluger oder auch dummer Schnack ... So (mit den wertenden Besetzungen) ist es aber gar nicht gemeint … sondern ganz wertfrei, das [vermeintlich] einzelne und das ganze halt …

[Zurück vom Ring,] Zurück zum Thread.

Neuerscheinungen des KMV, was haben wir denn da noch zu erwarten dies' Jahr,
den Kalender, den Briefwechsel mit Schneider, Traumwelten III, Maywelten III, Old Shatterhand vor Gericht, Jahrbuch 35. Ich nehme alles (den 'Riesenochsenfrosch' habe ich ausnahmsweise 'geschwänzt', da warte ich drauf daß ich mal in einer Buchhandlung drin blättern kann ... oder einer ihn mir leiht oder das Vorwort kopiert ... :wink: ). Ab 100 € versandkostenfrei. Oder gleich ohne solche bei Amazon oder Aha-Buch. :wink:

Autor:  markus [ 8.7.2009, 11:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

rodger hat geschrieben:
Ich nehme alles.

Der Kapitalist kanns sich leisten :wink: (Bevor du mich falsch verstehst lieber Rüdiger (aber ich denke gleiches hast du selber auch oft genug gespürt), es ist nicht direkt gegen dich persönlich gerichtet, aber es bot sich grad an, es kam so rüber wie "Ich habs ja, ich kanns mir leisten, ich fakel nicht lang, ich nehm alles, bevors mir vor der Nase weggeschnappt wird.". Also nix für ungut Rüdiger, du weißt wie ichs meine (oder auch nicht) :wink: ). Sind ja auch gute Sachen dabei wie der Briefwechsel oder der Gerichts-Band.

Autor:  Rene Grießbach [ 8.7.2009, 11:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

Den "Riesenochsenfrosch" hab ich mir gekauft. Wenn Sie wollen, kopiere ich Ihnen das Vorwort mal und schick es Ihnen zu (müsste bloß wissen, wohin :) )

Nach "Erkämpftes Glück" und den anderen Bänden mit Textauszügen hatte ich übrigens allen Ernstes gehofft, auch hier drin (wenigstens teilweise) Originaltexte zu finden. War leider Fehlanzeige ... :wink:

Autor:  rodger [ 8.7.2009, 11:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

markus hat geschrieben:
Der Kapitalist kanns sich leisten


Ich schick' Dir mal meine Gehaltsabrechnung ... Aber nicht daß Du dann angesichts der Zahlen und eingedenk meines biblischen Alters weinst oder für mich sammelst oder einen Dauerauftrag für mich einrichtest ...

:lol:

Wir hatten das Thema schon mal hier. Die Beamten, die doppelt soviel (?) verdienen, jammern rum und lamentieren von wegen zu teuer usw. Und wenn einer, der sich sonst kaum etwas leistet, halt ein bißchen Geld für sein Hobby ausgibt wird das als Gemotze oder sonst etwas gesehen ...

:roll:

Autor:  rodger [ 8.7.2009, 12:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

Rene Grießbach hat geschrieben:
Den "Riesenochsenfrosch" hab ich mir gekauft. Wenn Sie wollen, kopiere ich Ihnen das Vorwort mal und schick es Ihnen zu (müsste bloß wissen, wohin :) )


Ich melde mich per PN. Die Nachverhandlungen muß ja nicht jeder mitkriegen. :lol:

Rene Grießbach hat geschrieben:
Nach "Erkämpftes Glück" und den anderen Bänden mit Textauszügen hatte ich übrigens allen Ernstes gehofft, auch hier drin (wenigstens teilweise) Originaltexte zu finden. War leider Fehlanzeige ... :wink:


Ja, seltsam ... Zwei Schritte vor, einen zurück ... Eine gewisse Trotzhaltung im Zuge, sozusagen, neuerlich koalitionär gestärkten Selbstwertgefühls ? Mit "Besuch bei Vitzliputzli" u. dgl. hätte ich eigentlich anno 2009 auch nicht mehr gerechnet ...

Autor:  markus [ 8.7.2009, 13:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

Jetz hat ers doch falsch verstanden und es persönlich genommen, als ob ichs geahnt hätte. Aber so is er der Rüdiger, ob ihn einer besänftigt oder nicht und sagt, ist ja alles nicht so gemeint, egaaal, man kriegt sein Fett weg, ob man will oder nicht ("...du magst wollen oder nicht..."). Aber ich weiß ja wie ers meint und ziehe mich jetzt nicht schmollend in eine Ecke zurück. Nene Alder, da musse früher aufstehen... :mrgreen:

Autor:  markus [ 8.7.2009, 13:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

Wollte sagen, er hat es extra falsch verstanden, de Räuber :lol: . Heute schon das zweite mal (erstes mal war ein anderer Spielplatz :wink: ).

Autor:  rodger [ 8.7.2009, 13:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

markus hat geschrieben:
Jetz hat ers doch falsch verstanden und es persönlich genommen

Nein, was heißt falsch verstanden. Sollte ein Witzchen sein Deinerseits, und ich wollte halt klarstellen, daß der gar nicht paßt. Und der Vorwurf (in jedem als Witz verpackten Ding solcher Art steckt halt immer auch noch ein Vorwurf, auch wenn er noch so klitzeklein und noch so witzchenhaft verpackt ist) halt ungerechtfertigt. Selbst wenn auch der Vorwurf ein Witzchen sein sollte (Haha), das konnte ja nun mal nicht jeder erkennen. - Persönlich genommen ja, weil das Witzchen in Zusammenhang mit meiner Person halt nicht paßt.

markus hat geschrieben:
besänftigt

Was heißt besänftigt, ich war gar nicht aufgeregt ...

markus hat geschrieben:
("...du magst wollen oder nicht...")


:lol:

Das fand ich jetzt richtig gut, habe laut gelacht. Nicht wegen des Wiedererkennungswertes des Zitates (viele denken ja in solchen Fällen der Witz liege schon darin daß es sich um ein Zitat handelt und sie es erkannt haben ...), sondern weil es sehr hübsch herausgesucht ist (aus dem Kopf) und sehr gut paßt.


markus hat geschrieben:
ziehe mich jetzt nicht schmollend in eine Ecke zurück.


Warum auch, ich habe ja nur ganz nüchtern etwas klargestellt.


markus hat geschrieben:
Nene Alder, da musse früher aufstehen... :mrgreen:

Es geht ja nicht um Kämpfchen, Profilierungsspielchen und dergleichen (andern schon, mir nicht). Immer nur um die Sache und um Klarheit.

Autor:  Helmut [ 8.7.2009, 13:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

rodger hat geschrieben:

Rene Grießbach hat geschrieben:
Nach "Erkämpftes Glück" und den anderen Bänden mit Textauszügen hatte ich übrigens allen Ernstes gehofft, auch hier drin (wenigstens teilweise) Originaltexte zu finden. War leider Fehlanzeige ... :wink:


Ja, seltsam ... Zwei Schritte vor, einen zurück ... Eine gewisse Trotzhaltung im Zuge, sozusagen, neuerlich koalitionär gestärkten Selbstwertgefühls ? Mit "Besuch bei Vitzliputzli" u. dgl. hätte ich eigentlich anno 2009 auch nicht mehr gerechnet ...


So seltsam ist das nun auch wieder nicht, man muss nur nachlesen, wer die entspr. Bände herausgegeben hat ...

Helmut

Autor:  rodger [ 8.7.2009, 14:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

Es muß doch nicht primär damit zu tun haben (kann, muß aber nicht). Ich weiß ja nicht, ob Herr Eckhardt nun so ein Apologet der Bearbeitungen ist ... hatte eigentlich immer einen ganz vernünftigen Eindruck von ihm ...

:wink:

Autor:  Thomas Math [ 9.7.2009, 5:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

Mal ein Wort der Klarheit.
Ich bin ein Vertreter der persoenlichen Freiheit(sofern die Freiheit oder Gesundheit eines anderen dabei nicht eingeschraenkt wird),dass bedeutet auch,dass der Staat ein notwendiges Uebel ist.Und sich auf Verteidigung,Innere Sicherheit,Infrastruktur vielleicht auch noch Bildung( obwohl das ist schon wieder grenzwertig,da es sehr gute private Institutionen gibt)beschraenken sollte.
Soziales ist fuer mich die Aufgabe von karitativen Institutionen und Familien nicht des Staates und es ist zweifelsohne wahr das letzten Endes Steuergelder des produktiven,erfolgreichen Bevolkerungsteils dazu verwendet werden den unproduktiven Teil zu finanzieren.Sagen wir mal so ich arbeite jeden Tag und kaufe mir einen neuen Porsche,mein fauler Nachbar,der den ganzen Tage auf dem Balkon liegt ,ist neidisch schliesslich ist das sozial ungerecht,also muss ich meinen sauerverdienten Porsche verkaufen damit es fuer einen VW fuer mich und einen Opel fuer den Nachbarn reicht.
Auch ich verstehe,dass es Arbeitslosigkeit gibt,aber soviel ich weiss gibt es in D eine Versicherung.
Sozialleistungen,die vom Steuerzahler erbracht werden muessen,lehne ich ab,da dies eine Ausweitung des Staates bedeutet,die ich nicht teilen kann ,ganz zu schweigen vom staatlich sanktioniertem Diebstahl (Steuern).
Armut ist keine Schande berechtigt aber auch nicht zum Geld anderer Leute.

Autor:  Hermann Wohlgschaft [ 9.7.2009, 11:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

Dieser Standpunkt verrät eine soziale Kälte, wie sie in Deutschland von keiner politischen Partei vertreten wird (noch nicht einmal von der FDP). Nein, ohne ein Minimum von Moral - von sozialer Verantwortung - kann kein Staat und kein Wirtschaftssystem auf Dauer funktionieren.

Autor:  markus [ 9.7.2009, 19:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neuheiten aus dem KMV

Teilweise, auf einer ganz bestimmten Art kann ich ihm ja schon Recht geben. Es ist ja so daß es der Staat doch hinkriegen müßte daß alle Menschen in Lohn und Brot stehen und davon auch Leben können und nicht die Armut und die Arbeitslosigkeit verwalten sollte. In der Hinsicht geb ich den Herrn Math schon Recht, dafür sind die Steuergelder zu schade. Und da seh ich keine Illusion drin, es wäre machbar daß alle Arbeit haben wovon sie auch existieren können. Das setzt aber einen funktionierenden Staat voraus, den Herr Math aber am liebsten abgeschafft haben will. Wie so ein Widerspruch funktionieren soll sagt er nicht. Wenn er keinen Staat mehr haben will, sollte er sich auf einer einsamen Insel absetzen, dort ist er dann sein eigener Herr, sein eigener Staat und muß sich dort auch nach seinen eigenen Prinzipien richten und für sich selber sorgen, keiner tut es dann für ihn, auch wenns ihm mal schlecht geht oder er krank ist. Dafür gehören ihm dann aber auch alle Errungenschaften die er gemacht hat (wenn er welche gemacht hat). Ich sags nicht gern, aber solche Leute wie er sind meist die ersten die nach dem Staat schreien wenns denen schlecht geht, so nach dem Motto, wofür habe ich all die Jahre Steuern und Abgaben bezahlt, jetzt möcht ich auch mal was davon haben.

Das der Mensch nur in der Gemeinschaft stark ist, sag ich ihm aber erst nächste Woche :roll: :mrgreen: .

Seite 2 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/