Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 11:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Newsletter vom 27. August 2009
BeitragVerfasst: 27.8.2009, 19:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 8.5.2004, 18:48
Beiträge: 125
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal und Radebeul
KARL-MAY-NEWSLETTER vom 27. August 2009


Unsere Themen:

- Gedenken an Patty Frank - Indianerfreund, Sammler und Museumsverwalter

- Familientag "Im Zeichen des Mustangs"

- Vortragsprogramm unseres Fördervereins

- Karl-May-Konzert in Hohenstein-Ernstthal



Liebe Karl-May-Freunde,

am Sonntagvormittag, dem 23. August 2009, erinnerten Familienangehörige, die Karl-May-Stiftung Radebeul, der Radebeuler Indianerklub Old Manitou und zahlreiche Indianerfreunde am Grab Patty Franks (1876-1959) an den Mitbegründer des Karl-May-Museums und legten Kränze und Blumen nieder.

Nachmittags fand eine Gedenkstunde im Kaminraum der "Villa Bärenfett" statt. Gerhard Fischer von der Indianistik-Gruppe "The Buffalos" Röderau, Mitglied im Förderverein Karl-May-Museum e.V., stellte Pattys Leben dar, und Direktor René Wagner zeigte seltene Bilder Patty Franks aus dem Archiv des Karl-May-Museums.

MDR-FIGARO produzierte den Beitrag: Patty Frank - Ein Leben mit Karl May
Der Mitbegründer des Karl-May-Museums Patty Frank alias Ernst Tobis.

Über Jahrzehnte hinweg hatte Patty Frank eine Sammlung aus der Welt der nordamerikanischen Indianer zusammengetragen. Seine Ethnografica brachte er gegen lebenslanges Wohnrecht in das 1928 eröffnete Karl-May-Museum in Radebeul ein. Otto Werner Förster hat Patty Franks Spuren verfolgt und seine Lebensgeschichte für MDR FIGARO notiert:
http://www.mdr.de/mdr-figaro/hoerspiel/6619568.html

Unsere Buchempfehlung aus dem Karl-May-Verlag:
"Patty Frank - der Zirkus, die Indianer, das Karl-May-Museum" von Wolfgang Seifert. In Zusammenarbeit mit der Karl-May-Stiftung. 240 Seiten. Ca. 100 S/W-Abbildungen. Hardcover.
http://www.tradingpost.de

- - -

Familientag "Im Zeichen des Mustangs" am 12. September 2009

Jedes Jahr am zweiten Septemberwochenende gibt es im Radebeuler Karl-May-Museum den Familientag. Ein Tier steht jeweils im Mittelpunkt, - 2009 ist dies der Mustang. Iltschi, Hatatitla und Rih, die schönen Rappenhengste von Winnetou, Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi, werden ebenso Erwähnung finden wie das Wissen um die Pferde bei den Indianern Nordamerikas.

Unser "Mustang-Programm" von 10 bis 17 Uhr

- Geschichten zum Mustang von Großer Häuptling Kleiner Bär
- Indianerspiele präsentiert von der Gruppe Dakota Meißen
- Linedance mit Radebeuls Eastside-Linedancern
- Zu Gast im Museum der Cowboyklub Greifswald
- Countrymusik mit Harald Horn vom Brummtopf Radebeul
- Vortrag "Indianer und Pferde" mit vielen Bildern
- Herstellung von eigenen Mustang-Fotos
- Museumspädagogisches Pferde-Bastelangebot
- Werden auch Ponys und Pferde im Museum sein?

- - -

Vortragsprogramm unseres Fördervereins - Termine Herbst 2009


Samstag, 12. September 2009, 18.30 Uhr
Vortrag Wolfgang Franz (Greifswald):
Die Wampum-Gürtel der Irokesen

Die Figur des Irokesen-Häuptlings gehört zu den eindrucksvollsten Kostümfiguren der Ausstellung "Indianer Nordamerikas" in der "Villa Bärenfett". Der Wampum-Gürtel in der linken Hand der Kostümfigur wurde durch Wolfgang Franz aus Greifswald nachgefertigt.
Im Katalog des Karl-May-Museums erfährt der Leser dazu: "Ihre müheselige und aufwendige Herstellung, wohl erst durch eiserne Bohrer ermöglicht, ließ den Wampum recht wertvoll und zu einem allgemeinen Wertmesser im Tauschhandel werden, zu 'Muschelgeld'."
Wolfgang Franz erläutert Herstellung, Verwendung und Bedeutung des Wampum.


Freitag, 23. Oktober 2009, 18.30 Uhr
Vortrag André Köhler (Radebeul):
Sitting Bull - Champion der Sioux

Zwei Objekte aus der Sammlung des Karl-May-Museums befinden sich derzeit auf einer Sitting-Bull-Sonderausstellung in Europa, die Zeugnis von dem noch immer bestehenden Interesse der Öffentlichkeit an dem "berühmtesten Indianer" ablegt. Einer der ersten Biographen spricht vom Champion der Sioux.
Tatanka Yotanka, der Sitzende Bison, war auch in den Erzählungen des ersten Radebeuler Museumsverwalters Patty Frank nicht nur in Verbindung mit der Schlacht am Little Bighorn besonders präsent. Wie lebte Sitting Bull, wer sind seine Biographen und was bleibt von Sitting Bull für kommende Generationen?
André Köhler erzählt über Sitting Bull und seine Welt.


Freitag, 20. November 2009, 18.30 Uhr
Vortrag Hans-Dieter Steinmetz (Dresden):
Karl Mays Briefwechsel mit Sascha Schneider

Der Dresdner Karl-May-Forscher Hans-Dieter Steinmetz stellt aus aktuellem Anlass den neuen Band Nummer 93 des Karl-May-Verlages Bamberg/ Radebeul vor. Die Ankündigung des Verlags beginnt mit den Worten:
"Die Zeugnisse Karl Mays über seine Begegnungen mit Sascha Schneider (1870-1927) offenbaren eine Künstlerfreundschaft von tiefster Bedeutung. Enthusiastisch rühmte May den Maler, Zeichner und Bildhauer in einem Brief an seinen Verleger Fehsenfeld im März 1904 als 'deutschen Michel Angelo'. Schneiders Werke erschienen dem Autor wie eine Visualisierung eigener innerer Konflikte, umgekehrt war Schneider von den Heldentaten der Mayschen Kraftmenschen, dem archetypischen Kampf zwischen Gut und Böse fasziniert."
Hans-Dieter Steinmetz berichtet von der Entstehung des Buches.


Weitere Termine:
http://www.karl-may-stiftung.de/foerder ... ungen.html

---

Am 19. September 2009, 17 Uhr, findet im Ratssaal der Stadt Hohenstein-Ernstthal, Altmarkt 41, ein Karl-May-Konzert statt.

Max Reger-Musikschule Hagen und Karl-May-Grundschule:
MIT TOMAHAWK UND SILBERBÜCHSE - KARL MAY UND DIE MUSIK.
Ein musikalisch-literarischer Streifzug durch die Welt Karl Mays unter Leitung von Doris und Udo Hartlmaier.

Gespielt werden Originalkompositionen Karl Mays, die er Anfang der 1860er Jahre für den Gesangverein Lyra komponiert und in seiner Heimatstadt aufgeführt hatte.

Ferner zu hören sind Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Wagner, Felix Mendelssohn Bartholdy, Albert W. Ketélbey, Charley Niessen, Lotar Olias und Martin Böttcher.

Es spielt ein Ensemble der städtischen Max-Reger-Musikschule Hagen:
Doris Hartlmaier, Bonnie Pöschel und Stefanie Arndt (Violine),
Georg Witte (Viola),
Santosh Panamthottatil (Cello),
Christa Wirkner (Harfe),
Udo Hartlmaier (Klavier).

Es singt der Kinderchor der Hohenstein-Ernstthaler Karl-May-Grundschule unter Leitung von Heike Hüttig.

Silberbüchse e.V. - Förderverein Karl-May-Haus stellt diverse Requisiten zur Verfügung. In der Dezember-Ausgabe unseres Magazins "Der Beobachter an der Elbe" werden wir über das Karl-May-Konzert in Hohenstein-Ernstthal berichten.

- - -

Nur noch bis zum 29. November 2009:

Sonderausstellung "Indianer im Südwesten der USA - Die Erben Winnetous"
http://www.karl-may-stiftung.de/museum/ausstellung.html

- - -

Mit besten Grüßen
Ralf Harder, Redaktion der Karl-May-Stiftung Radebeul
André Köhler, Öffentlichkeitsarbeit Karl-May-Museum

- - -

Karl-May-Stiftung / Karl-May-Museum
Karl-May-Straße 5
01445 Radebeul

Phone: +49 351 8373010 / Fax: +49 351 8373055

http://www.karl-may-stiftung.de
http://www.karl-may-museum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo