Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 20:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Newsletter vom 25. Februar 2016
BeitragVerfasst: 25.2.2016, 1:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 8.5.2004, 19:48
Beiträge: 124
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal und Radebeul
KARL-MAY-NEWSLETTER vom 25. Februar 2016


Unsere Themen:

- Karl-May-Gedächtnisfeier zum 174. Geburtstag des Dichters

- Vortragsveranstaltung im Karl-May-Museum

- Talkrunde "Neues zu Karl May" in Leipzig

- Edition "Karl Mays Werke" (HKA)

- Buchempfehlungen aus dem Karl-May-Verlag



Liebe Karl-May-Freunde,

wie im vergangenen Jahr findet am heutigen 25. Februar 2016 in der Karl-May-Geburtsstadt wieder eine Gedächtnisfeier der "Arbeits- und Forschungsgemeinschaft KARL MAY in Sachsen - Die Karl-May-Vereinigung" statt.

Die "Karl-May-Gedächtnisfeier" zum 174. Geburtstag des Dichters wird von unserem Mitglied Hartmut Bauer im Gasthof "Stadt Chemnitz", Pölitzstraße 16, in Hohenstein-Ernstthal organisiert. Der Beginn ist 18.30 Uhr.

Aus dem Programm:

Wolfgang Hallmann: "Die Karl-May-Büste in Ernstthal"
"25 Jahre Karl-May-Verlag", Kurzfilm mit Klara May, Patty Frank und Dr. E. A. Schmid

http://www.karl-may-vereinigung.de

- - -

Auch in diesem Jahr organisiert der Förderverein Karl-May-Museum Radebeul e. V. facettenreiche Vortragsveranstaltungen im Karl-May-Museum. Den aktuellen Veranstaltungskalender finden Sie unter www.karl-may-stiftung.de/foerderverein/ ... ungen.html

Am Freitag, dem 26. Februar, 18.30 Uhr, referiert Dr. Peter Bolz über "Balduin Möllhausen, der Preuße im Wilden Westen: Ein literarisches Vorbild für Karl May?"

Balduin Möllhausen (1825-1905) nahm auf Empfehlung Alexander von Humboldts zwischen 1853 und 1858 an zwei Expeditionen in das Gebiet des Colorado River im Südwesten der USA teil. Seine Reiseberichte inspirierten Karl May so sehr, dass zahlreiche Details daraus in dessen "Reiseerzählungen" eingeflossen sind. Auf Fotos inszenierten sich beide als "Trapper" oder "Westmänner", die Parallelen sind verblüffend.

- - -

In 25-jähriger Tradition führen der Karl-May-Verlag Bamberg und der Freundeskreis Karl May Leipzig auch zur Buchmesse 2016 wieder eine gemeinsame Veranstaltung durch - am 17. März 2016 ab 19.00 Uhr in der Gaststätte Mariental, Probstheidaer Straße 78, 04277 Leipzig.

In einer Talkrunde unter dem Motto "Neues zu Karl May" wird mit dem Oberbürgermeister von Hohenstein-Ernstthal, Lars Kluge, und dem Leiter des Karl-May-Verlages, Bernhard Schmid, über aktuelle Projekte in Hohenstein-Ernstthal und in Bamberg gesprochen (Moderation Christian Heermann).

Für einen besonderen Höhepunkt wird die Bauchtanzgruppe Latifaa sorgen.

http://www.karl-may-leipzig.de

- - -

"Aus der Mappe eines Vielgereisten" ist ein besonderer Band im Rahmen der Historisch-kritischen Ausgabe: Er enthält Mays früheste im exotischen Raum angesiedelte Erzählungen und gibt somit einen Einblick in die Herausbildung der Mayschen Abenteuerwelt. Spätere Meisterwerke wie die "Winnetou"-Trilogie oder der Orientzyklus beruhen auf diesen frühen Erzählungen.

Mit "Inn-nu-woh, der Indianerhäuptling" legte May 1875 seine erste Amerikaerzählung vor. Den wilden Westen als Handlungsraum erschloss sich May darüber hinaus vor allem mit "Old Firehand", und mit "Leïlet" legte er als erste orientalische Erzählung gleich ein kleines Meisterwerk vor.

Um die Entstehung der klassischen Erzählungen Mays zu verdeutlichen, bietet der Band umfangreiche synoptische Gegenüberstellungen verwandter Textpassagen, die die wachsende erzählerische Meisterschaft Karl Mays illustrieren. Erstmals wird in diesem Band auch eine fragmentarisch gebliebene, bisher unveröffentlichte handschriftliche Bearbeitung von "Old Firehand" durch May dokumentiert. Der editorische Bericht gibt darüber hinaus auch Einblick in viele weitere, oft bisher unbekannte oder wenig beachtete Details der Entstehungsgeschichte der insgesamt 14 in diesem HKA-Band versammelten Erzählungen.

Herausgeber des Bandes ist Ulrich Scheinhammer-Schmid, und als Bearbeiter waren Joachim Biermann und Josef Jaser tätig.

http://www.karl-mays-werke.de

- - -

"Karl May in Hohenstein-Ernstthal 1921 - 1942"

Ein Beitrag zur Wirkungsgeschichte anhand des Briefwechsels zwischen Hans Zesewitz und Euchar A. Schmid von Hans-Dieter Steinmetz

Ein Gemeinschaftsprojekt des Wissenschaftlichen Beirats Karl-May-Haus Hohenstein-Ernstthal anlässlich des 30-jährigen Museums-Jubiläums.

Nicht nur Bauwerke, Straßen und Anlagen zeugen von der May-Begeisterung, die nach 1929 in Hohenstein-Ernstthal um sich griff. Sie wurde auch von den Einwohnern gelebt, fand ihren Ausdruck in Stadt- und Heimatfesten sowie den Bergfesten jener Jahre. Und immer mittendrin und oft als treibende Kraft: der Lehrer und Stadtbibliothekar Hans Zesewitz. Er legte die Fundamente der biografischen Karl-May-Forschung. Die hier vorgelegten Dokumente sprechen sowohl den an der Stadthistorie, als auch den an der May-Wirkungsgeschichte Interessierten an.

544 Seiten mit 270 s/w Abbildungen, Karl-May-Verlag



"Pierre Brice - Unvergesslicher Winnetou"

Winnetou war die Rolle seines Lebens: Insgesamt elf Mal verkörperte Pierre Brice (1929 - 2015) den edelmütigen Apatschen-Häuptling auf der Kino-Leinwand und avancierte damit zum absoluten Megastar und Idol einer ganzen Generation.

Der von Michael Petzel zusammengestellte Bildband zeigt die schönsten Fotos aus der Filmkarriere des Schauspielers.

200 Seiten mit ca. 120 farbigen und 60 s/w Abbildungen, Karl-May-Verlag


Erhältlich in unserem Onlineshop:
http://www.tradingpost.de

Mit einer Bestellung unterstützen Sie das Karl-May-Museum in Radebeul.


Mit besten Grüßen
Ralf Harder, Redaktion der Karl-May-Stiftung Radebeul

- - -

Karl-May-Stiftung / Karl-May-Museum
Karl-May-Straße 5
01445 Radebeul

Phone: +49 351 8373010 / Fax: +49 351 8373055

http://www.karl-may-stiftung.de
https://www.facebook.com/KarlMayStiftung
http://www.karl-may-museum.de
https://www.facebook.com/KarlMayMuseum
http://www.beobachter-an-der-elbe.de
https://www.facebook.com/BeobachterAnDerElbe
http://www.karl-may-vereinigung.de
https://twitter.com/AFG_KarlMay
https://plus.google.com/+KarlmayvereinigungDeAFG

Den Karl-May-Newsletter können Sie jederzeit unter http://www.karl-may-stiftung.de/mail.html abbestellen.

Auch bei einer Änderung Ihrer E-Mail-Adresse tragen Sie sich bitte unter der oben genannten URL mit Ihrer alten Adresse aus und melden sich bitte mit Ihrer aktuellen Adresse erneut an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo