Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Fest-Vorfreude
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=21&t=15
Seite 1 von 1

Autor:  Monika Niesel [ 13.5.2004, 16:24 ]
Betreff des Beitrags:  Fest-Vorfreude

:lol:Hallo, liebe Karl-May-Freunde, habe mich hier soeben registrieren lassen und freue mich, die erste mit einem Beitrag zu diesem Thema zu sein. Freue mich riesig auf das Karl-May-Fest, vor allem, dass es in schulfreier Zeit stattfindet. Bin Lehrerin und werde mit meinen Eltern anreisen, die den ersten "Urlaub" nach ihrer Hochzeitsreise machen. Da ist doch der Lößnitzgrund das beste Reiseziel! Ich freue mich auf alle lieben Leute, die ich dort (wieder)sehen werde. Eure Monika.

Autor:  Gast [ 13.5.2004, 17:00 ]
Betreff des Beitrags: 

Liebe Frau Niesel,

da Sie Lehrerin sind und ich den Eindruck habe, daß Sie Karl May durchaus mit Sympathie betrachten, stelle ich mir die Frage, vermitteln Sie ihren Schüler, daß es sich lohnt Karl May zu lesen?

Ihre Meinung als Pädagogin bezüglich Karl May würde mich sehr interessieren.

Viele Grüße
Kurt

Autor:  Monika Niesel [ 19.5.2004, 16:25 ]
Betreff des Beitrags: 

Lieber Kurt,
die Antwort würde ich lieber nächste Woche mit mehr Ruhe schreiben, da ich jetzt erst in Reisevorbereitungen stecke. Ich bin Sonderschullehrerin, da liegt das Thema nochmal anders. Für mich ist Karl May von pädagogischem Wert, insofern man die innere Haltung und den Umgang mit Menschen unterstreicht, die man bei den Hauptfiguren seiner Romane vorfindet, vor allem bei Winnetou, Old Shatterhand selber, Old Surehand und manche ehrwürdige Orientperson. Man könnte eine ganze Unterrichtsreihe sowohl in Religion als auch in Ethik dazu machen; auch für Erdkunde gäbe er sehr viel her, sogar in Politik oder Sozialwissenschaften, wo es um den Umgang der Völker (Respekt vor der Andersartigkeit, dem Glauben etc.) untereinander geht. Ich finde Karl May höchst aktuell, man müßte ihn nur richtig schmackhaft machen, unter anderem sicher auch klarstellen, daß der "Schuh des Manitou" nicht von ihm ist. Soviel erstmal. Danke für Ihre Post. Bis demnächst, Ihre Monika.

Autor:  Gast [ 19.5.2004, 17:17 ]
Betreff des Beitrags: 

Liebe Frau Niesel,

wünsche dann erst einmal gute Reise und schöne Tage in Radebeul.

Viele Grüße
Kurt

Autor:  Ferdinand Reuter [ 3.6.2004, 16:44 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Liebe Monika Niesel!

Wie war es denn auf dem KM-Fest im Lösnitzgrund? Ich würde mal gerne die Eindrücke anderer Besucher lesen. Meine Begeisterung für die Festtage ist noch immer groß. Ich war zum 5. Mal da. Dass es Sonntags ein solch schlechtes Wetter war, ist einfach Pech. Die Festeröffnung freitags Abends und die "Patronenhülsen" im Saloon sind einfach Spitze.

Die Festveranstaltung von KM&Co in den Landesbühnen mit dem sehr überzeugenden Dietmar Mues war klasse.

Meine Mitfahrer von der Freilichtbühne Pluwig (darunter W u. OS) waren ebenfalls begeistert.

Ein Lob gebührt auch Herrn Hans Grunert für die Spezialführung im KM-Museum.

Deine Eindrücke Monika???

Viele Grüsse von der Grenze zu Luxemburg

Ferdinand Reuter

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/