Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Menschheitsproblem
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=23&t=1602
Seite 1 von 1

Autor:  rodger [ 23.6.2013, 17:14 ]
Betreff des Beitrags:  Menschheitsproblem

Mays zumeist unverstandenen und belächelten Satz mit dem Menschheitsproblem fand ich heute bei Hesse in Sachen Dostojewski hübsch erläutert bzw. ich mußte daran denken,

Zitat:
Er ist Mantiker, er ist ein Wissender. Das heißt, in ihm hat ein Volk, hat ein Zeitalter, hat ein Land oder Weltteil sich ein Organ ausgebildet, ein Fühlhorn, ein seltenes, ungemein zartes, ungemein edles, ungemein leidensfähiges Organ, das andre nicht haben, das bei allen andern, zu ihrem Heil und Glück, verkümmert blieb. Dies Fühlhorn, dies mantische Tastsinn, ist nicht grob zu verstehen als eine Art blöder Telepathie und Zauberstück, obwohl die Gabe sich sehr wohl auch in solchen verblüffenden Formen Äußern kann. Eher ist so, daß der «Kranke» dieser Art die Bewegungen seiner eigenen Seele umdeutet ins Allgemeine und Menschheitliche. Jeder Mensch hat Visionen, jeder Mensch hat Phantasie, jeder Mensch hat Träume. Und jede Vision, jeder Traum, jeder Einfall und Gedanke eines Menschen kann, auf dem Weg vom Unbewußten zum Bewußtwerden, tausend verschiedene Deutungen erfahren, deren jede richtig sein kann. Der Seher und Prophet nun deutet seine Gesichte nicht persönlich, der Alb, der ihn drückt, mahnt ihn nicht an persönliche Krankheit, an persönlichen Tod, sondern an den des Ganzen, als dessen Organ, als dessen Fühlhorn er lebt. Das kann eine Familie, eine Partei, ein Volk, es kann auch die ganze Menschheit sein.


(Sämtliche Werke Band 18, S. 139)

Autor:  Thomas Math [ 24.6.2013, 4:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Menschheitsproblem

Hübsch erklärt ?
Warum gibst Du mir nicht eine Cliff Note Version der obigen Sätze.

Autor:  rodger [ 24.6.2013, 13:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Menschheitsproblem

Ich habe googelnderweise versucht herauszubekommen, was eine Cliff Note Version ist, und, obwohl ich nur englische Ergebnissse gefunden habe, glaube ich nun einigermaßen zu wissen was das ist.

Warum gab ich Dir nicht sowas, nun, zum einen dachte ich nicht daß Du sowas brauchst, zum anderen dachte ich zugegebenermaßen beim Schreiben des Beitrags nicht primär an Dich.

:D

Aber bitteschön,

May erkannte z.B., daß der Blick in die Abgründe seines eigenen Innern zugleich der Blick in die Abgründe aller anderen ist, wobei die Tatsache, daß die meisten anderen diese Abgründe nicht sehen und sich ihrer höchstens teilweise überhaupt bewußt sind, nichts an deren Existenz (der der Abgründe) ändert …

Wenn Du z.B. Dein Bein aufschneidest und dort die Verletzbarkeit des Kniegelenks feststellst, weißt Du, daß das auch bei allen anderen so ist, auch wenn die meisten vielleicht meistens gar keine Schmerzen im Knie haben … Das Thomas Math Knie Problem ist das Menschheitsknieproblem … [Und Du verstehst die Knieprobleme der anderen aufgrund Deines besseren Einblicks naturgemäß besser als sie selber, th’is clear. Auch wenn sie das nicht wahrhaben wollen; verrat' ihnen z.B. besser nicht daß auch ihre Schleimbeutel latent entzündungsgefährdet sind, davon werden sie nichts hören wollen, und Du mußt mit dumbaddeligen Reaktionen wie „Ach was, alles Quatsch, ich habe da noch nie irgendwelche Probleme gehabt“ u.ä. rechnen]

:D

Autor:  Rene Grießbach [ 24.6.2013, 16:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Menschheitsproblem

rodger hat geschrieben:
Ich habe googelnderweise versucht herauszubekommen, was eine Cliff Note Version ist, und, obwohl ich nur englische Ergebnissse gefunden habe, glaube ich nun einigermaßen zu wissen was das ist.




Helft ihr mir? :wink:
Hab auch versucht das herauszufinden, aber meine englischkenntnisse reichen nicht, um zu verstehen, was eine Cliff Note Version ist.

Autor:  rodger [ 24.6.2013, 17:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Menschheitsproblem

Laut 'dict.cc': Kurzzusammenfassung für Schüler.

:D

In Sachen Menschheitsproblem könnte man u.a. auch noch salopp formulieren, daß die anderen halt die gleichen [liebenswürdigen] A....geigen sind wie man selber, nur daß es ihnen vielleicht nicht so bewußt ist ...

:D

(Der Klammerausdruck oben wurde nachträglich hinzugefügt sozusagen aus Gründen freundlich einlenkenden Entgegenkommens ... indes nicht wirklich von Herzen.)

:D

Autor:  Doro [ 25.6.2013, 18:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Menschheitsproblem

Off Topic und doch passend: ... in diesen Zusammenhand passt irgendwie [*kam mir so in den Sinn] Eselsweisheit von Norbekov...

(Allerdings nicht für Hr. Math, aber der liest eh nix was ich empfehlen könnte :mrgreen: )

Autor:  Thomas Math [ 26.6.2013, 2:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Menschheitsproblem

Rodger hat recht Cliff note ist eine Kurzzusammenfassung in einfacher Sprache.
Hr.Math hat mich schon seit mehr als 20 Jahren niemand mehr genannt.
Welche Eselsweisheit ?

Autor:  rodger [ 26.6.2013, 9:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Menschheitsproblem

Das ist ein Buch und im Titel kann man sich vor dem Hauptwort ein eckig geklammertes "Vermeintliche" denken, wenn's einem hilft. So wie bei "Narrenweisheit", auch ein Buch.

:D

Autor:  rodger [ 5.7.2014, 11:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Menschheitsproblem

In Sachen [individuelles Problem ist das] Menschheitsproblem begegnete mir heute bei Hesse bzw. googelnderweise im Internet dies

Zitat:
Ich war ganz in mich selbst und ins eigene Schicksal versunken, allerdings zuweilen mit dem Gefühl, es handle sich dabei um alles Menschenlos überhaupt.


gefolgt von

Zitat:
Ich fand allen Krieg und alle Mordlust der Welt, all ihren Leichtsinn, all ihre rohe Genußsucht, all ihre Feigheit in mir selber wieder, hatte erst die Achtung vor mir selbst, dann die Verachtung meiner selbst zu verlieren, hatte nichts andres zu tun, als den Blick ins Chaos zu Ende zu tun, mit der oft aufglühenden, oft erlösenden Hoffnung, jenseits des Chaos wieder Natur, wieder Unschuld zu finden. jeder wach gewordene und wirklich zum Bewußtsein gekommene Mensch geht ja einmal, oder mehrmals diesen schmalen Weg durch die Wüste - den andern davon reden zu wollen, wäre vergebliche Mühe.


Den Schluß des Zitats ab "Jeder wach gewordene" hatten wir ja hier schon mal am Wickel, u.a. sprachlich in Sachen "davon reden". Apropos davon reden bzw. Schluß des Zitats, aus diesem Grunde ist vom Schreiben von über Tratschkesmatschkes hinausgehenden Forenbeiträgen eigentlich abzusehen. Wir arbeiten dran.

:D

_____________________________________________________
'Königs Erläuterungen':

Tratschkesmatschkes: für die 'Mayszene' individuell kreierte Wortschöpfung

:D

Autor:  Doro [ 8.7.2014, 19:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Menschheitsproblem

Zitat:
... geht ja einmal, oder mehrmals diesen schmalen Weg durch die Wüste - den andern davon reden zu wollen, wäre vergebliche Mühe.

Diese Ausführung finde ich richtig stark:

>> schmaler Weg durch die Wüste ...<<

Eine herrliche Assoziation!

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/