Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 22.10.2017, 3:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 22.1.2014, 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Wird des öfteren erwähnt.

Besonders bemerkenswert erscheint mir dies hier

Zitat:
Die Verhältnisse an der preußisch-russischen Grenze sind jedermann bekannt. Da sind die Grenzgräben gezogen, die Schlagbäume und die Wappenzeichen der beiden Reiche aufgerichtet. An jedem Übergange sind gewiegte Beamte aufgestellt, welche die Pässe revidieren und das Gepäck eines jeglichen auf das genaueste steueramtlich untersuchen. Kosaken auf der einen Seite, Gendarmen auf der anderen bereiten bei Tag und Nacht die Grenze; – es liegt den zwei soliden Staatsregierungen zu beiden Seiten viel daran, daß keine Maus ohne den Passierschein am Schwanze hinüber und herüber schlüpfe, und doch – welch ein weites Gebiet des unkontrollierbaren Hinübers und Herübers dehnt sich in der Praxis zwischen den beiden in der Theorie sich so scharf scheidenden großen Staaten!

Wozu dies alles?

Weil wir in diesem Buche auf einem ganz ähnlichen fraglichen Grenzterrain stehen und es bedauern müssen, wenn das nicht jedermann längst klargeworden sein sollte. Auch zwischen dem Gebiete des soliden alltäglichen, bürgerlichen Menschenverstandes und dem unendlichen Reiche des Abenteuers – Dschinnistan, Avalun – kurz, wie ihr es nennen wollt – erstreckt sich weitgedehnt ein strittiger Grund und Boden, auf dem das eben bezeichnete Hinüber und Herüber nur allzu gern allen Mächten, die gern »klar sehen«, ein Schnippchen schlägt oder einen Esel bohrt und sich nach Herzenslust und Leibesbedürfnis tummelt, allen auf dem Papier gezogenen Linien zum Trotz. Daß wir, was uns selber angeht, das heilige Rußland mit Avalun und das Königreich Preußen mit Dschinnistan vergleichen, gehört wohl auch schon ein wenig zur Kontrebande.

Frei durch gehen! Ist das nicht das größte Wort, das in diesem in Stricken und Banden liegenden Menschenleben gesprochen werden kann? Jawohl, sie rühmen sich ihrer Selbständigkeit in allen Gassen, die armen Kinder der Erde; wenn ihnen das Glück gut ist, dürfen sie ihre Ketten vergoldet der Sonne entgegenhalten: bei den lachenden Göttern, wer geht frei durch? Niemand anders als derjenige, welcher Glück hat beim Schmuggel nach Avalun, der auf Seitenpfaden sich durch die Waldwildnis zwängt und geduckt bei Nacht über die Heide schleicht.

So tragen wir auch unsern Packen und suchen damit den Grenzwächtern zu entgehen.


('Deutscher Adel', 9. Kapitel)

weites Gebiet des unkontrollierbaren Hinübers und Herübers ...

("Er musste wachsen, ich musste abnehmen", Hermann Hesse, Die Morgenlandfahrt, möglicherweise inspiriert durch "Er muß wachsen, ich aber muß abnehmen", Johannes 3,27-30. :D )

Keine klare Grenze, auch bei bzw. in Sachen Karl May, weder zwischen "Gewalt- und Edelmensch" noch Ardistan und Dschinnistan ... (das "bei bzw. in Sachen" will in etwa sagen: auch wenn er selber sozusagen der Einfachheit halber diese Grenzen [scheinbar] durchaus zieht, müssen wir uns ja durchaus nicht daran halten bzw. ihm das abnehmen ...)

(Kürzlich mußte ich für mich überraschend den Gebrauch eckiger Klammern erklären. Also, falls noch jemand Schwierigkeiten damit hat, ich benutze sie meistens so, daß sie sozusagen eine andere Variante eines Satzes anzeigen. :D )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 24.1.2014, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
rodger hat geschrieben:

So tragen wir auch unsern Packen und suchen damit den Grenzwächtern zu entgehen.


Das ist eine sehr spannende Formulierung, könnte auch für Diesseits und Jenseits stehen *sinnier* Avalun und dergleichen ...

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 24.1.2014, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Doro hat geschrieben:
rodger hat geschrieben:

Raabe hat das geschrieben.

:wink:

Zitat:
könnte auch für Diesseits und Jenseits stehen *sinnier* Avalun und dergleichen ...

Ja, klar. So dürfte er das auch durchaus gemeint haben.

Dazu fällt mir eine Stelle bei Karl May wieder ein, ich such' sie gerad' mal aus dem Netz.

Diese hier:

Zitat:
Ist es da ein Wunder, daß da unten im Tieflande eine immer größer werdende Sehnsucht nach dem Hochlande entstand? Daß die fortgeschrittenen unter den dortigen Seelen sich aus der Finsternis zu befreien und zu erlösen suchen? Millionen und Abermillionen fühlen sich in den Sümpfen von Ardistan wohl. Sie sind die Miasmen gewohnt. Sie wollen es nicht anders haben. Sie würden in der reinen Luft von Dschinistan [Dschinnistan] nicht existieren können. Das sind nicht etwa nur die Aermsten und Geringsten, sondern grad auch die Mächtigsten, die Reichsten und Vornehmsten des Landes, die Pharisäer, die Sünder brauchen, um gerecht erscheinen zu können, die Vielbesitzenden, denen arme Leute nötig sind, um ihnen als Folie zu dienen, die Bequemen, welche Arbeiter haben müssen, um sich in Ruhe zu pflegen, und vor allen Dingen die Klugen, Pfiffigen, denen die Dummen, die Vertrauenden, die Ehrlichen unentbehrlich sind, um von ihnen ausgebeutet zu werden. Was würde aus allen diesen Bevorzugten werden, wenn es die Andern nicht mehr gäbe? Darum ist es Jedermann auf das allerstrengste verboten, Ardistan zu verlassen, um sich dem Druck des dortigen Gesetzes zu entziehen. Die schärfsten Strafen aber treffen den, der es wagt, nach dem Lande der Nächstenliebe und der Humanität, nach Dschinnistan zu flüchten. Die Grenze ist besetzt. Er kommt nicht durch. Er wird ergriffen und nach der "Geisterschmiede" geschafft, um dort gemartert und gepeinigt zu werden, bis er sich vom Schmerz gezwungen fühlt, Abbitte leistend in das verhaßte Joch zurückzukehren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 24.1.2014, 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
... wobei hier May sich seine eigene Geisterschmiede sozusagen ein wenig zurechtinterpretiert für den Anlaß ... Wir wollen ja deren Läuterungsfunktion und damit ihren Sinn und Wert nicht außer acht lassen. - "Einer kam durch" ... (Das ist ein Filmtitel, der mir gerade einfiel) :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 25.1.2014, 12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
rodger hat geschrieben:
Raabe hat das geschrieben.


Ja, das war klar, da hatte sich wohl die Zitatsquote unbedachterweise verschoben... :wink:

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 25.1.2014, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
rodger hat geschrieben:
... wobei hier May sich seine eigene Geisterschmiede sozusagen ein wenig zurechtinterpretiert für den Anlaß ... Wir wollen ja deren Läuterungsfunktion und damit ihren Sinn und Wert nicht außer acht lassen. - "Einer kam durch" ... (Das ist ein Filmtitel, der mir gerade einfiel) :D

Seltsam, es unterschlägt Beiträge ...
Nun ja dann von neuem :

Trotzdem ist die Geisterschmiede in meinen Augen unglaublich!
Einst ließ ich sie einem Schauspieler lesen, der Karl May inhaltlich nicht kennt. Er war hingerissen und konnte kaum glauben, wer das wann geschrieben hatte, mich wiederum beeindruckte die Art und Weise seiner Interpretation.
Die von Dir zitierte Stelle ist anlässlich der derzeitigen Ereignisse aktueller den je. Wobei sie diese Aktualität nie verlor und stets hatte, sicher, nur außerhalb des Fokus. Insofern ist Karl May weder verstaubt, noch überholt, sondern eher von einer zugemüllten Gesellschaft nicht mehr erreichbar, sehr schade.

Was mir dieser Tage noch über den Weg lief:
Zitat:
Habe Geduld gegen alles Ungelöste in deinem Herzen
und versuche, die Fragen selbst liebzuhaben wie verschlossene Stuben und wie Bücher,
die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind.
Forsche jetzt nicht nach Antworten, die dir nicht
gegeben werden können, weil du sie nicht leben kannst
und es handelt sich darum alles zu leben.
- Lebe jetzt die Fragen - vielleicht lebst du dann allmählich ohne es zu merken in die Antwort hinein.

~ Rainer Maria Rilke

Es erscheint mir passend hierzu, irgendwie...
(und auch zu Renés Beitrag eins weiter)

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 25.1.2014, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Doro hat geschrieben:
da hatte sich wohl die Zitatsquote unbedachterweise verschoben

Die "Zitatsquote" (falls wir das gleiche meinen) muß man ggf. ein wenig manipulieren.

König Alfons der Viertelvorzwölfte von Thun & Sinnen hat geschrieben:
-

Richtig, der hat nichts geschrieben.

:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 25.1.2014, 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Doro hat geschrieben:
Seltsam, es unterschlägt Beiträge ...

:?:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 25.1.2014, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Doro hat geschrieben:
Einst ließ ich sie einem Schauspieler lesen [...] Er war hingerissen

Einmal las ein [Ex-]Schauspieler daraus vor und sein Gegenüber mußte weinen. (Korrekt müßte es eigentlich sein Daneben heißen, weil man nebeneinander auf dem Sofa saß, und da es sich um ein weibliches Wesen handelte, müßte es eigentlich noch korrekter seine Danebenin heißen :mrgreen:)

Zitat:
Wobei sie diese Aktualität nie verlor und stets hatte

Das hat man häufiger ...

Zitat:
Insofern ist Karl May weder verstaubt, noch überholt, sondern eher von einer zugemüllten Gesellschaft nicht mehr erreichbar

Gut ausgedrückt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 26.1.2014, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
rodger hat geschrieben:
Die "Zitatsquote" (falls wir das gleiche meinen) muss man ggf. ein wenig manipulieren.

In diesem Falle hätte ein bissl aufpassen gereicht :oops:

rodger hat geschrieben:
König Alfons der Viertelvorzwölfte von Thun & Sinnen hat geschrieben:
-

Richtig, der hat nichts geschrieben.

:mrgreen:

:lol:

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 26.1.2014, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
rodger hat geschrieben:
Einmal las ein [Ex-]Schauspieler daraus vor und sein Gegenüber mußte weinen. (Korrekt müßte es eigentlich sein Daneben heißen, weil man nebeneinander auf dem Sofa saß, und da es sich um ein weibliches Wesen handelte, müßte es eigentlich noch korrekter seine Danebenin heißen :mrgreen:)

Ich mag Deinen Humor ... (meistens) ... danke für die Nachhilfe :lol: :wink:

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 26.1.2014, 18:32 
Offline

Registriert: 20.6.2004, 20:59
Beiträge: 962
Wohnort: Günzburg
Mir geht es auch so. Ich mag Rogers besonderen Humor (meistens) sehr. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 29.1.2014, 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
"– und so ist das, was ihr meine sonnige Heiterkeit nennt,
nichts als das Atemschöpfen eines dem Ertrinken Nahen."

hat Wilhelm Raabe einmal notiert. Aber ganz so schlimm ist es nicht. Weder bei ihm noch bei mir.

:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dschinnistan bei Raabe
BeitragVerfasst: 31.1.2014, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Diese Notiz Raabes paßt hübsch zum Threadtitel:

Zitat:
Allen Vorkommnissen des Lebens gegenüber hat man sich nur immer vorzuhalten, daß man sich doch nur in einer Kinderstube befinde, wo die unartigen vorwiegen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo