Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 22.10.2017, 12:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hörspiele
BeitragVerfasst: 12.2.2007, 13:41 
Winnetou I gibt es derzeit in 10 verschiedenen Fassungen als Hörspiel/Hörbuch zu kaufen. Fast immer werden die gleichen Vorlagen verwendet. Halblut zum Beispiel, dieses Hörspiel liegt derzeit in vier verschiedenen Fassungen dem Hörer vor. Warum wagen sich Produzenten nicht einmal an andere Stoffe wie z.B:

- "Am Jenseits" und "In Mekka"
- "Der Löwe der Blutrache", "Bei den Trümmern von Babylon" und "Die Schatten des Schah in Schah"
- "Die Oase des Scheitans"
- Die Dessauergeschichten


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Rechte und Chancen.
BeitragVerfasst: 13.2.2007, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1.6.2004, 15:26
Beiträge: 71
Wohnort: Altenholz
Sehr geehrter Herr Fleischer,
Hallo Werner,

ich sehe im Wesentlichen zwei Gründe für den bisherigen Stand der
Auswahl an Textvorlagen:

a) Jede Nutzung eines noch Urheberrechtansprüchen unterliegenden
....Textes wird in den meisten Fällen Auseinandersetzungen mit dem
....Rechteinhaber zur Folge haben und zusätzliches Geld kosten.

b) Bekanntere Texte und Figuren erzeugen wahrscheinlich
....mehr Nachfrage und Absatz.

Es wäre ja schön, wenn die Nachfrage mit dem Seltenheitswert
steigen würde. Jeder Produzent, der lieber 10 x Winnetou als
1 x Dessauer verkauft, handelt nur wirtschaftlich rational. Das
kann man ihm nicht verdenken.

Bestes Beispiel sind die Festspiele, die Jahr für Jahr fast ausnahmslos
den Wilden Westen und die bekannten Figuren vermarkten. Der
Abstimmungsprozess zwischen Publikum und Produzenten hat den Orient,
Mittel-/Südamerika, Afrika... verdrängt und es wäre heute ein Wagnis -
klarer: eine Dummheit -, sich vom Bewährten zu entfernen;
- zumindest wirtschaftlich.

Am Ende bekommt das Publikum genau das, was es "verdient":
die massenwirksame Monotonie (so lange es denn geht...).
Produktionen in Kleinstauflage für ein Nischenpublikum sind
ein Luxus, den sich nicht jeder Produzent leisten kann und/oder will.

Beste Grüße nach Sinzig

Sven Becker

FOWLING BULL Hörspiele


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo