Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 7:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Perry Rhodan Tage Rheinland Pfalz - Karl May Programmpunkt
BeitragVerfasst: 8.4.2007, 15:55 
Ab heute nachmittag sind die Internetseiten zu den diesjährigen Perry-Rhodan-Tagen öffentlich zugänglich. Alle wichtigen Informationen findet Ihr über

www.sciencefiction.de/sinzig2007

Wir werden Euch ausführlich über den geplanten Karl May Programmpunkt auf dem laufenden halten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8.4.2007, 16:11 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Eine hochinteressante Veranstaltung, deren Teilnahme sich nicht nur wegen des Karl-May-Programmpunktes lohnt.

Werde mir überlegen, ob ich nicht mal die Veranstaltung besuche, denn die Werke Karl Mays und der Perry-Rhodan-Autoren stehen ja in einem unmittelbaren Zusammenhang.

Auch die Referate von Sandhofer sind sicher die Reise wert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.4.2007, 15:33 
Zumindest haben viele Perry Rhodan Autoren Karl May gelesen. Der leider viel zu früh verstorbene Perry Rhodan Autor Peter Terrid war ein versierter Karl May Kenner und schlug dem Karl May Verlag ein Jahr vor seinem Tod ein Konzept für die Weiterführung der Grünen Bände vor.

Uwe Anton ist Mitglied der KMG, Arndt Elmer schrieb in seiner Jugend viel über Karl May und Marianne Sydow schwebte eine Fortführung von Ardistan und Dschinnistan vor.

Hartmut Kasper der heute für Atlan und Perry Rhodan schreibt, bezeichnete auf einem früheren Con den ehemaligen Exposeredakteur William Voltz als den zweiten Volksschriftsteller nach Karl May.

Viele Karl May Leser sind auch Freunde der SF-Serie "Perry Rhodan" und wir wollen auf unserer Tagung der Frage nachgehen welchen Stellenwert denn Ardistan und Dschinnistan innerhalb der phantastischen Literatur einnehmen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9.4.2007, 18:34 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
William Voltz als zweiten Volksschriftsteller nach Karl May zu bezeichnen, ist doch ein wenig weit hergeholt, wenn die Bemerkung erlaubt ist.

Dazu kommt, das Karl May sich nie als Volksschriftsteller gesehen hat.

Der "Volksschriftsteller" Karl May ist eher ein Produkt des Karl-May-Verlages seit ca. 1920.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.4.2007, 13:15 
In Sinzig wird auch Ziska Schmitt als Besucherin anwesend sein, die gemeinsam mit Hans Wollschläger an der Herausgabe der Handschrift von Ardistan und Dschinnistan gearbeitet hat. Frau Schmitt ist leidenschaftliche Karl May und Perry Rhodan Leserin.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.4.2007, 14:49 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Ich könnte mir vorstellen, das Frau Ziska Schmitt dann die Originaltexte Karl Mays den Vorzug gibt, weniger den bearbeiteten Ausgaben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.7.2007, 20:51 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Als besonderen Programmpunkt betrachte ich den Vortrag von Sandhofer "Die Stellung von Karl Mays 'Ardistan und Dschinnistan' in der SF" am Sonntag, den 30.09.2007, um 10 Uhr.

Man darf sehr gespannt sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.7.2007, 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Mich juckt es ja auch in allen Fingern, da hinzufahren, in etwa nach dem Motto "Sprich, damit ich Dich sehe" (das muß schon das Buch sein ...)

Ich setz' mich auch ganz still auf meinen Platz und bin ganz ruhig. Wie sagte Hesse, nüchtern bin ich schüchtern, wobei bei mir statt "nüchtern" (das bin ich sowieso immer) eher etwa "jenseits von Tastatur und Bildschirm und mit realen Menschen in der Realität konfrontiert" zu setzen ist.

Vielleicht hilft's ja auch, (zumindest vorübergehend); Ist mir schon mal mit jemand so gegangen, den fand ich vorher und nachher in Foren viel schlimmer als in der Wirklichkeit ...

:lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.7.2007, 21:30 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Ich denke, Karl May würde sich verwundert die Augen reiben, wüßte er von Gedankengängen, sein "Ardistan und Dschinnistan" in der SF-Literatur anzusiedeln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.7.2007, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Wenn ich hinfahre, dann auch ganz bestimmt nicht wegen des Vortrags, der interessiert mich sozusagen nicht die Bohne, sondern wegen Sandhofer, der interessiert mich schon. Will doch mal wissen wie einer so aussieht und wirkt und spricht, der seit vier Jahren bei mir die Knöpfe drückt ...

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.7.2007, 22:04 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Kleine Info vorab:

http://www.paul-huebscher.ch/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.7.2007, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Kennen wir doch schon alle. Das Bild hat mir ja vor Jahren schon ein Aha-Erlebnis gebracht, und ich habe in etwa wie der Herr im Film gedacht, Hyde wird Sie nicht mehr belästigen. Hat aber auf die Dauer nicht funktioniert, im Film ja auch nicht.

:wink:

Jetzt hat er aber eine Popularität hier, wollte er doch gar nicht ("Er will es und will es nicht"). Ja, das kommt dabei heraus, wenn man ein Bild ins Netz stellt, kenn' ich auch, meins ist aber schon wieder weg ...

:wink:

Aber bevor das hier alles als allzu distanzlos und peinlich empfunden wird, insbesondere von Dritten, die es nichts angeht (die Geschmäcker sind verschieden ...) nochmal zurück zum Thema:

Es ist ja interessant, daß Karl May für den Ardistan&Dschinnistan-Roman den Schauplatz dieser Welt verläßt, um dann in Winetou IV noch einmal ganz konkret nach Radebeul zurückzukehren. Das wäre so eine Frage, die man nach dem Vortrag stellen könnte, Glauben Sie daß Karl May weitere Bände im imaginären Raum hätte spielen lassen. Irgendwas möchte ich ihn fragen, dabei am liebsten unerkannt bleiben und hinterher im Forum mitteilen, das war übrigens ich. Ich liebe solche Spielchen. Wie Karl May, die Sache mit dem vermeintlichen Gärtner im Garten, you know ..

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.7.2007, 8:53 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Gerade das von Sandhofer und seiner Partnerin Jasmine Pfister angebotene "COLOUR COACHING" halte ich für eine sehr interessante Sache.
Wenn man Hans Wollschlägers Bemerkung über die Wirkung Karl Mays auf dessen Anhänger liest, empfiehlt sich dieses Training für jeden Karl-May-Freund.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.7.2007, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
"Kreatives Querdenken ist meine Spezialität" schreibt er. Meine auch. Aber offenbar denken wir in verschiedene Richtungen quer ...

:wink:

Die Wollschläger-Bemerkung werde ich suchen müssen. Da ich selber gerne so kryptische Anspielungen mache, die niemand versteht und vielleicht auch kaum jemand verstehen soll, kann ich ja jetzt schlecht eine Erklärung einfordern ...

:wink:


Zuletzt geändert von rodger am 22.7.2007, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.7.2007, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Aber Blockaden lösen, Veränderungen anstreben usw. ist schon eine gute Sache. Die Bücher von Rüdiger Dahlke hatte ich hier schon mal empfohlen, ich erinnere mich, da kam dann der Tom von wegen "Quacksalber" ...

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo