Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 24.10.2017, 6:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klara May's Tagebuch
BeitragVerfasst: 18.4.2007, 12:31 
Ist Klara May's tagebuch online irgendwo?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.4.2007, 13:32 
Nein, aber vielleicht veröffentlicht der Karl May Verlag einmal einen Band mit ihren seltsamen Schriften.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.4.2007, 13:44 
Was fuer andere seltsame Schriften sind denn noch da? Der Aufstz ueber das 'Testament' kenn ich, vom Tagebuch weiss ich, 'rodger' hat mich 'aufgeklaert' ueber 'Mit Karl May durch Amerika' ... was noch?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.4.2007, 15:04 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 15:18
Beiträge: 560
Ferner schrieb 1934 Klara May für eine Dresdner Zeitung die Artikelserie unter dem dubiosen Titel "Unter dem Hakenkreuz rund um die Welt", in der sie die Erlebnisse ihrer Weltreise Ausdruck verleiht.

In Buchform erschienen diese Artikel nicht. Das hat sich Dr. E.A. Schmid vom Karl-May-Verlag dann doch verkniffen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.4.2007, 9:41 
ouch - besser nich


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.4.2007, 12:46 
Offline

Registriert: 20.6.2004, 20:59
Beiträge: 962
Wohnort: Günzburg
Wer sich mit der Biographie Karl Mays befasst, sollte das Tagebuch Klara Mays unbedingt lesen. Die von Rüdiger Wick (leider in einem anderen Thread) zitierte Stelle (Gottes Rache an Fischer) ist auch für mein Empfinden widerlich und unerträglich. Wobei Marlies hoffentlich Recht hat, wenn sie diese Notiz Klara Mays für eine spontane Gefühlsregung hält, die man dann auch wieder verstehen (aber nicht entschuldigen) kann. Im übrigen aber enthält das Tagebuch viel Interessantes. Und alles in allem wirkt Klara im Tagebuch auf mich nicht unsympathisch. Freilich, wie sie manchmal über Emma herzieht … Aber das ist ein ganz ganz schwieriges Kapitel. Wie Emma wirklich war, das wissen wir ja alle nicht.

Wie auch immer man Klaras Charakter beurteilt, lesenswert ist das Tagebuch allemal.

Mit besten Grüssen an die Runde
Hermann Wohlgschaft


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.4.2007, 13:07 
Lieber Hermann Wohlgschaft
Ich gehe von meiner eigenen Sicht als Frau aus bei der 'Bewertung' von Klara's Gefuehlen; natuerlich sind schon 100 Jahre dazwischen und ich kann halt nur von Ferne die Gemuetsverfassung von Leuten in den 1800s ermessen. Doch denke ich mir dass ich mir im Laufe meines Lebens genug Einfuehlungsvermoegen angelegt habe um es einigermassen zu begreiffen - was da vor sich ging in Klara's Gemuet, als ihr Mann in der Oeffentlichkeit so 'abgeschlachtet' wurde.
Ich gehe davon aus: Im Zweifelsfalle fuer den Angeklagten. (Does that make sense?)
(Darf ich hier meine Anerkennung -- und Dank -- ausdruecken fuer die Biographie, und insbesondere dass sie online ist. Ohne ihr Werk waere meine eigene Bemuehung (however modest!) nicht zustande gekommen - ich hoffe dass es noch diesjahr 'geboren' wird.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.4.2007, 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Online ist allerdings meines Wissens nur die ALTE Fassung, nicht die neue, dreibändige. Tja, liebe Marlies, jetzt musst Du schon wieder knapp 100 € ausgeben, und wenn's noch so schwer fällt. Ich habe auch beide Fassungen, watt mutt datt mutt. (Threadübergreifend: Reiselektüre, sozusagen …)

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.4.2007, 13:24 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 15:18
Beiträge: 560
Eigentlich ist es unbedingt notwendig, dass das Tagebuch von Klara May dem an Karl May interessierten Leser komplett zugänglich gemacht wird.

Die Karl-May-Forschung präsentiert uns ja leider immer nur Auszüge dieses Tagebuches, was wenig hilfreich ist.

Ein Beispiel ist z.B. die Tagebucheintragung Klara Mays vom 31. Januar 1903, die nach dem Besuch des "2. Vortrag über 'Babel & Bibel'" von Friedrich Delitzsch in Dresden, entstand. Dort lesen wir immer nur die Erwähnung des Vortrages und die Schätze die sich dort für Karl May finden lassen.
Die weitschweifigen Auslassungen Klara Mays über den "Babel & Bibel-Streit" bis hin zu Friedrich Nietzsche bleiben dem Aussenstehenden verborgen. Das sollte sich ändern.

Ich hatte Gelegenheit genau diese Tagebucheintragung vom 31. Januar 1903 komplett zu lesen und war überrascht über die intellektuellen Gedankengänge Klara Mays.

Allerdings meinte ein bekannter Karl-May-Forscher einmal, das viele Tagebucheintragungen Klara Mays von Karl May ihr diktiert wurden.
Was ist an dieser Behauptung dran?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.4.2007, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Zitat:
Eigentlich ist es unbedingt notwendig, dass das Tagebuch von Klara May dem an Karl May interessierten Leser komplett zugänglich gemacht wird.


Das wäre wünschenswert, ja.

Heikler als die Pollmer-Studie (die jetzt in den Buchhandlungen, in denen es Karl May noch gibt, bei den Kinderbüchern steht) wird es schon nicht sein.

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.4.2007, 13:49 
@rodger
nee - een Hobby is keen 'mutt'. :wink:

Eine Englische Biographie ueber einen Author den niemand kennt im Englischen Sprachraum, kann nicht zu detailliert sein. Es muss genug enthalten um einen guten 'Umriss', und 'Ueberblick' ueber sein Leben zu geben (und das interessante das den Leser 'haelt' soll drin sein, und man von 'Schlagzeilen' oder 'billigem sensationalism' absehen soll), wobei details die mehrere volumes beinhalten in Deutsch kaum gerechtfertigt sind (sonst soll ich die uebersetzen wobei dann wieder komplizierte 'copyright issues' auftauchen--und Jahre dauern wuerde.)
Die Biographie soll doch den Appetit wecken (sozusagen) an Karl May (und da kann ich natuerlich danebenschiessen mit dem 'Konzept' dieser Biographie (um auch auf einen anderen thread anzuspielen)). Schlussendlich muss ich Karl May so darstellen wie ich ihn verstehe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.4.2007, 14:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
een 'mutt' is keen Hobby. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.4.2007, 14:15 
GOODNIGHT!! :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo