Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 17:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 20.7.2010, 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 12:50
Beiträge: 882
Wohnort: Nürnberg
rodger hat geschrieben:
Was an einer gewissen Rückzugs-Thematik amüsant oder ungut sein soll, kann ich nicht nachvollziehen, aber gut, wir ticken halt alle anders ...

:roll:

Das Wollschläger-Buch tut gut. ("Nahrung für Hungerkünstler" wäre ein feiner Titel einer Arbeit über Wollschläger ...) Weitere Male, wie gestern schon erwähnt, liest es sich als ginge es um Karl May. "Ich weiß niemanden, von dem ich mich so verstanden fühle wie von Ihnen", Mahler an Bruno Walter, S. 59. "Keiner hat mich so verstanden wie er", May über Sascha Schneider. "Die Ersatzübung der Musikwissenschaft, die bloße akademische Formen-Autopsie, die Mahler selbst mit allen Gründen geringschätzte, führt freilich meist nirgendwohin [...] (usw.)" S. 96, als ginge es um May-Rezeption, auch das wundervolle "Wissenschaft, nicht mehr ganz bei Trost" ...

Sehr gut. Yes. Well. (Schade nur daß man sich mit niemand drüber austauschen kann ... auf die Rauschenbachs und Süselbecks u.dgl. mag man doch gerne verzichten ...)

8)


Erst hatte ich mir gedacht, dass mit dem "verstanden fühlen" ist ja bei beiden eigentlich was ziemlich anderes, das eine Mal ein Austausch zweier (Künstler-)Kollegen und einmal zwischen Lehrer und Schüler, aber bei nochmaligem Nachdenken, ist das für mich gar nicht mehr wesentlich. Man sollte das öfters tun, das nochmals darüber nachdenken.
So ist mir eingefallen, dass es da durchaus (auch noch mehr) Parallelen gibt. Da ist auf der einen Seite der (Nur-)Jugend- und Abenteuerschriftsteller, auf der anderen Seite der (Nur-)Kapellmeister-Komponist (Mahler hat ja durchaus nicht nur eigenes dirigiert, sondern eben auch für sich als Dirigent, Musik anderer Komponisten eingerichtet; so gibt es eine (für heutige Originalklang geübten Ohren äußerst merkwürdige) Bearbeitung der Orchestersuiten Bachs, oder auch eine "Aufführungsversion" einer Oper von Weber.)

Außerdem (auch dies eine Parallele zu May) wurde aus dem Zitieren von "trivialen" Musikstücken in Mahlers Sinfonien (wie z.B. den "Landler" in der 9.) die gesamte Mahler'sche sinfonische Musik als "trivial" abgestempelt, ohne zu sehen und zu begreifen dass diese "trivialen Einsprengsel" nur eine vom Komponisten beabsichtigte Rolle spielen.

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 20.7.2010, 15:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6570
Wohnort: Mannheim
Bruno Walter hat Mahlers Musik umgesetzt, Sascha Schneider Mays Text. (Zum Deckelbild von Winnetou I, über das wir hier im Forum auch schon kommunizierten, ist mir kürzlich bei erneuter Lektüre von W I aufgefallen daß die Kain-und-Abel-Thematik seitens Intschu-Tschuna, Bancroft gegenüber, angesprochen wird. "Seid ihr nicht der Kain, und wir sind der Abel, dessen Blut zum Himmel schreit? Und dazu verlangt ihr noch, daß wir uns umbringen lassen sollen, ohne uns zu wehren!")

Verstanden werden bzw. sich verstanden fühlen ist m.E. von der 'Rolle' der Beteiligten relativ unabhängig ... Da fällt mir die Anekdote vom Ravel wieder ein, da soll eine Frau während des 'Bolero' mit den Worten "Hilfe, ein Verrückter" rausgelaufen sein und Ravel soll gesagt haben, das sei die einzige, die ihn verstanden habe ... dabei kannten sie sich vermutlich nicht einmal. Verstehen und sich verstanden fühlen funktionierte offenbar dennoch bestens. :wink:

Schlichtheit kann bewußte Absicht sein, indeed ... Es ärgert mich immer noch daß 2006 irgendeine Journalistin zum Fall Zidane bzw. dessen Widerparts geschrieben hat, das sei halt die Sprache solcher Leute ... was weiß denn sie ob er sich nicht sehr wohl anders ausdrücken könnte, aber sich ganz bewußt dafür entschieden hat, die Dinge sozusagen beim Namen zu nennen bzw. auf Wesentliches zu reduzieren ... (womit wir wieder bei der Süddeutschen Zeitung und Ronaldo wären. :mrgreen: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 21.7.2010, 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 12:50
Beiträge: 882
Wohnort: Nürnberg
rodger hat geschrieben:
Was an einer gewissen Rückzugs-Thematik amüsant oder ungut sein soll, kann ich nicht nachvollziehen, aber gut, wir ticken halt alle anders ...



Da bin ich ja auch noch eine Antwort schuldig ...
Wenn ein solcher Rückzug (im persönlichen), mag er nun echt oder literarisch überhöht sein wollen wir mal dahingestellt sein lassen, dazu führt, dass man sich im (allerdings virtuellen) Internet als gläserner Kunde (und zukünftig zu Bewerbender) und auch sonst, wie man mittlerweile weiß, mit allen Eigenheiten und Eigenschaften für immer verewigt (da, wie man auch weiss, nicht löschbar), das finde ich in der Tat ein wenig amüsant.
Dass man (und andere) dann auch jene Firma lobpreist und bewirbt, bei der man sicher sein kann (durch die erhaltene Werbe-Mails), nach jeder Bestellung in diversen Vorliebe-Karteien (-Schubladen) zu stecken (wer mal eine "Crossover CD" (wie "Kings Singers : The Beatles Connection") dort bestellt hat, weiß was ich meine) und die daher auf Porto verzichten kann, weil mit den Adressen auch so ein schönes Geschäft zu machen ist, dass finde ich dann allerdings schon eher traurig.

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 21.7.2010, 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6570
Wohnort: Mannheim
Helmut hat geschrieben:
Da bin ich ja auch noch eine Antwort schuldig ...

Ach ich wäre auch ohne zurechtgekommen

:lol:

und hätte nicht unbedingt etwas vermißt (der zweite Teil der Aussage erfolgte ein wenig aufgrund der Beschaffenheit besagter Antwort ... 8) )

Helmut hat geschrieben:
Wenn ein solcher Rückzug [...] dazu führt, dass man sich im [...] Internet [...] verewigt [...] das finde ich in der Tat ein wenig amüsant.

Ob nun amüsant oder nicht, das bleibt sich gleich, ich würde meinerseits sagen seltsam (statt amüsant), ja, das ist es, durchaus ... und zwar das Nebeneinander von völlig schamfreiem Sichmitteilen im Internet einerseits und das beträchtlich zurückhaltend Gehemmte im persönlichen Verhalten in der Öffentlichkeit, Nebeneinander, sage ich, will sagen das eine ist vom anderen unabhängig und weder eine Folge davon noch ein Widerspruch dazu. So ist das [halt].

Helmut hat geschrieben:
Dass man (und andere) dann auch jene Firma lobpreist und bewirbt, bei der man sicher sein kann (durch die erhaltene Werbe-Mails), nach jeder Bestellung in diversen Vorliebe-Karteien (-Schubladen) zu stecken (wer mal eine "Crossover CD" (wie "Kings Singers : The Beatles Connection") dort bestellt hat, weiß was ich meine) und die daher auf Porto verzichten kann, weil mit den Adressen auch so ein schönes Geschäft zu machen ist, dass finde ich dann allerdings schon eher traurig.

Das magst Du finden wie Du willst; mit der Schmalspurmoralisiererei á la Kauft keine Trauben aus Südafrika und dergleichen Unsinn (das Beispiel ist vermutlich schon etwas veraltet) kann ich nicht dienen, Amazon stellt mich als Kunden sehr zufrieden (was hier gerne ein weiteres Mal gesagt sei) und da interessiert es mich nicht, was die sonst so treiben und wie sie ihr Geld verdienen ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 21.7.2010, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 12:50
Beiträge: 882
Wohnort: Nürnberg
Aber und also gehen wir doch wieder back to the roots, to H.W.

H.W. hat geschrieben:
Vieles, was an Gerstäcker, der ja als Autor eigentlich versunken ist, heute noch wertvoll bleibt und lesenswert, dürfte als materieller Art sein, stofflicher Natur, während bei May die Faszination ja doch anderswo liegt. Jedenfalls hat sie für mich immer anderswo gelegen, nicht im Stofflichen, und - ... - ich habe auch bei May nie sonderliches Interesse etwa für den Autor gehabt, der über den Wilden Westen schrieb oder der große Abenteuer-Stoffmassen bewegte, also für das, worauf Jugendliche ja fraglos auf der entsprechenden Entwicklungsstufe sehr ansprechen. Ich glaube, wenn man dem nachgehen wollte - es ist ja eine alte sehr oft behandelte Frage, worauf dieser merkwürdige Dauererfolg beruht -, kommt man ziemlich schnell von den stofflichen Kategorien ab : in eine - ja, daß muß man vorsichtig sagen - unmaterielle fast metaphysische Beziehungsfunktion zwischen Autor und Leser, die sich merkwürdigerweise über alle Sozial- und Bildungsunterschiede hinweg bewährt hat. 100 Jahre lang. Insofern stellt May wirklich ein ziemlich singuläres Problem dar.


Dieses Zitat ist zwar mittlerweile ca. 25 Jahre alt, aber trotzdem noch richtig.

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 21.7.2010, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6570
Wohnort: Mannheim
Helmut hat geschrieben:
Aber und also gehen wir doch wieder back to the roots, to H.W.

Gern ...

:wink:

H.W. hat geschrieben:
Vieles, was an Gerstäcker, der ja als Autor eigentlich versunken ist, heute noch wertvoll bleibt und lesenswert, dürfte als materieller Art sein, stofflicher Natur, während bei May die Faszination ja doch anderswo liegt. Jedenfalls hat sie für mich immer anderswo gelegen, nicht im Stofflichen, und - ... - ich habe auch bei May nie sonderliches Interesse etwa für den Autor gehabt, der über den Wilden Westen schrieb oder der große Abenteuer-Stoffmassen bewegte, also für das, worauf Jugendliche ja fraglos auf der entsprechenden Entwicklungsstufe sehr ansprechen. Ich glaube, wenn man dem nachgehen wollte - es ist ja eine alte sehr oft behandelte Frage, worauf dieser merkwürdige Dauererfolg beruht -, kommt man ziemlich schnell von den stofflichen Kategorien ab : in eine - ja, daß muß man vorsichtig sagen - unmaterielle fast metaphysische Beziehungsfunktion zwischen Autor und Leser, die sich merkwürdigerweise über alle Sozial- und Bildungsunterschiede hinweg bewährt hat. 100 Jahre lang. Insofern stellt May wirklich ein ziemlich singuläres Problem dar.


Ja wunderbar ... So ist es.

Ist das aus seiner Biographie ? (Die habe ich zwar schon mehrmals gelesen, erinnere mich aber im Moment nicht an die Stelle)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 21.7.2010, 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 12:50
Beiträge: 882
Wohnort: Nürnberg
Das ist aus:
Rückblick auf Karl May
Hans Wollschläger im Gespräch mit Harald Eggebrecht

veröffentlicht in
Karl May der sächsische Phantast
herausgegeben von Harald Eggebrecht

Fischer Taschenbuch Verlag, 1987

Seite 132

Helmut
(vom Weltverbesserer der 60'er zum Schmalspurmoralisten verkommen (meint R.W.)
Let me be in your dream,
and you'll be in my dream
(B. Dylan, Talking World War III Blues))


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 21.7.2010, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6570
Wohnort: Mannheim
Helmut hat geschrieben:
(vom Weltverbesserer der 60'er zum Schmalspurmoralisten verkommen (meint R.W.)

Hab' ich nicht gesagt ... Deine Ausführungen zu Amazon haben mich daran erinnert, an diese Dinge wie Trauben aus Südafrika oder Kinderarbeit für Firma Adler oder Kaffee und Kuchen bei Zaunbrecher und dergleichen, lauter so Dinge bei denen mich die zeigefingerartig angesagte 'correctness' halt nie geschert hat ... jeder hat halt seine Sensibilitäten woanders ... (Außerdem wenn wir jetzt im Zeitalter der Handyortung usw. noch offiziell erfahren daß alles was irgendwie zu weit weg von der Mitte ist überwacht werden kann, egal ob links oder rechts, dann soll es uns auf läppische Benutzerprofile bei Amazon u.ä. nun auch nicht mehr ankommen ...)


Zuletzt geändert von rodger am 21.7.2010, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 21.7.2010, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 12:50
Beiträge: 882
Wohnort: Nürnberg
... wenn diese "Benutzerprofile" eben nicht auch z.B. von potentiellen und faktischen Arbeitgebern einsehbar wären und sind und auch so benutzt werden, wären sie in der Tat läppisch ...

Damit jetzt aber endgültig Schluss (von mir aus) dazu.

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 21.7.2010, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6570
Wohnort: Mannheim
Du hast ja nicht Unrecht ... andererseits ... ob Dein Arbeitgeber nun sich dein Kennwort geben läßt vom EDV-Administrator oder irgendwo nachguckt und dann bei Amazon sieht daß du Bücher über Sadomasochismus oder sonstwas angeklickt hast, oder ob er gleich in deinem Schreibtisch nachguckt und da was findet ...

:mrgreen:

Überwachung wird ja schon in der 'Liebe des Ulanen' thematisiert ... und bei Grimmelshausen wenn ich mich recht entsinne auch schon. Gab's alles immer. Nur die Methoden sind feiner geworden. So ist es mit allem. (Da fällt mir die Stelle am Schluß der 'Sklavenkarawane' wieder ein ... klingt wie eine Art Prophetie auf Hartz IV u.dgl. ...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 1.8.2010, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 12:50
Beiträge: 882
Wohnort: Nürnberg
Zweimal Wollschläger;
so rigoros wie bei Mahler

Zitat:
"Das ist ein Meisterwerk", sagte er, "keine Note darf gestrichen werden." Und, wollen wir gleich fortsetzen, auch keine hinzugefügt.

(Der Andere Stoff, S. 50)

war er selbst bei Karl May (leider) nicht immer/nur

Zitat:
..., und überdies habe ich bei der TB-Bearbeitung von WEIHNACHT aus einem ähnlichen Instinkt heraus manche Formulierung geändert, weil sie wirklich grob zweideutig war.

(Die Insel, S. 356; "grob zweideutig" bezieht sich hier auf die angeblichen homosexuellen Phantasien Mays.)

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 22.9.2011, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6570
Wohnort: Mannheim
Amazon weist darauf hin, daß die 'Herzgewächse' nun bei Wallstein erscheinen (im Oktober).

Als ich auf der Internetseite von Amazon dazu nachschauen wollte, fand ich auch dies

http://www.amazon.de/Aufkleber-Wollschl ... 38&sr=8-15

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 22.9.2011, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6570
Wohnort: Mannheim
In verschiedenen Farben und Formen erhältlich,

http://www.amazon.de/gp/search?rh=i%3Aa ... 4877&ajr=0

da weiß ich ja gar nicht, welche Ausführung ich bestellen soll

:D

(bevor es mir einer erklärt: schon klar, daß es sich vermutlich um eine Namensgleichheit handelt, und der Aufkleber sich entsprechend auf irgendeine Firma oder wasweißich bezieht ... aber für mich bezieht er sich halt nicht auf irgendeine Firma oder wasweißich ... :D )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 22.9.2011, 14:43 
Offline

Registriert: 16.6.2010, 13:21
Beiträge: 171
Wohnort: Köln
[Offtopic an] Ich hatte ähnliche Probleme, ob ich nun den 'R-Wick-Lufterfrischer' oder den 'Wick Übungsdämpfer' kaufen sollte. ;)
[Offtopic aus]

_________________
"So scheint mein Rohr besser zu sein als das Eurige, obgleich es viel kleiner ist."
[Der Schatz im Silbersee, 217.]

"Der Deutsche pflegt zwar albern, aber auch ehrlich zu sein."
[Der Sohn des Bärenjägers, 508.]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hans Wollschläger ist gestorben
BeitragVerfasst: 22.9.2011, 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6570
Wohnort: Mannheim
"Atme das Leben" ...

:lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo