Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 13:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 20.8.2008, 18:42 
Offline

Registriert: 2.9.2007, 11:21
Beiträge: 449
Wohnort: Dresden
Am Dienstag, 26.08.08 bringt der NDR um 23,00 Uhr eine Sendung über Pierre Brice unter dem Titel "Winnetou darf nicht sterben". Näheres über die Sendung ist auf der Homepage des NDR zu finden.
Im Anschluss daran kommt 0,00 Uhr "Unter Geiern"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 21.8.2008, 9:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 16:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
Ja, und damit anders als ich andere nicht lange auf der NDR-Homepage herumsuchen müssen, hier der direkte Link. (Und zu Unter Geiern, angeblich einem ganz schwachen Pseudo-Karl-May-Film.)

Bei Winnetou darf nicht sterben handelt es sich ursprünglich um einen deutsch-französischen ARTE-Dokumentarfilm vom Dezember 2007. Auf ARTE gab es damals einen Pierre Brice-Schwerpunkt.

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Wolf Schneider statt Pierre Brice
BeitragVerfasst: 27.8.2008, 9:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 16:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
So, das Digitalfernsehen hat uns zwar nach 10 Jahren Entbehrung die deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender hierher nach Bratislava zurück gebracht... (Ihr in Deutschland wisst und schätzt gar nicht, was für Qualität ihr da bei ARD, ZDF, 3sat, arte und den Dritten tagtäglich genießen könnt :!: Nach einem Jahrzehnt der Entbehrung mit den Kloaken der Privatsender frohlocke ich jedesmal, wenn ich einen der oben genannten Sender einschalten darf.)

Doch ist dieses Digitalangebot bei meinem Anbieter noch in den Anfangsstadien, was sich darin zeigt, dass man sich jeweils nur einen Sender anschauen oder ihn aufnehmen kann — nicht gleichzeitig einen Sender aufnehmen, anderen anschauen... :cry: Und als ich da gestern vor 23 Uhr zu NDR zappen wollte, um die Pierre Brice-Doku aufzunehmen... da lief gerade beim ZDF der Hinweis, dass mein Idol, der mittlerweile bereits 83-jährige Stilist Wolf Schneider, bei einer ZDF-Talkshow in ein paar Minuten dabei sein würde...

Ja, ja, für viele Karl-May-Fans sind Pierre Brice und Lex Barker ihre Idole... Für mich sind es (in Deutschland) Wolf Schneider, Reich-Ranicki, Schopenhauer, Ludwig Reiners und dergleichen, ohne dass sie auf Pferden galoppieren müssen. :lol:

Und so verpasste ich die Pierre Brice-Doku; hoffentlich wird sie bald anderswo wiederholt. Ich habe wenigstens den danachfolgenden Spielfilm Unter Geiern aufgenommen (mit Pierre Brice, Götz George, Elke Sommer und dem späteren Terence Hill, aber ohne Lex Barker). Dieser Karl-May-Film soll angeblich ganz scheußlich sein. Ich habe ihn vor vielen Jahren als Kleinkind im Kino gesehen, tschechisch synchronisiert; kann mich heute an nichts mehr erinnern, außer an das, dass ich Stewart Granger in der Rolle von Old Surehand regelrecht hasste, weil er die Rolle von Old Shatterhand/Lex Barker einzunehmen schien. Das war eine ganz große Enttäuschung für uns kleine Zuschauer... Stewart Granger schien ja außerdem viel zu alt für die Rolle... Als ob da Winnetou mit seinem Opa immer wieder diskutierte... Auch schien mir und ärgerte mich damals, dass Unter Geiern mit Karl Mays Vorlage, also mit Der Geist des Llano estakado, recht wenig gemeinsam hatte...

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 27.8.2008, 11:02 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Hallo Karl May-Freunde,

den Beitrag über Pierre Brice habe ich (leider?) auch verpasst. Dafür hätte ich mir den schönen Familienfilm :lol: "Unter Geiern" reinziehen können, als ich von Maischberger um kurz nach Mitternacht zum NDR rüberzappte. Alles war noch einigermaßen O.K., bis dann Stewart "Surehand" Granger auftauchte. Wie der den Winnetou begrüßte, wie zwei alte Kumpels. Wenn ein wirklicher Indianer so mit Umarmung begrüßt worden wäre, er hätte denjenigen für diese Beleidigung erschossen, und das hätte man in diesem Fall mit Granger auch tun sollen, dafür wäre dann Old Shatterhand-Barker an seine Stelle getreten, was der literarischen Vorlage ein bischen mehr entgegen kommt. Aber Winnetou ist ja edel und tut sowas ja nicht.
Auch den Regisseur hätte man an den Marterpfahl binden müssen. Was ist das für ein trotteliger Old Wabble? Und der Boss der Geierbande wirkt in keinem Fall wirklich böse. Die einzigen beiden Bösewichte in den Karl May-Filmen die ihre Rollen wirklich überzeugend darstellten waren Herbert
Lom und Mario Adorf (Adorf wirkte so überzeugend, daß ich ihm heute noch kaum verzeihen kann daß er einst Nscho-tschi erschoß :wink: )

Übrigens, daß es im deutschen Fernsehen des 21. Jahrhunderts Qualität gibt ist mir neu (bis auf die einzelnen kleinen Rosinen die man mit einer Lupe suchen muß in dem riesigen Quotenkucheneinerlei :mrgreen: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 27.8.2008, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 16:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
markus hat geschrieben:
daß es im deutschen Fernsehen des 21. Jahrhunderts Qualität gibt ist mir neu

Das ist es eben... Ihr lebt im Qualitäts-Fernsehluxus in Deutschland, wisst aber nichts davon... Wenn man gesund ist, spürt und schätzt man die eigene Gesundheit nicht so sehr. Wenn man in Freiheit lebt, spürt und schätzt man die eigene Freiheit nicht so sehr. Man muss erst mal Gesundheit, Freiheit oder gute Fernsehprogramme vermissen, gezwungen sein sie sich zu erkämpfen, um sie wirklich schätzen zu können.

Wenn das Fernsehen so miserabel ist, warum hast du denn Meischberger überhaupt eingeschaltet :?: Ich bin sehr dankbar für Meischberger, Lanz und wie all die langweiligen konventionellen „öffentlich-rechtlichen Talkshows“ heißen — denn sie bemühen sich wenigstens um einen intelligenten, humanen Zugang zum jeweiligen Thema. Wie viel besser ist das als das animalische Geschrei der Privatsender-Kloaken, immer wieder durch noch lautstärkere unendliche Werbeblocks unterbrochen.

Zurück zu Unter Geiern: ich hab es mir heute nacht aufgenommen, werde es mir ernsthaft anschauen und darüber eine Mini-Rezension schreiben, wie ich es mit allen Filmen und Büchern mache; dem Film werde ich auch eine Wertung verpassen (zwichen A+ und F-); man wird noch sehen, was da rauskommt. 8) Ich werde mir den Film unvoreingenommen ansehen; werde dem Stewart Granger nochmals die uneingeschränkte Chance geben, mich in der Rolle des Old Surehand zu überzeugen, obwohl er für sie unpassend ist.

(Vor ein paar Tagen schaffte ich es endlich, mir den Tatort aus dem Karl-May-Museum anzuschauen. Die Rezension und Wertung sind bereits fertig geschrieben und ich werde sie demnächst auch hier im Karl-May-Stiftungsforum veröffentlichen. Bild)

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 12:52 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Wenn du meinen letzten Beitrag aufmerksam gelesen hättest, wäre dir aufgefallen daß es für mich doch Qualität im deutschem Fernsehen gibt, aber halt nur wenige Rosinen wie z.B. Maischberger, der große Rest aber, und das nicht nur bei den Privaten, außschließlich auf die Quote abzielt, mit Qualität hat das wenig zu tun. Denn die öffentlich-rechtlichen machen es den
Privaten in den letzten Jahren häufig nach was Quote bringt und die Qualität läßt dabei spürbar nach. Oft machen sie es den Privaten sogar schlecht nach daß man nur noch lachen kann.

:)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 18:58 
Offline

Registriert: 8.6.2005, 21:53
Beiträge: 524
Faterson hat geschrieben:
[...] Vor ein paar Tagen schaffte ich es endlich, mir den Tatort aus dem Karl-May-Museum anzuschauen. Die Rezension und Wertung sind bereits fertig geschrieben und ich werde sie demnächst auch hier im Karl-May-Stiftungsforum veröffentlichen. Bild)


Der "Karl-May-Museums-'Tatort'" war einer der allerschlechtesten aus dieser streckenweise nicht üblen Reihe. Schade eigentlich, allerdings hatten da weder Karl May noch das Museum in Radebeul Schuld dran. Aber mach mal hin mit Deiner Rezension. Auch was Du über den "Unter-Geiern"-Film denkst, würde mich interessieren. Ich sah ihn neulich mal wieder und fand ihn eigentlich ganz putzig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf Schneider statt Pierre Brice
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 19:02 
Offline

Registriert: 12.5.2004, 22:06
Beiträge: 274
Faterson hat geschrieben:
Für mich sind es (in Deutschland) Wolf Schneider, Reich-Ranicki, Schopenhauer, Ludwig Reiners und dergleichen


Schopenhauer in dieser Liste zu finden, tut weh. Für Schopenhauer. Das hat er nicht verdient ... :roll: :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf Schneider statt Pierre Brice
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 19:22 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Sandhofer hat geschrieben:
Faterson hat geschrieben:
Für mich sind es (in Deutschland) Wolf Schneider, Reich-Ranicki, Schopenhauer, Ludwig Reiners und dergleichen


Schopenhauer in dieser Liste zu finden, tut weh. Für Schopenhauer. Das hat er nicht verdient ... :roll: :wink:

Wer sind denn...DIE???
Mir sagt nur dieser nervige Reiche Ranicki etwas :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf Schneider statt Pierre Brice
BeitragVerfasst: 29.8.2008, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 16:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
markus hat geschrieben:
Faterson hat geschrieben:
Für mich sind [Idole] (in Deutschland) Wolf Schneider, Reich-Ranicki, Schopenhauer, Ludwig Reiners und dergleichen

Wer sind denn...DIE???

Warum glaubst du, dass ich die 4 Namen mit Hyperlinks versehen habe :?: Damit Leser jeden Namen anklicken können und in der Wikipedia Einzelheiten zu jeder Person erfahren können... Bild

Sandhofer hat geschrieben:
[...] Schopenhauer. Das hat er nicht verdient ...

Ich finde, dass die vier völlig ebenbürtig sind. Alles Genies, alles Legenden. Zwei davon sogar noch lebende, obwohl über 80 — hoffentlich beschert ihnen beiden der gute Manitou mindestens 100 Jahre. Bild

Alle 4 haben entscheidend mein Denken und Schreiben beeinflusst; meinem Leben sozusagen eine andere Richtung gegeben. Es gibt nicht viele Schriftsteller, von denen man dies behaupten kann :!:

Noch etwas haben sie gemeinsam: sie sind wohl alle vier unerträgliche, rechthaberische Gesellen. Bild (Ungefähr so wie Old Shatterhand.) Da mein eigener Charakter nicht unähnliche Züge trägt, bin ich froh, solche Gesinnungsgenossen in der deutschen Literatur gefunden zu haben. Bild

Dernen hat geschrieben:
Auch was Du über den "Unter-Geiern"-Film denkst, würde mich interessieren.

Ja, die Rezension wird geschrieben, nachdem ich mir den Film ernsthaft anschaue. Vermutlich ist die beste Weise, wie man diesen Film genießen kann, diese: total ignorieren, dass das angeblich ein Karl-May-Film ist. Man muss sich wohl Unter Geiern so anschauen, als ob das ein regelrechter Western mit John Wayne, von John Ford oder Sergio Leone wäre. Und man soll Unter Geiern an denselben Maßstäben messen, wie jene Filmklassiker — nicht an dem einzigen (und beschränkten) Maßstab, ob das eine Karl-May-getreue Filmfassung ist. (Denn wir wissen ja, dass dies nicht der Fall ist — wohl auch nie die Absicht der Filmemacher gewesen war.)

Solch ein Zugang ist oft unausweichlich für einen Film- oder Literaturkritiker, und es gibt ja dafür auch einen von Coleridge 1817 erfundenen Terminus technicus: Aussetzung der Ungläublichkeit / suspension of disbelief.

Dernen hat geschrieben:
Aber mach mal hin mit Deiner Rezension.

Ja, hier ist sie (in einem anderen Thema dieses Forums, wo wir früher mal bereits über diese Tatort-Folge diskutiert haben).

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf Schneider statt Pierre Brice
BeitragVerfasst: 29.8.2008, 17:29 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Faterson hat geschrieben:
markus hat geschrieben:
Faterson hat geschrieben:
Für mich sind [Idole] (in Deutschland) Wolf Schneider, Reich-Ranicki, Schopenhauer, Ludwig Reiners und dergleichen

Wer sind denn...DIE???

Warum glaubst du, dass ich die 4 Namen mit Hyperlinks versehen habe :?: Damit Leser jeden Namen anklicken können und in der Wikipedia Einzelheiten zu jeder Person erfahren können... Bild

Sorry meinerseits. Dachte die Namen seien nur Fettgedruckt. Früher waren Links unterstrichen. Heute wird alles vereinfacht, aber doch komplizierter :lol: .

Faterson hat geschrieben:
Man muss sich wohl Unter Geiern so anschauen, als ob das ein regelrechter Western mit John Wayne, von John Ford oder Sergio Leone wäre.

Das haben die drei Herren aber nicht verdient :roll:
:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf Schneider statt Pierre Brice
BeitragVerfasst: 29.8.2008, 17:54 
Offline

Registriert: 8.6.2005, 21:53
Beiträge: 524
markus hat geschrieben:
Faterson hat geschrieben:
Man muss sich wohl Unter Geiern so anschauen, als ob das ein regelrechter Western mit John Wayne, von John Ford oder Sergio Leone wäre.

Das haben die drei Herren aber nicht verdient :roll:
:mrgreen:


Nee, wirklich nicht. Wobei Grangers muntere Haudraufmentalität schon etwas Jahn-Wayne-Mäßiges hat. Aber man möge den mir geradezu heiligen Sergio aus dem Spiel lassen. Und Böttcher (den ich durchaus schätze) ist gegen Morricone ein musikalisches Leichtgewicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf Schneider statt Pierre Brice
BeitragVerfasst: 29.8.2008, 20:05 
Offline

Registriert: 12.5.2004, 22:06
Beiträge: 274
Faterson hat geschrieben:
Sandhofer hat geschrieben:
[...] Schopenhauer. Das hat er nicht verdient ...

Ich finde, dass die vier völlig ebenbürtig sind. Alles Genies, alles Legenden. Zwei davon sogar noch lebende, obwohl über 80 — hoffentlich beschert ihnen beiden der gute Manitou mindestens 100 Jahre. Bild

Reiners hat, was halbwegs bemerkenswert an seinem Werk ist, von Eduard Engel (den Karl-May-Freunde kennen sollten!) abgeschrieben. War ja 1943 kein Problem, den Juden Engel zu plagiatisieren ...

Ein Genie? Mir wird schlecht, entschuldige ...

Ich habe beide gelesen, Engel wie Reiners. Reiners ist ein Plagiator, nichts weiter. Und Schneider tut auch nicht viel anderes als seinerseits Reiners auszuschreiben. Und Sick nun wiederum schreibt den Schneider aus ... Mir wird wirklich übel ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf Schneider statt Pierre Brice
BeitragVerfasst: 30.8.2008, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 16:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
Sandhofer hat geschrieben:
von Eduard Engel [...] abgeschrieben.

Gerüchte, Gerüchte... Quatsch! Bild

Sandhofer hat geschrieben:
Reiners ist ein Plagiator

Neid und Quatsch! :twisted:

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 16:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
Noch ein (off-topic) Fernsehhinweis für heute abend, falls er noch jemand erreichen kann. Wir haben ja erwähnt, wie genial Reich-Ranicki ist. Gestern hat er das nochmals in aller Öffentlichkeit bestätigt, siehe die Meldung unten. Der größte Coup gelang jedoch vielleicht dem ORF-Teletext, als er die Meldung über Reich-Ranicki mit seiner Werbung für Teletext-Seite 653 kombinierte; erstaunlich, wie weit die Automatisierung bereits fortgeschritten ist, dass da Werbung auf die Person in den Nachrichten-Schlagzeilen genau abgestimmt werden kann.

Das ZDF sendet die Aufzeichnung des Gala-Abends, moderiert von Thomas Gottschalk, heute abend (Sonntag, 12.10.2008) ab 20:15 Uhr. Hoffentlich gibt es da keine Zensur und wir werden den Wutausbruch in voller Länge genießen können! Bild


Dateianhänge:
Reich-Ranicki-Eklat_und_Empfehlung.gif
Reich-Ranicki-Eklat_und_Empfehlung.gif [ 9.79 KiB | 4917-mal betrachtet ]

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo