Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 5:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Karl May in "konkret"
BeitragVerfasst: 2.2.2008, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Im aktuellen Heft des Magazins "konkret" findet sich (auch Giesbert Damaschke wies in der Mailingliste der KMG schon darauf hin) unter dem Titel "Old Wabbles Golgatha" ein vierseitiger, teilweise erfrischend schnoddrig-respektloser Artikel über Karl May (respektlos übrigens nicht nur der Person May gegenüber, aber man lese selber ...), der offenbar im nächsten Heft fortgesetzt werden soll. Auch Fotos und Illustrationen zum Werk (zwei davon kannte ich noch gar nicht) sind zu sehen.


Zuletzt geändert von rodger am 29.2.2008, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2.2.2008, 18:24 
Offline

Registriert: 2.9.2007, 11:21
Beiträge: 450
Wohnort: Dresden
Das zeigt m.E. erneut, dass Karl May nach wie vor aktuell ist und interessiert. (Nicht nur innerhalb der "Karl-May-Szene")
Weiß zufällig jemand, ob der Artikel auch online zu haben ist?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2.2.2008, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Ich habe zwar mit "konkret" auch nicht allzu viel am Hut (wirkt mir irgendwie ein bißchen allzu bemüht progressiv sein wollend, das Heftchen), aber die 4,80 € hat man vielleicht gerade noch übrig ... Außerdem gibt es neben 4 Seiten Karl May auch noch 2 Seiten Karl Kraus, das lohnt sich doch schon ...

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3.2.2008, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 9:52
Beiträge: 600
Wohnort: München
Rene Grießbach hat geschrieben:
Das zeigt m.E. erneut, dass Karl May nach wie vor aktuell ist und interessiert. (Nicht nur innerhalb der "Karl-May-Szene")
Weiß zufällig jemand, ob der Artikel auch online zu haben ist?

Die aktuelle Ausgabe wird mit zwei, drei Kostproben hier vorgestellt:
http://www.konkret-verlage.de/kvv/kh.ph ... 008&mon=02

aber ohne den May-Artikel, den gibt's nur gedruckt.

_________________
Giesbert Damaschke, München
http://www.damaschke.de/
http://www.karl-may-gesellschaft.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5.2.2008, 20:18 
Offline

Registriert: 8.6.2005, 21:53
Beiträge: 524
Alleine für den May-Artikel lohnt sich die Anschaffung des Heftes. Und sicherlich auch der März-Ausgabe, in der der 2. Teil folgen wird. Rüdigers Einschätzung des Heftes kann ich eigentlich nur zustimmen, allerdings war ich dann doch sehr erfreut, daß das Blatt - man mag die politische Einstellung teilen oder nicht - immer noch (vor Jahrzehnten gehörte es mal zu meiner Pflichtlektüre) durchweg ausgesprochen gut geschrieben und lektoriert ist.

Grüße
Rolf

P.S.: Bitte jetzt nicht böse sein, aber mir geht die ständige Frage, ob etwas online, also umsonst zu haben ist, hier und da schon mal auf den Geist. Zeitschriften sind nun mal auf Verkauf angewiesen. Gute Autoren kosten Geld. Autoren wollen nämlich auch leben. Sie schreiben, um leben zu können. Weil sie nichts anders können. Oder weil sie das eben besonders gut können. Und einen guten Artikel zu schreiben, das ist Arbeit. Genau so, wie es Arbeit ist, einen Tisch zusammen zu zimmern, ein Computerprogramm zu schreiben, Taxi zu fahren oder Kinder zu erziehen. Wenn ich in der Bibliothek, in der ich arbeite, sehe, daß sich Benutzer, von denen ich weiß, daß sie das x-fache verdienen als ich kleiner Bibliothekassistent, sich den kompletten "Spiegel" nebst "Zeit" und die halbe "FAZ" kopieren (wir bieten diesen Service des Kopierens an, die Herrschaften müssen nicht mal das Papier bezahlen), könnte ich manchmal die Krise bekommen. Bedienungsmentalität bis zum Erbrechen!

Nochmals sorry, es war jetzt nicht persönlich gemeint, aber ich mußte das mal loswerden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6.2.2008, 0:09 
@ Rolf

>>>etwas online, also umsonst zu haben <<<

keine Sorge, Google arbeitet daran dafuer zu sorgen dass es nicht immer so bleiben wird.

:wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6.2.2008, 13:11 
Offline

Registriert: 8.6.2005, 21:53
Beiträge: 524
Daß Google den Reibach macht, ist nicht das Thema. Mir geht es um die Autoren und die Herausgeber, die schließlich auch von etwas leben wollen. Und auch sollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6.2.2008, 13:48 
Was 'Reibach' ist hab ich keine Ahnung, nur mehr und mehr 'pay as you go' heisst dass in Zukunft auch online bald nix mehr gratis ist. Auch Zeitungen koennen Texte so sichern dass sie nur von bezahlenden Kunden gelesen werden koennen online.
Als Autor gebe auch ich freiwillig einiges 'gratis' da ich immer auch darauf angewiesen bin andere Sachen 'gratis' zu bekommen - ein wenig 'give and take' ... wobei ich nicht sage dass 'piracy' nicht existiert :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6.2.2008, 16:27 
Offline

Registriert: 2.9.2007, 11:21
Beiträge: 450
Wohnort: Dresden
@ Rolf

Ich nehms jedenfalls nicht persönlich, was Rolf anspricht, stimmt ja im Grunde auch, dass niemand davon ausgehen kann, dass alles "umsonst" zu haben sei.
Das Problem war nur bei mir, dass ich in "meinem" Zeitungsladen die "konkret" noch nie gesehen hatte und mich die Verkäuferin auf meine entsprechende Frage angestaunt hatte. Sie brachte den Titel dann mit einer Fernsehsendung gleichen Namens in Zusammenhang (ob das passt weiß ich nicht).
Was nun die Zeitung betrifft, da hat mir der Link von Giesbert weitergeholfen. Danke.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6.2.2008, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 9:52
Beiträge: 600
Wohnort: München
Dernen hat geschrieben:
Sie schreiben, um leben zu können. Weil sie nichts anders können.


da sagst du was ...

(ich hab ja nichts gelernt, nichts anständiges, jedenfalls ;-))

_________________
Giesbert Damaschke, München
http://www.damaschke.de/
http://www.karl-may-gesellschaft.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6.2.2008, 18:10 
Offline

Registriert: 8.6.2005, 21:53
Beiträge: 524
giesbert hat geschrieben:
Dernen hat geschrieben:
Sie schreiben, um leben zu können. Weil sie nichts anders können.


da sagst du was ...

(ich hab ja nichts gelernt, nichts anständiges, jedenfalls ;-))


Ich auch nicht. Und schreibe auch noch (mittlerweile) für umsonst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 7.2.2008, 8:52 
Dernen hat geschrieben:
giesbert hat geschrieben:
Dernen hat geschrieben:
Sie schreiben, um leben zu können. Weil sie nichts anders können.


da sagst du was ...

(ich hab ja nichts gelernt, nichts anständiges, jedenfalls ;-))


Ich auch nicht. Und schreibe auch noch (mittlerweile) für umsonst.


det klingt als ob ich det jeschriebn haette ... ich kann nix anderes, hab nix anstaendiges gelernt, und scheibe auch mittlerweile noch umsonst ...

... ich sags ja ... synchronicity ... oder vielleicht 'six degrees of separation'

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

... zum Thema: dass mir jemand eine photokopie des 'konkret' Artikels schicken wuerde ist wohl 'out of the question' ? ... oi Backe ...

:cry: :cry: :cry: :cry:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 7.2.2008, 9:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 9:52
Beiträge: 600
Wohnort: München
marlies hat geschrieben:
... zum Thema: dass mir jemand eine photokopie des 'konkret' Artikels schicken wuerde ist wohl 'out of the question' ? ... oi Backe


Sobald Teil 2 da ist (also in ca. 4 Wochen) werde ich mal meinen Scanner reaktivieren und die ca. 8 Seiten einscannen. Geduld.

_________________
Giesbert Damaschke, München
http://www.damaschke.de/
http://www.karl-may-gesellschaft.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 7.2.2008, 9:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 9:52
Beiträge: 600
Wohnort: München
Dernen hat geschrieben:
Ich auch nicht. Und schreibe auch noch (mittlerweile) für umsonst.

tja, ich schreibe allenfalls vergebens ;-)

_________________
Giesbert Damaschke, München
http://www.damaschke.de/
http://www.karl-may-gesellschaft.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 7.2.2008, 10:01 
Offline

Registriert: 8.6.2005, 21:53
Beiträge: 524
Das kommt bei mir auch noch dazu.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo