Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 17.10.2017, 11:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Da hat er wirklich mal kräftig gepunktet, der MRR. Werde mir das auch angucken.

Kurios indes eine Stellungnahme von Frau Heidenreich irgendwo unter FAZ.NET. Ist ja schön, daß sie ihm Recht gibt, aber zu sagen, Gottschalk sei nicht intelligent, damit sollte sie als sozusagen Glashausgefährdete lieber vorsichtig sein ... Sie spielen beide ihre Rolle, Gottschalk einen lockerflockig-coolen Entertainer, sie eine Art betulich gluckenhafte Literaturmutter der Nation. Der Unterschied ist, daß man bei Gottschalk spürt, da ist mehr dahinter, und bei ihr, daß es die Frage ist, ob da mehr dahinter ist, eine gewisse Ähnlichkeit bis hin zu größeren Überschneidungen zwischen ihr selber und ihrer Rolle ist aufs Fatalste spürbar ...

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 20:00 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Die Sendung soll gleich in voller Länge ausgestrahlt werden. Mehr noch, es soll (falls Reich-Ranicki zusagt) eine einstündige Sendung gemacht werden mit Gottschalk und Ranicki, Thema: die Qualität des Fernsehens und der Literatur. Ob das was bringt?

Auf jeden Fall gleich viel Spaß beim deutschen Fernsehpreis, wer auch immer das guckt :wink: .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 17:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
Es ist jetzt 21:16, ich hab leider keine Zeit, mir das ganze Ding anzuschauen... Werde es etwa 22:00 einschalten (soll ja bis 22:30 dauern), in der Hoffnung, dass eben um jene Zeit das Feuerwerk beginnt.

(Falls nicht, werden vermutlich die Szenen bald auch auf YouTube erhältlich sein :?:)

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Je eher man einschaltet, desto mehr von dem ganzen Dreck vorher muß man sich angucken. Es sei denn, man kriegt Bescheid gesagt, wenn MRR kommt ..

:lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 22:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Wenn Du um Zehn eingeschaltet hast, konntest Du es gerade noch mitbekommen.

Wenn das nicht alles wieder abgesprochen war (das weiß man bei den Medien wirklich nie) dann war das schon gut, Respekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 22:26 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Ich habs gesehen und so krass wie ich dachte war es nicht. Aber MRR war ehrlich und hat, ohne zu übertreiben oder zu beschönigen, gesagt was er dachte (und in den meisten Fällen meiner Meinung nach hatte er auch Recht (als er seinerzeit Karl May als Trivialliteratur bezeichnete war er mir etwas unsympatisch :wink: )).
Nun muß man abwarten was aus dieser Sendung mit Gottschalk wird. Meiner Meinung nach nicht viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 22:44 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 15:18
Beiträge: 560
Karl May ist doch Trivialliteratur pur, Markus. Das kann ich jedes Jahr immer wieder feststellen, wenn ich mir die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg anschaue. Oder sehe ich da was falsch?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 17:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
Die Sendung läuft noch, aber ich konnte ja nach dem MRR-Auftritt den Fernseher wieder abschalten. 8)

Trotz der ZDF-Zusagen scheint mir, dass da doch zensiert wurde. Nach Zeitungsberichten sagte Gottschalk nach Abgang Reich-Ranickis, sinngemäß, „So, jetzt sind wir ihn endlich los“ und „Da sieht man, wie sich eine Preisverleihung schnell in eine Reality Show verwandeln kann.“ Das sind recht amüsante sarkastische Bemerkungen, ich weiß nicht, warum sie das ZDF nicht zeigen will...

Die Empörung Reich-Ranickis war nachvollziehbar: ich hatte nur einige Auftritte vor seinem als Kulisse im Hintergrund laufen (ich hörte nur zu, ohne mir im Unterschied zu MRR das Ganze auch noch anschauen zu müssen), und da musste man der Richterin Salesch zuhören, sowie einer Huldigung von Deutschland sucht den Superstar, irgendeine Frau kreischte hysterisch: „Gebt mir mehr Geld, mehr Geld für meine Sendung, ich will mehr Geld :!:

Wie ich heutigen MRR-Interviews entnehmen konnte, hat ihn nicht bloß die Qualität der ausgezeichneten Sendungen empört, sondern vielleicht noch mehr die Art und Weise, wie die Gewinner und Nominierten (Ausschnitte aus ihren Sendungen) bei der Preisverleihung präsentiert wurden. Marktschreierisch eben. Ich war eher unangenehm überrascht, als bei der MRR-Ehrung ebenfalls unter den Ausschitten aus dem Literarischen Quartett seine Äußerung zu Sigrid Löffler wieder hervorgehoben wurde, die ja zum Zerfallen des ursprünglichen Quartetts letztendlich führte. Ob sich ein Preisträger gerade an solche Augenblicke anläßlich einer Ehrung erinnern möchte :?:

Elke Heidenreich übertreibt natürlich in ihrem FAZ-Artikel. Zu sagen, dass Thomas Gottschalk weder intelligent noch witzig ist — das geht auch mir zu weit. :wink: Außerdem hätte die Dame doch wissen müssen, dass es jahrelang Sympathien zwischen Gottschalk und Reich-Ranicki gibt, die bereits bei Reich-Ranickis Auftritt in Wetten, dass...? offensichtlich waren (war wohl noch irgendwann in den 90er Jahren).

markus hat geschrieben:
Nun muß man abwarten was aus dieser Sendung mit Gottschalk wird. Meiner Meinung nach nicht viel.

Klar... :? Das Komische an der Sache: das deutsche Fernsehen, zumal das öffentlich-rechtliche (einschließlich des von MRR gerügten 3sat), ist immer noch um Meilen besser als das slowakische, wie bereits früher in diesem Diskussionsthema erwähnt.

markus hat geschrieben:
(als er [Reich-Ranicki] seinerzeit Karl May als Trivialliteratur bezeichnete war er mir etwas unsympatisch :wink: ).

Reich-Ranicki hat kein Recht, sich zu Karl May zu äußern, weil er ihn nie als Literaturkritiker gelesen hat. Er hat ihn — soweit ich richtig informiert bin — zuletzt als Schuljunge gelesen, wohl in einer KMV-Bearbeitung. Das zählt nicht für die Bildung einer qualifizierten Meinung. Immerhin hat Reich-Ranicki vor etwa drei Jahrzehnten Gert Ueding, glaube ich, in der FAZ Raum verschafft, für Karl Mays Spätwerk zu plädieren.

(Reich-Ranicki ist zwar mein Idol, aber es gibt viele Punkte, wo ich ihm nicht beistimmen kann — etwa bei seiner Bewunderung für Shakespeare. Auch behauptet er immer stolz, er sei „vollkommen areligiös“, was ich von mir selbst nie behaupten würde, eher das Gegenteil.)

Kurt Altherr hat geschrieben:
Karl May ist doch Trivialliteratur pur, Markus. Das kann ich jedes Jahr immer wieder feststellen, wenn ich mir die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg anschaue. Oder sehe ich da was falsch?

Wohl eine ironische Wortmeldung, aber natürlich ist das vollkommen falsch und Karl Mays literarisches Schaffen kann man nicht nach Bühnenaufführungen in Bad Segeberg beurteilen. :) Es gibt viele Gulliver-Bearbeitungen für Kinder, die Ausgaben für Kinder sind wohl zahlreicher als die Originalausgaben, und doch ist Jonathan Swifts Roman alles andere als Trivialliteratur.

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Zuletzt geändert von Faterson am 15.10.2008, 11:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
"So, jetzt sind wir ihn endlich los soll" er nach meinen Informatiuonen nicht gesagt haben, das wäre ja auch ein bißchen zu platt, sondern "So jetzt können wir weitermachen", das ist ein wenig unverfänglicher, wobei das nicht Gesagte da natürlich ein wenig 'drunter liegt'.

*

@Trivialliteratur

Es kommt immer drauf an wie’s gemeint ist. Wenn einer wertungsfrei von Trivialliteratur spricht, mag er wohl Recht haben. MRR hat es aber vermutlich (sic) despektierlich gemeint. Schönes Beispiel übrigens für unseren Analysten Fritz the R, auf den Sinn kommt es an, nicht auf den Buchstaben. Wenn man weiß was gemeint ist ist es wurscht was da steht („Denn der Weg nach diesen beiden Zielen ist nicht leicht und führt über jene Stelle, jenseits welcher nur noch innere Ereignisse Geltung haben und jedermann nach dem Sinn, nicht aber nach dem Worte fragen darf“).

Trivialliteratur, ja. Aber guuut … Der Markus hat das ja mal sehr schön formuliert, „Karl May schreibt wie Currywurst mit Pommes rot-weiß, aber vom feinsten mit besten Zutaten", Trivialliteratur kann Gammelfleisch sein, aber auch Currywurst à la Markus von Krefeld.

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 23:29 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Kurt Altherr hat geschrieben:
Karl May ist doch Trivialliteratur pur, Markus. Das kann ich jedes Jahr immer wieder feststellen, wenn ich mir die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg anschaue. Oder sehe ich da was falsch?

Das siehst du richtig (auch wenn ich noch nie in Bad Segeberg war). Ich meinte ja auch Karl May, PUR :lol: . Also sein Werk. Auch wenn dort triviales zu finden ist. Aber May ist ja auch mehr als das.

Faterson hat geschrieben:
Die Empörung Reich-Ranickis war nachvollziehbar: ich hatte nur einige Auftritte vor seinem als Kulisse im Hintergrund laufen (ich hörte nur zu, ohne mir im Unterschied zu MRR das Ganze auch noch anschauen zu müssen), und da musste man der Richterin Salesch zuhören, sowie einer Huldigung von Deutschland sucht den Superstar, irgendeine Frau kreischte hysterisch: „Gebt mir mehr Geld, mehr Geld für meine Sendung, ich will mehr Geld :!:

Eine Macherin von DSDS meinte ja auch zu den Verlierern der Kategorie "Beste Unterhaltungssendung" daß man für die Quizsendung "Das weiß doch jeder" Köpfchen braucht, für die Modelshow mit Heidi Klum muß man gut aussehen und für DSDS braucht man gar nix. Ich finde da hat sie ihre Sendung klar und deutlich definiert.

Rodger hat geschrieben:
Trivialliteratur, ja. Aber guuut … Der Markus hat das ja mal sehr schön formuliert, „Karl May schreibt wie Currywurst mit Pommes rot-weiß, aber vom feinsten mit besten Zutaten", Trivialliteratur kann Gammelfleisch sein, aber auch Currywurst à la Markus von Krefeld.

Zufälligerweise war ich heut mit Familie auf unserer großen Herbst-kirmes. Und was aß der Herr Papa da nach langer Zeit mal wieder? Eine leckere (aber wirklich lecker) Currywurst mit Pommes weiß, runtergespült mit nen halben Liter blonder Gerstenkaltschale. Da mußte ich unwillkürlich an den Mayster denken. Ihm hätte das sicher auch gemundet, er war ja auch Liebhaber der einfachen aber guten Küche (wenn man mein heutiges Abendbrot dazu zählen darf :wink: ), genauso wie sein Werk es war/ist :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
markus hat geschrieben:
Zufälligerweise war ich heut mit Familie auf unserer großen Herbst-kirmes.


Ich auch. Da gab's eine Hüpfburg "Winnetou". Die neue Öffentlichkeitsarbeit trägt schon Früchte.

:lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 17:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
rodger hat geschrieben:
"So, jetzt sind wir ihn endlich los soll" er nach meinen Informatiuonen nicht gesagt haben, das wäre ja auch ein bißchen zu platt

In irgendeinem Zeitungsbericht von heute früh las ich deutlich das Wort los; ob da Gottschalk wörtlich zitiert wurde, weiß ich nicht, aber ich glaube, auch Anführungszeichen waren dabei...

rodger hat geschrieben:
@Trivialliteratur

Es kommt immer drauf an wie’s gemeint ist. Wenn einer wertungsfrei von Trivialliteratur spricht, mag er wohl Recht haben.

Nein. (Meine ich.) Das Wort trivial an sich ist äußerst unklar und verschwommen — man sollte es bei der Beurteilung von Literatur am besten gar nicht verwenden.

Ethymologisch gesehen bedeutet trivial = durchschnittlich, gewöhnlich. Das ist die lateinische Wurzel des Worts, und der Beigeschmack dieser Bedeutung wird dem Wort trivial immer beiwohnen.

Man kann also nicht sagen: Karl May ist trivial — und dann meinen, dies sei eine neutrale Bezeichnung.

Nein. Meine Überzeugung ist, dass Karl Mays beste Werke entschieden nicht trivial sind.

Wie es ja Marcel Reich-Ranicki im Literarischen Quartett selbst formulierte, und diese Äußerung wählte ich als das Motto für meine Karl-May-Diplomarbeit:

Marcel Reich-Ranicki hat geschrieben:
Alle Schriftsteller auf dieser Erde schreiben schlechte Bücher, die guten schreiben nur zwischendurch auch mal ein gutes Buch.

In diesem Sinn mögen Karl Mays schlechteste Schriften „trivial“ sein — aber dasselbe gilt auch für die am wenigsten gelungenen Erzählungen des von MRR heißgeliebten Thomas Mann. :P

Deshalb wählte ich auch für die Diplomarbeit den deutschen Titel: Karl May, der unverstandene Triviale. Dieser Titel war vollkommen ironisch gemeint: denn wie kann man etwas missverstehen, was trivial ist :?: Das widerspricht doch sich selbst, ist ein Oxymoron. (Was jedoch den allermeisten Lesern der Diplomarbeit entgangen zu sein schien, auch der Opponentin, die die Arbeit — anders als die Hauptprüfende — nur mit einer 2 bewertete und allerlei Vorwürfe gegen die Arbeit erhob, aber den an sich unsinnigen Titel der Diplomarbeit bei ihren Einwänden überhaupt nicht erwähnte. :lol:)

Kurz gesagt: der Termin trivial ist überflüßig und unklar, und sollte daher in ernsthaften Literaturdiskussionen nicht verwendet werden — ganz abgesehen von Karl May.

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 23:41 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
rodger hat geschrieben:
markus hat geschrieben:
Zufälligerweise war ich heut mit Familie auf unserer großen Herbst-kirmes.


Ich auch. Da gab's eine Hüpfburg "Winnetou". Die neue Öffentlichkeitsarbeit trägt schon Früchte.

:lol:

Ich hab dich nicht gesehen, auch keinen einzigen Indianer, überhaupt nichts May-mäßiges, außer Ponyreiten, wozu mein Sohn aber keine Lust verspürte :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 23:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
@Faterson

Ok, schön differenziert, aber: auch durchschnittlich und gewöhnlich muß keine Wertung beinhalten ... ich habe heute mittag Möhrengemüse mit Frikadellen und Soße gegessen, sicher ebenso durchschnittlich wie gewöhnlich, aber ich habe erneut festgestellt, daß ich, wenn ich Millionär wäre, gar nichts anderes würde essen wollen ... und Kleist und Thomas Mann sind sicher anspruchsvoller als Karl May, aber ihn lese ich mittlerweile trotzdem lieber ... ("Schreiben Sie noch Gedichte, Herr Rimbaud ?" - "Nein, ich befasse mich nicht mehr mit solchem Quatsch"; zitiert nach Georg Stefan Troller)

Zitat:
wie kann man etwas missverstehen, was trivial ist


Überhaupt kein Problem. Das ist ja das Elend, die Leut' gurken verstandesmäßig - analytisch sonstwo herum, verstehen aber die einfachsten Dinge nicht ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fernsehhinweis
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
@Markus

Wenn ich in Krefeld gewesen wäre, hätte ich mich vielleicht sogar gemeldet ..

:wink:

Hier gibt' auch Kirmes, bzw., hier heißt das Mess'. Und eine Schnapsbude wo "Wurzelsepp" drüber stand gab's da auch schon mal.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo