Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Thomas Kramer, Karl May
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=25&t=1491
Seite 3 von 3

Autor:  tragophil [ 6.11.2011, 23:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thomas Kramer, Karl May

[offtopic]
rodger hat geschrieben:
(und dazu fällt mir wiederum ein daß gestern in der wunderbaren Dokumentation über Uwe Seeler einer gesagt hat, das Volk merke das ob einer authentisch sei oder eine Rolle spiele ...)

Das wiederum passt wunderbar auf seinen Kollegen Berti Vogts. Zumindest für seinen Auftritt im Tatort.[/offtopic]

Autor:  Doro [ 7.11.2011, 20:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Thomas Kramer, Karl May

Hermann Wohlgschaft hat geschrieben:
Zu tragophil, 3.24 Uhr:

..., aber von einer detailgenauen Erinnerung kann in einer so frühen Lebenszeit (1844 oder 1845) natürlich keine Rede sein...

Einspruch! Detailgetreu wohl, natürlich nicht an JEDE Einzelheit...
Zitat:
Dasselbe gilt für die näheren Umstände des Todes der Großväter, ...
Viel wahrscheinlicher ist eine andere Erklärung: Karl May, der erst zehn Jahre nach dem Tod des Großvaters geboren wurde, hat von dessen Suizid überhaupt nichts gewusst... .

10 Jahre danach geboren kann er keine eigenen Erinnerungen haben, weil nicht erlebt, das klar.

Seite 3 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/