Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=25&t=928
Seite 1 von 1

Autor:  giesbert [ 25.10.2008, 12:16 ]
Betreff des Beitrags:  Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band

Im Rahmen von Hans Wollschlägers "Schriften in Einzelbänden" ist nun erschienen:

Hans Wollschläger: Die Insel und einige andere Metaphern für Arno Schmidt. Schriften in Einzelausgaben. Wallstein 2008. 368 Seiten. ISBN 978-3-89244-299-8. 34 Euro.

Dabei geht es immer wieder auch um Arno Schmidts Beziehung zu Karl May.

Autor:  rodger [ 25.10.2008, 12:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band

Siehe auch letzter Beitrag unter

viewtopic.php?f=23&t=652&p=9023#p9023

:wink:

Die Wollschläger-Werkausgabe bei Wallstein mausert sich; es ist schon eine erkleckliche Anzahl von Bänden zusammengekommen. Stehen alle bei mir im Regal.

Autor:  giesbert [ 25.10.2008, 14:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band

Zu den Nachlass-Texten gehören eine KMV-interne Stellungnahme zu "Sitara" vom 18. November 1963 und Materialien zu einem unvollendeten Dialog über Schmidt. Da liest man dann zB:

Zitat:
A’s Identifizierung mit dem tragischen Schicksal – bei May adaptierte er sich die ganze Frühgeschichte (oder sah sich als Wiedergänger?). (S. 351)

Die Bedeutung Karl Mays für Arno Schmidt ist in der Forschung wohl noch nicht einmal im Umriss erkannt worden.

Autor:  rodger [ 25.10.2008, 15:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band

Nicht nur Arno Schmidt, auch Wollschläger selber hatte ja eine sehr persönliche und innige Beziehung zu Karl May; wir lesen in einer Buchbesprechung zur Neuausgabe von Wollschlägers May-Biographie (auf der Internetseite von Gabriele Wolff):

"Was – jedenfalls dem Autor selbst - vergänglich ist an diesem Buch, hat er in seinem sehr persönlichen Nachwort offenbart. Manch harsches Urteil in der Werksbewertung Mays, das er nun mit Erstaunen zur Kenntnis nehme, führt er aus heutiger Sicht auf die Unbedingtheit früher Jahre zurück, die auch Ergebnis seiner Schülerschaft Arno Schmidt gegenüber gewesen sei. Die intellektuelle Rigorosität jener Zeit habe aber niemals die Liebe zu May und dem Logos schlechthin untergraben. Denn, so Wollschläger, seit Mays „so exzessiv gesagtes Ich mir beim nachwandlerischen Ich-Werden half und mir das Lesen überhaupt als das Land der Unbegrenzten Möglichkeiten erschloß, blieb auch die Neugier nach seinem Schicksal mir immer an der Seite – fast so, als wäre dessen Erkundung die meines eigenen.“ Dieser Worte bedurfte es eigentlich nicht. Wer lesen kann, liest jene besondere und doch keineswegs einzigartige Beziehung zur geistigen und seelischen „Bezugsperson“ May in Wollschlägers Biographie als Grundton immer mit. Er wird, hoffentlich, weiterhin in empfänglichen Lesern auf Resonanz stoßen."

Autor:  Kurt Altherr [ 28.10.2008, 15:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band

Das Inhaltsverzeichnis zum Buch unter:

http://www.asml.de/index.php/hans-wolls ... o-schmidt/

By the way: Ist der Artikel "Arno Schmidt und Karl May" auf den Seiten 71 -102 des Buches indentisch mit dem Text Wollschlägers im "Jahrbuch der KMG 1990"?

Autor:  Stefan Marniok [ 28.10.2008, 16:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band

Könnte bitte ein Besitzer des Buches mal nachschauen, ob auch auf die Beziehung von Schmidt zu Jules Verne eingegangen wird? Danke!

Autor:  giesbert [ 28.10.2008, 22:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band

Zitat:
Ist der Artikel "Arno Schmidt und Karl May" auf den Seiten 71 -102 des Buches indentisch mit dem Text Wollschlägers im "Jahrbuch der KMG 1990"?


Ja.

Zitat:
Könnte bitte ein Besitzer des Buches mal nachschauen, ob auch auf die Beziehung von Schmidt zu Jules Verne eingegangen wird?


wird nicht.

Autor:  Stefan Marniok [ 29.10.2008, 13:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band

giesbert hat geschrieben:
Zitat:
Könnte bitte ein Besitzer des Buches mal nachschauen, ob auch auf die Beziehung von Schmidt zu Jules Verne eingegangen wird?


wird nicht.

Danke!

Autor:  rodger [ 30.10.2008, 12:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band

Wollschläger ist ja auch ein Meister der Formulierungen, von denen man ggf. sozusagen lebenslänglich zehren kann und die einem immer wieder mal einfallen, "kein Kritiker ist ihm jetzt gering genug, um ihn zu übersehen" (über May bzw. Rentschka), sehr schön.

Autor:  giesbert [ 30.10.2008, 12:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hans Wollschlägers Arno-Schmidt-Band

Da sagst Du was. Mir spuken immer mal wieder Zitate aus den "Herzgewächsen" durch den Kopf.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/