Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 17.10.2017, 5:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:06 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
rodger hat geschrieben:
Thomas Math hat geschrieben:
Ek het te sorg vir my fiets


:lol:

(Noch einmal: 'Stark, der Mann' ...)

Sorgt er sich jetzt um seine Füße, oder wat... :?: :shock:

:P


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
markus hat geschrieben:
Thomas Math hat geschrieben:
markus hat geschrieben:
Allgemeines Wissen war mir immer schon suspekt.

Was ist daran suspekt,bedeutet einfach das bestimmte Dinge weithin bekannt sind zum Beispiel wann der 2.WK angefangen hat oder wer Bundeskanzler ist etc.

Das ist Allgemeinwissen. Aber ich meinte einfach Dinge die die Allgemeinheit aufgenommen hat, ohne sie zu hinterfragen. Jahrhundertelang war die Erde eine Scheibe, bis endlich einer den Mut hatte, jawohl den Mut, dieses anzuzweifeln. Denn ist ja immer soviel einfacher mit dem Strom zu schwimmen.


[...]


Zuletzt geändert von rodger am 18.11.2013, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
markus hat geschrieben:
rodger hat geschrieben:
Ich habe mich heute übrigens einigermaßen darüber geärgert, daß Sam Barth in "Deutsche Herzen" sagt "Erst jetzt sehe ich ein, was für ein bedeutender Kerl ich bin. Hätte ich das früher gewußt, so wäre ich sicher nicht mit einer einfachen Herlasgrüner Auguste zufrieden gewesen, sondern ich hätte mich auch nach einer indischen oder chinesischen Prinzessin umgesehen", das macht ja fast kaputt daß die Sache mit den beiden sonst so rührend herüberkommt ... da hat May einen ganz schlechten Moment gehabt. Unsympathisch, well.

8)

Ja so war May leider auch manchmal. Aber das macht ihn mir nicht kaputt.


Mir auch nicht. Aber das Rührende der Angelegenheit zwischen Auguste und Sam erhält einen Kratzer.


Zuletzt geändert von rodger am 18.11.2013, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:26 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
rodger hat geschrieben:
markus hat geschrieben:
Schönwasserpark, die der Rüdiger meines Wissens glaub ich kennt :wink:

Richtig. Guter Ort. Sehr gut. Well.

Da wollte ich ursprünglich hin (vor allem Botanischer Garten, Frühling, neue Blüten usw.). Aber erstens gibts dort weit und breit keinen Spielplatz (für Leute ohne Kinder natürlich Erholung pur) und zum anderen da ich keinen Führerschein habe und meine Frau das Auto heute für die Arbeit brauchte, bin ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen und es ist am Wochenende eine halbe Irrfahrt mit vielen Umstiegen um zum Schönwasserpark zu kommen (Burg Linn genauso). Da verbringt man mehr Zeit in Bus und Bahn als vor Ort. Bis zum Sollbrüggenpark sinds mit der Straßenbahn nur 10 Minuten.
Wenn das Wetter bald besser wird, werden wir das auch ohne Hilfe der Frau mal mit Fahrrad angehen, d.h., der kleine mit Stützräder oder hinten im Sitz (es stimmt, Familie ist ein Eingriff in die Privatsphäre oder, die Ehe ist eine Art Hausfriedensbruch im gegenseitigem Einvernehmen :mrgreen: ).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:30 
Offline

Registriert: 4.7.2006, 18:23
Beiträge: 1620
Wohnort: Minnesota USA
Ich dachte als Niederrheinlaender versteht man ein wenig Niederlaendisch und somit Afrikaans.

Fuesse Voete

Fahrrad fiets

Auf Deutsch ich muss mich um mein Fahrrad kuemmern.
Das wird jetzt aber sauer weil es einsam in der Garage steht und wieder benutzt werden moechte.

Goeie nag


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
markus hat geschrieben:
mal mit Fahrrad angehen, d.h., der kleine mit Stützräder oder hinten im Sitz


Ah ja.

markus hat geschrieben:
Hausfriedensbruch im gegenseitigem Einvernehmen

Lebensverbitterungsanstalt auf Gegenseitigkeit, hat Nestroy gesagt. (Gern geschehen. Gruß nach ... ) Aber es gibt auch gute Zweierkonstellationen, wo sie sich nicht gegenseitig herunterziehen.


Zuletzt geändert von rodger am 18.11.2013, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Thomas Math hat geschrieben:
benutzt werden moechte.

Also wirklich ... irgendwann erschlagen sie ihn hier, die militanten VelocypedistInnen oder sonstnochwer ...

Das ist ganz anders. Muß nicht, aber kann. Schon Karl May hat vom Fahradfahren geschrieben, Nein, bei ihm waren es Pferde. Und Kamele. Momenterl, ich such's heraus ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:38 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Wann der zweite Weltkrieg begann wissen wir, aber wann der erste fertig war nicht. 1918? Weit gefehlt. Dieses Jahr nämlich. Und zwar erfolgt dieses Jahr (zum 3. Oktober glaube ich) die letzte Tilgung für die Zinseszinseszinseszinses....zinsen der Reparationszahlungen an die Alliierten des ersten Weltkrieges (auf nichts ist verlaß, das stimmt). Wären wir ja längst mit fertig gewesen, aber dann kam der doofe Adi, noch'n Krieg weils so schön war und das doppelte Deutschland. Deswegen hats 'n bisserl länger gedauert. :P


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Die Kamele gehen ihren Schritt, mechanisch wie aufgezogene Maschinen. Sie besitzen nicht das Temperament des edlen Rosses, welches dem Reiter zeigt, daß es sich mit ihm freut und auch mit ihm leidet. Der Herr kann mit seinem Rosse eins sein, mit dem Kamele aber nie, selbst wenn es das kostbarste Hedschihn wäre. Dies spricht sich schon äußerlich durch die Art und Weise aus, wie er auf dem ersteren und wie auf dem letzteren sitzt.

Der Reisige umarmt den Leib seines Rosses mit den Beinen; er hat »Schluß« und macht dadurch die Sage vom Centauren wahr. Diese Umschlingung bringt die Glieder, die Muskeln und Nerven des Mannes mit denen des Pferdes in innige Berührung. Das Roß fühlt die Absichten des Reiters, noch ehe dieser sie äußerlich zur Andeutung bringt. Es gewinnt ihn lieb; es wagt mit ihm; es fliegt mit ihm, und es geht mit vollem Bewußtsein dessen, was es thut, mit ihm in den Tod.

Ganz anders beim Kamele. Auf hohem Höcker im Sattel sitzend, berührt der Reiter das Tier nur, indem er seine Füße über den Hals kreuzt. Es giebt nicht den mindesten »Schluß«, keine äußere und also auch keine innere Vereinigung. So hoch er auf oder über ihm thront, so tief bleibt es im geistigen Verständnisse für ihn zurück. Ist es gutmütig, so gehorcht es ihm wie ein Sklave, ohne die Spur einer eigenen Individualität zu zeigen; ist es aber bösartig und störrisch, wie die meisten sind, so steht es mit ihm in einem immerwährenden Kampfe, welcher ihn ermüden und endlich gar mit Widerwillen erfüllen muß. Wirkliche Liebe für seinen Herrn wird man bei einem Kamele nur äußerst selten beobachten.

Das ist es, was einen einsamen Ritt durch die Wüste noch einsamer macht. Man fühlt ein lebendes Wesen unter sich und kann sich doch nicht mit ihm beschäftigen. ... Das Kamel schreitet gleichmäßig weiter und weiter; es trägt seinen Herrn tage- und wochenlang, lernt ihn aber trotzdem nicht kennen.

Dann wird ein solcher Ritt durch die Einöde zur wahren Pein, und mit Freuden begrüßt man die kleinste Unterbrechung, welche einem ein günstiger Zufall entgegenschickt.

(Im Lande des Mahdi II)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:46 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Thomas Math hat geschrieben:
Ich dachte als Niederrheinlaender versteht man ein wenig Niederlaendisch und somit Afrikaans.

Ich sagte nur daß sie miteinander verwandt sind. Kann nicht mal richtig niederrheinisch, höchstens verstehen. Die Alten, meine Großeltern, vor allem mein Opa väterlicherseits, konnten es perfekt, vermutlich auch niederländisch verstehen (hab dem Rüdiger ja mal ne DVD geschickt, da kommt es am Anfang drin vor).

Zitat:
Fuesse Voete

Im Krefelder Dialekt sind es die "Pöte". Und auf "Kölsch" (Köln) heißen sie "Föös".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 0:49 
Offline

Registriert: 4.7.2006, 18:23
Beiträge: 1620
Wohnort: Minnesota USA
Was haettest Du jetzt geschrieben wenn ich gesagt haette,das Fahrrad muss mal wieder geritten werden ?
Jetzt ist aber endgueltig Schluss fuer heute sonst ueberfaehrt mich mein Fahrrad .

einde


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 1:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Thomas Math hat geschrieben:
Was haettest Du jetzt geschrieben wenn ich gesagt haette,das Fahrrad muss mal wieder geritten werden ?

Gibt's Cowboys bei Euch ?

8)

(Cave Canem. Äh, Cowboys.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 1:05 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
rodger hat geschrieben:
Thomas Math hat geschrieben:
Was haettest Du jetzt geschrieben wenn ich gesagt haette,das Fahrrad muss mal wieder geritten werden ?

Gibt's Cowboys bei Euch ?

8)

(Cave Canem. Äh, Cowboys.)

Du meinst Zureiter. Die nennt man bei uns doch Zu... (näh, sag ich jetzt nischt...)

:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
Irgendwie wäre es jetzt doch spannend, die Fahrräder zu befragen...
:mrgreen: :wink: :mrgreen:

Rodger hat geschrieben:
Wer so schreibt, kann kein schlechter Mensch sein, hat Fehsenfeld geschrieben. So ist es.

Kommt auf die Definition von schlecht an... *überleg*
Und, den Zusammenhang mit dem Menschen...
Sowie der Farbskala von schwarz bis weiß und die Wahrnehmung selbiger...
8)

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ende der Kontroverse
BeitragVerfasst: 11.4.2010, 17:53 
Offline

Registriert: 4.7.2006, 18:23
Beiträge: 1620
Wohnort: Minnesota USA
Also von den reitenden Rinderhirten halte ich wenig,Harte Arbeit,kaum
Geld und dann auch noch auf dem Ruecken eines Tieres dem gegenueber ein Esel eine Intelligenzbestie ist.
Was das Schreiben angeht,so war ich stets der Meinung, dass die Taten nicht die Worte zaehlen und dass Papier sehr geduldig ist.
Was ein schlechter oder guter Mensch ist kann ich auch nicht beurteilen.Na ja vielleicht mal abgesehen von extremen Ausnahmen.Wobei ich hier mehr Probleme mit den Guten habe.
Mein Fahrrad wurde im uebrigen geoelt und ist jetzt ganz zufrieden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo