Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 29.4.2017, 3:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "Winetou 4.0" - Karl May-Lesung in Aachen
BeitragVerfasst: 5.7.2016, 11:09 
Offline

Registriert: 16.6.2010, 14:21
Beiträge: 171
Wohnort: Köln
Liebe Karl-May-Freunde - lange Zeit kam ich nicht mehr dazu mich hier im Forum rumzutreiben, aus diversen Gründen.

Es ist mir jetzt aber eine ganz besondere Freude und Ehre eine ganz besondere Kooperation anzukündigen, an der mein Herz hängt, wie an wenig sonst.

In einer Woche, Montag, den 11.07 um 20:00 Uhr, wird in der Grotte hinter der ESG (Evangelische Studentengemeinde, Nizzaallee 20, Aachen) Winnetou 1-3 gelesen. Wer zufälig in der Gegend wohnt oder keine weiten Wege scheut ist herzliche eingeladen, der Eintritt ist frei - wir haben mindestens 100 Sitzgelegenheiten und bei schlechtem Wetter wechseln wir nach drinnen.

Ich arbeite seit drei Jahren für das Bistum Aachen und habe mit einigen Studenten und meiner evangelischen Kollegin Pfarrerin Swantje Eibach-Danzeglocke einen Winnetou-Abend auf die Beine gestellt.

Gemeinsam haben wir den Text der drei Winnetou-Bände so eingekürzt, dass es möglichst "echter May" bleibt, zudem aber die Lebensgeschichte Winnetous in akzeptabler Zeit erzählt. Damit läuft man ja immer Gefahr so zu erzählen, wie Tobby Lüth in seiner Silbersee-Vertonung, mit der ich aufwuchs: 500 Seiten in 60 Minuten, abgehackt, jede Szene einzeln erwähnend, ohne Zeit für Gefühl und Sprache. Das haben wir glaub ich aber ganz gut vermieden ;)

Dafür haben wir eine weitere May-Figur reaktiviert: Den famosen Kantor Hampel, der im Ölprinz den wahnwitzigen Plan hat, über Winnetou eine 12-aktige Heldenoper zu schreiben und nun durch den Abend führt. Und auch bei ihm sinds 95% Original-May-Text und nur ganz wenige Bearbeitungen.

Unplanbar aber hilfreich ist die Kulisse. Die ESG besitzt eine Felsgrotte, am Lousberg, die für den Abend bei gutem Wetter als Bühne dient.

Sodann wird mit Jens Wachholz ein großartiger Schauspieler den Text aufführen.

Und Musik? Ach ja. Musik. Die gibts auch. Fast schon zu erwarten: Martin Böttcher. Für manche (zumindest Theologen) überraschend: Karl May schrieb als Protestant ein glühendes "Ave Maria" , obwohl evangelisch Heiligenverehrung und Gottesmutterkult nicht gerade zu den ersten Punkten auf der To-Do-Liste steht. Wer also einmal in der ESG ein Marienlied hören will ist auch genau richtig ;)

Mit Glauben hats übrigens auch zu tun. (Aber wem sag ich das hier...) Denn dazu hatte Karl May durchaus diverse Fragen und Überzeugungen anzubieten. Manchmal überraschend, manchmal diskussionswürdig - immer aber voller Leidenschaft.

_________________
"So scheint mein Rohr besser zu sein als das Eurige, obgleich es viel kleiner ist."
[Der Schatz im Silbersee, 217.]

"Der Deutsche pflegt zwar albern, aber auch ehrlich zu sein."
[Der Sohn des Bärenjägers, 508.]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Winetou 4.0" - Karl May-Lesung in Aachen
BeitragVerfasst: 5.7.2016, 17:28 
Offline

Registriert: 30.11.2015, 14:50
Beiträge: 134
Wohnort: Hamburg
Das klingt nach einer schönen Veranstaltung - schade, schade, dass Aachen von Hamburg doch ein wenig zu weit weg ist. Das Ave Maria von Karl May ist ein schlichtes, wunderschönes Stück Musik (wer es nicht kennt, dem empfehle ich Youtube, hier sind einige sehr schöne Aufnahmen zu finden). Und Glauben - ja sicher. Wenn Karl May mit einer Frage, mit einem Thema wirklich etwas zu tun hat, dann mit diesem. Und das mit einer fulminaten Aktualität und Intensität, die keinen Vergleich mit wemauchimmer zu scheuen braucht.

Viel Erfolg!

mugwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Winetou 4.0" - Karl May-Lesung in Aachen
BeitragVerfasst: 14.7.2016, 20:47 
Offline

Registriert: 30.11.2015, 14:50
Beiträge: 134
Wohnort: Hamburg
Moin tragophil,

wie war denn die Veranstaltung am Montag? Alles gut gelaufen? Erzähl' doch mal bei Gelegenheit....

Viele Grüße
mugwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Winetou 4.0" - Karl May-Lesung in Aachen
BeitragVerfasst: 15.7.2016, 23:34 
Offline

Registriert: 20.6.2004, 20:59
Beiträge: 957
Wohnort: Günzburg
Mich würde das auch sehr interessieren - zumal ich in früheren Jahren Studentenpfarrer in der KHG (Katholische Hochschulgemeinde)Augsburg war und mit der ESG eng zusammenarbeitete. Also - wie verlief die Winnetou-Lesung und wie kam das Ave Maria an?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Winetou 4.0" - Karl May-Lesung in Aachen
BeitragVerfasst: 16.7.2016, 10:35 
Offline

Registriert: 30.11.2015, 14:50
Beiträge: 134
Wohnort: Hamburg
Hermann Wohlgschaft hat geschrieben:
Mich würde das auch sehr interessieren - zumal ich in früheren Jahren Studentenpfarrer in der KHG (Katholische Hochschulgemeinde)Augsburg war und mit der ESG eng zusammenarbeitete. Also - wie verlief die Winnetou-Lesung und wie kam das Ave Maria an?


Die Welt ist ein Dorf ;-) Ich war vor Jahren mal kurzzeitig als Studentin in der KHG Augsburg aktiv (und als ex-Katholikin und konvertierte Protestantin sogar als "Mesnerin" für unsere wöchentlichen Studentenwohnheims-Gottesdienste zuständig, soviel zur gelungen konfessionsübergreifenden Kooperation) - das war allerdings vermutlich nach Ihrer/ Deiner Zeit, Studentenpfarrer war damals Florian Schuller. Ich habe sehr schöne Erinnerungen an diese ersten Studentenjahre...
Viele Grüße
mugwort


*Siezt oder Duzt sich das Forum hier eigentlich???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Winetou 4.0" - Karl May-Lesung in Aachen
BeitragVerfasst: 16.7.2016, 17:29 
Offline

Registriert: 20.6.2004, 20:59
Beiträge: 957
Wohnort: Günzburg
Florian, der leider kein Freund der Spätwerke Karl Mays ist, war mein - ansonsten sehr geschätzter :wink: - Nachfolger als Studentenpfarrer in Augsburg. Eine etwas neugierige Frage, mugwort: Welches Fach hast Du studiert, vielleicht Pädagogik?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Winetou 4.0" - Karl May-Lesung in Aachen
BeitragVerfasst: 16.7.2016, 18:07 
Offline

Registriert: 30.11.2015, 14:50
Beiträge: 134
Wohnort: Hamburg
Hermann Wohlgschaft hat geschrieben:
Florian, der leider kein Freund der Spätwerke Karl Mays ist, war mein - ansonsten sehr geschätzter :wink: - Nachfolger als Studentenpfarrer in Augsburg. Eine etwas neugierige Frage, mugwort: Welches Fach hast Du studiert, vielleicht Pädagogik?


Nein, Jura (nachdem ich erst Pastorin werden wollte, dies aber aus diversen Gründen doch nicht in Angriff genommen habe und nach einem Semester den Verlegenheitsstudiengang Theologie/ Mathematik auf Lehramt wegen erkanntermaßen NICHT vorhandener pädagogischer Fähigkeiten wieder abgebrochen habe :-). Die Studienwahl war dann ein Volltreffer, ich liebe meinen Beruf bis heute.

Gewohnt habe ich im Albertus-Magnus-Wohnheim in der Schillstraße, dort gehörte auch eine kleine Kirche dazu. Abgesehen von den Gottesdiensten gab es in der kurzen Zeit, die ich in Augsburg studiert habe (waren nur zwei Jahre, dann bin ich weggezogen), die intensivsten Berührungspunkte mit der KHG bei einem Theaterprojekt: Die Inszenierung der "Verschwörung des Fiesco zu Genua". Florian Schuller war ein sehr engagierter Regisseur und ich hatte für das Bühnenbild zu sorgen. Neu heute höre ich meine Nähmaschine surren, wie sie sich durch gefühlt kilometerlange Stoffbahnen surrt....

Viele Grüße
mugwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Winetou 4.0" - Karl May-Lesung in Aachen
BeitragVerfasst: 16.7.2016, 21:10 
Offline

Registriert: 20.6.2004, 20:59
Beiträge: 957
Wohnort: Günzburg
Das ist ja hochinteressant! (Um hiermit zugleich die Finalfrage in Winnetou IV für immer und definitiv zu beantworten. :D )

Jetzt würde ich halt gerne noch wissen, warum Du dann doch nicht Pastorin werden wolltest und warum Du konvertiert bist. Aber solche Fragen sind wohl allzu persönlich und gehören wohl nicht ins Forum. Zumal sie mit dem Threadthema überhaupt nichts zu tun haben. (Es sei denn, Du wurdest Protestantin, weil Du entdecktest, dass auch Karl May Protestant war. :D )

Herzliche Grüße
Hermann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Winetou 4.0" - Karl May-Lesung in Aachen
BeitragVerfasst: 16.7.2016, 21:15 
Offline

Registriert: 20.6.2004, 20:59
Beiträge: 957
Wohnort: Günzburg
Hermann Wohlgschaft hat geschrieben:
Das ist ja hochinteressant! (Um hiermit zugleich die Finalfrage in Winnetou IV für immer und definitiv zu beantworten. :D )

Jetzt würde ich halt gerne noch wissen, warum Du dann doch nicht Pastorin werden wolltest und warum Du konvertiert bist. Aber solche Fragen sind wohl allzu persönlich und gehören wohl nicht ins Forum. Zumal sie mit dem Threadthema überhaupt nichts zu tun haben. (Es sei denn, Du wurdest Protestantin, weil Du entdecktest, dass auch Karl May Protestant war. :D )

Herzliche Grüße
Hermann


PS: Im Albertus-Magnus-Heim in der Schillstraße hatte ich eines meiner beiden Büros. In der Kirche dieses Studentenwohnheims hielt ich in den Jahren 1977 bis 1983 wöchentlich einen Gottesdienst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo