Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

MKMG 182 / Hesse
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=46&t=1695
Seite 1 von 1

Autor:  rodger [ 25.12.2014, 10:45 ]
Betreff des Beitrags:  MKMG 182 / Hesse

Hermann Hesse auf dem Titelbild macht sich für mich persönlich denn doch besser als Pierre Brice und Lex Barker, was irgendwann auch schon mal zu erleben war ... :D (Nichts gegen die genannten Darsteller, aber alles bitt'schön an passendem Ort ...)

Der Beitrag von Hartmut Wörner ist sehr interessant und macht Lust auf mehr. (Das wird es ja wohl auch geben, wie am Ende des Textes zu erfahren ist.)

Zwei Anmerkungen aber:

Auf S. 33 heißt es, Hesse habe den "Übermenschen" Nietzsches auch als "Edelmenschen" bezeichnet. Da mich das verwunderte (der vertrackte Ausdruck, von May unglücklich gewählt, paßt zu Hesse so ganz und gar nicht ...), habe ich, der Fußnote folgend, im Jahrbuch von 2002 nachgeschlagen. Dort steht aber nichts vom "Edelmenschen", "Edeltum" und "Übermensch" heißt es dort.

In Zusammenhang mit Nietzsches "elitärer Abgrenzung von den Normalmenschen" heißt es im Heft (wiederum auf S. 33), "zumindest Karl May" sei "keineswegs frei von Anwandlungen des Elitarismus" gewesen. Nun, Hesse nicht minder ... Spontan fällt mir eine Stelle aus dem "Tractat vom Steppenwolf" ein, "Es ist hier nicht die Rede von [...], sie sind Material, weiter nichts" (bitte selber suchen resp. googeln) (edit.: "vom" heißt es statt "von", und "sonst" statt "weiter", das Textgedächtnis erwies sich, wie Nachgoogeln zeigte, als etwas unpräzise :D ), außerdem ist Hesse insbesondere in seinen Briefen nicht müde geworden, zu betonen, daß man niemals die Masse, sondern immer nur Einzelne erreichen könne, er deshalb Lesungen vor Publikum für ziemlich sinnlos halte und die Behandlung z.B. des "Steppenwolfes" im Schulunterricht für absurd ... Insofern glaube ich nicht, daß Hesse den Anspruch hatte, als "ethisch-moralischer Mentor" seiner Leser zu wirken, wie auf S. 41 zu lesen ist. Einzelner Leser, ja, aber freilich nicht aller ...

So etwas hat übrigens nichts mit Hochmut u.ä. zu tun, sondern halt mit natürlichen Gegebenheiten ...

Autor:  markus [ 28.12.2014, 19:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MKMG 182 / Hesse

rodger hat geschrieben:
Hermann Hesse auf dem Titelbild macht sich für mich persönlich denn doch besser als Pierre Brice und Lex Barker, was irgendwann auch schon mal zu erleben war ... :D (Nichts gegen die genannten Darsteller, aber alles bitt'schön an passendem Ort ...)

Das ist als würde man sich freuen daß auf der Pizza kein künstlicher Käse mehr ist, dafür aber echter Harzer Roller oder Mainzer Käse...hat alles nichts auf einer Pizza wirklich verloren... :D

Und nichts gegen Hesse.

Autor:  rodger [ 28.12.2014, 22:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MKMG 182 / Hesse

Naja daß Hesse sehr wohl ordentlich mit May zu tun hat hat Wörner anhand einiger trefflich ausgesuchter Textbeispiele hübsch beleuchtet ...

Und Harzer Roller mag ich nicht. Auch insofern ist der Vergleich daneben ... :D

Autor:  rodger [ 28.12.2014, 22:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MKMG 182 / Hesse

Irgendwann, es wird nicht mehr lange dauern, werden wir mit Euchar Albrecht dem Unaussprechlichen, jenem höheren Wesen das wir verehren oder aber eben auch nicht, auf dem Titelbild rechnen müssen ... (Das kommt. Ich hab' schon allerhand vorausgesehen ... Auch Dinge die seinerzeit eigentlich durchaus scherzhaft gemeint waren sind mittlerweile eingetroffen ...) Als ich vorhin daran dachte, fiel mir tatsächlich umgehend "Dann mag die Totenglocke schlagen" ein, aber ohne den Kontext von wegen zum Augenblicke sagen verweile doch undsoweiter, nein, nur die eine Zeile für sich.

:D

Autor:  rodger [ 28.12.2014, 22:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MKMG 182 / Hesse

Schallen. Na gut. Ich dachte schlagen. :mrgreen:

Autor:  markus [ 29.12.2014, 18:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MKMG 182 / Hesse

rodger hat geschrieben:
Naja daß Hesse sehr wohl ordentlich mit May zu tun hat hat Wörner anhand einiger trefflich ausgesuchter Textbeispiele hübsch beleuchtet ...

Es ging sich nur um das Titelbild, der Text liegt mir noch nicht vor :D .

rodger hat geschrieben:
Und Harzer Roller mag ich nicht. Auch insofern ist der Vergleich daneben ... :D

Was weiß ich was du magst... :D

Autor:  rodger [ 29.12.2014, 18:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MKMG 182 / Hesse

Gorgonzola. (Für Rolf: Und im Sommer Hemden mit halbem Arm ... :D )

Also das mit dem künstlichen Käse können wir so stehen lassen, und statt Harzer Rolle und Mainzer (was ist das nu wieder ... kenn' ich nicht ...) nehmen wir Gorgonzola. Dann ist der Vergleich gar nicht so schlecht. Wobei dann der Gorgonzola sehr wohl auf der Pizza was verloren hat (Nein, nicht die Fassung ...) bzw. sich gut dort macht oder auch zu ihrer Schmackhaftigkeit beiträgt.

:D

Autor:  markus [ 29.12.2014, 21:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MKMG 182 / Hesse

Do weiß wat ich meine... :P :mrgreen:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/