Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Winnetou-Neuverfilmung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=48&t=1696
Seite 1 von 5

Autor:  rodger [ 29.12.2014, 20:35 ]
Betreff des Beitrags:  Winnetou-Neuverfilmung

Zitat:
Philipp Stölzls Arbeiten zeichnen sich durch große Bilder und feines psychologisches Gespür aus. Stölzl begann seine Laufbahn 1988 an den Münchner Kammerspielen als Bühnenbild- und Kostümassistent u. a. von Jürgen Rose und Ezio Toffolutti. Als Bühnen- und Kostümbildner arbeitete er mit Regisseuren wie Armin Petras und Thomas Langhoff. Ab 1997 drehte er Musikvideos für die österreichische Produktionsfirma doro, wo ihm mit Rammsteins „Du riechst so gut“ der Durchbruch gelang. Es folgten Videos für Müller-Westernhagen, Die Ärzte, Die toten Hosen, Madonna, Mick Jagger, Luciano Pavarotti. Gleichzeitig realisierte er Werbefilme für Sony, BMW, Nokia und Rolex. 2001 führte Stölzl Regie bei seinem ersten Spielfilm „Baby, eine Tragikomödie“ und realisierte in den letzten Jahren Kinofilme wie „Nordwand“, „Goethe!“ oder jüngst „Der Medicus“.

Mit der Inszenierung von Webers DER FREISCHÜTZ debütierte Philipp Stölzl 2005 in Meiningen und sorgte als Opernregisseur in den folgenden Jahren bei der Ruhrtriennale, den Salzburger Festspielen, am Theater Basel, an der Staatsoper Stuttgart, der Staatsoper Berlin und am Theater an der Wien für Aufsehen. An der Deutschen Oper Berlin inszenierte err bisher RIENZI, DER LETZTE DER TRIBUNEN und PARSIFAL.

(aus dem Internet)

Calculire, das wird interessant ...

Autor:  Doro [ 29.12.2014, 22:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Wie sicher ist denn die Neuverfilmung? Das Gerücht kursierte ja vor Jahren schon.
Ich finde nur Aussagen wie: ... solll.... in greifbare Nähe gerückt ... etc.
Wobei Blake als Drehbuchautor klingt auch spannend.

Autor:  markus [ 29.12.2014, 22:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Soviel wie in letzter Zeit davon zu hören und zu lesen war, ist da glaub ich was wahres dran. Und die österreichische Produktionsfirma doro (wenn auch nicht dran beteiligt) ist seriös, produzierte sie doch in den 80ern viele Musikvideos meiner Gruppe queen... :wink:

Autor:  Doro [ 31.12.2014, 0:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Da ich bekennender 'Der mit dem Wolf tanzt' Fan bin, dessen Drehbuch von Blake geschrieben wurde, soweit ich weiss, wird es wohl ein monumentales Epos. Fragt sich, was dann an Karl May übrig bleibt, ohne den hohen Anspruch in Frage zu stellen.
Es bleibt in der Tat spannend...

Autor:  Doro [ 24.1.2015, 0:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Eher zufällig las ich heute, dass die Produktionsfirma auch schon durch diverse Konkurse glänzte und die letzten Werke namhafter Art scheinen auch schon bisl länger her zu sein.
Schaun wir mal ... :wink:

Autor:  rodger [ 21.3.2015, 14:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Zitat:
Laut "Bild" soll die Rolle von Winnetous Blutsbruder Old Shatterhand nun "Tatort"-Star Wotan Wilke Möhring übernehmen

(aus dem Internet)

Die Idee ist seltsam, aber interessant ... (Reich-Ranickis "Fabelhaft, aber falsch" ist ja nicht etwa ein Bonmot zum Lachen, sondern Ausdruck differenzierter Betrachtungsweise ... so auch hier ...)

Verunsichertes Wesen, verunsicherte Augen ... Nicht Old Shatterhand, aber KARL MAY ...

Autor:  Doro [ 21.3.2015, 19:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Hier auch was dazu

Autor:  rodger [ 21.3.2015, 20:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

"Verunsichertes Wesen, verunsicherte Augen" war wohl allzu verknappt formuliert; an Selbstbewußtsein wird es Möhring als erfolgreichem Darsteller ja vermutlich nicht fehlen. Gemeint war, daß er üblicherweise nicht als "strahlender Held" zu sehen ist und auch nicht als Darsteller sonderlich selbstbewußter Figuren, sondern eher als Verkörperer zurückhaltender, oft etwas unsicher wirkender Charaktere. Er wirkt übrigens deutlich jünger als er ist, ich hätte ihn vielleicht auf 35 geschätzt statt auf 47.

Autor:  rodger [ 23.3.2015, 17:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Also als Carpio wäre er ja geradezu kongenial ... Er kann so hilflos gucken ... :D Aber Shatterhand mit reichlich Carpio-Anteilen ist auch spannend ... :D

Autor:  Thomas Math [ 24.3.2015, 5:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Du bist doch gelernter Schauspieler,wie wäre es mit Dir als Intschu tschuna oder als Sam Hawkens.
Im übrigen ist ein 47-jähriger viel zu alt,da OS bei der ersten Begegnung mit Winnetou um die 20 gewesen sein dürfte.
Apropos in der Schätzung von Alter bist Du etwas schwach oder ?

Autor:  Rene Grießbach [ 24.3.2015, 10:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Nun ja, zu alt oder nicht zu alt.
Für mich ist diese Frage nicht wirklich entscheidend, zumal ja auch Lex Barker aus diesem Blickwinkel heraus zu alt gewesen wäre und die Rolle trotzdem gut gespielt hat.
Und nicht zu vergessen: sehr sehr sehr viele waren und sind bis heute von einem Film- und Freilichtbühnen-Winnetou hellauf begeistert, der den Winnetou noch spielte, als er vom Alter her maximal für Klekih-Petra in Frage kam bzw. schon eher an Tatellah-Satah heranreichte :wink: :mrgreen:

Ach ja: derselbe wurde in BILD schon als Darsteller des Intschu-tschuna vorgestellt, er selber ist von der Idee nicht begeistert.

Autor:  markus [ 24.3.2015, 11:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Lex Barker war bei deinem ersten Auftritt als Old Shatterhand 43, also könnte ich ihn auch noch spielen. :mrgreen:

Autor:  markus [ 24.3.2015, 11:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Wo steht eigentlich geschrieben daß old shatterhand erst 20 war als er winnetou kennenlernte? :shock:

Autor:  rodger [ 24.3.2015, 12:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Thomas Math hat geschrieben:
Du bist doch gelernter Schauspieler,wie wäre es mit Dir als Intschu tschuna oder als Sam Hawkens.
Im übrigen ist ein 47-jähriger viel zu alt,da OS bei der ersten Begegnung mit Winnetou um die 20 gewesen sein dürfte.
Apropos in der Schätzung von Alter bist Du etwas schwach oder ?

Da meine Provinzschauspielerkarriere bereits 1986 ihr Ende fand, juckt es mich sozusagen nicht mehr allzusehr ... :D Außerdem würde mich Intschu Tschuna nicht reizen. Steifer Piesepampel, ok, ginge, aber reizt mich nicht ... bin ich doch eh schon tagein tagaus ... :mrgreen:

Sam Hawkens wäre interessant. Nur vordergründig Betrachtende sehen ihn ja als Witzfigur ... skurril ist er, ja, aber keine Witzfigur ... (Lest mal den original "Old Firehand". Da zeigt er sich von ganz anderen Seiten als auf Freilichtbühnen ...)

Den Menschen Karl May 'höchstselbst' zu spielen würde mich reizen. Aber da mein darstellerisches Selbstbewußtsein sich mittlerweile durchaus in Grenzen hält, weiß ich nicht, ob es gutgehen würde ... :D

Herr Möhring wirkt keineswegs wie 47, sondern wie ein großer hilfebedürftiger Junge ... Das kalendarische Alter ist ganz schnurz.

Mag sein, daß ich in der Schätzung kalendarischen Alters "schwach" bin, ich sehe halt eher das seelische Alter bzw. das des 'Gemüts', das erscheint mir wesentlicher ...

Autor:  markus [ 24.3.2015, 12:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winnetou-Neuverfilmung

Wenn die noch Komparsen suchen, ich könnte einen von den Westmännern spielen bei der Bahnvermessung. Stundenlanges rumsaufen, rumliegen und blöd aus der Wäsche gucken...das kann ich :D

Seite 1 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/