Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Balduin Moellhausen, Die Einsiedlerinnen
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=5&t=1820
Seite 1 von 1

Autor:  Prodinger [ 21.10.2016, 21:17 ]
Betreff des Beitrags:  Balduin Moellhausen, Die Einsiedlerinnen

Getreu seiner Formel, ist eine in Norddeutschland, die andere am Missouri.
Ein verkommener Seefahrer, Thomas Ghost, findet eine Flaschenpost. Darin wird ihm ein Document angekuendigt: Ein Besitztitel auf einen riesigen Landstrich, dessen Werth, nach 28 Jahren, fast unermeszlich ist. Er beschlieszt, in die Rolle des ertrunkenen Ludwig zu schluepfen, nicht ahnend, dasz der ein zweifacher Moerder ist. Demgemaesz geht es ihm nun fast an den Kragen.

Es giebt einen Mulatten Jim, der sehr negativ charakterisiert wird, sowie eine Mestizin, die ueberaus lieblich ist. Und natuerlich die schrulligen beiden Alten.
Miss Lonesome nennt sich die eine, die den Mord am Verlobten nicht wegstecken kann, und, statt sich 'n anderen Typen zu suchen, kettenraucht und auf Rache sinnt.

Moellhausen enerviert sehr mit den Abkuerzungen 'ne und 'nen.

Naja, und lustige Thiere, Waschbaer, Papagei, zwei alte Hunde. Diverse Kleingangster in Deutschland, und Raeuber in A. Offenbar war damals die Discussion, ob Missouri die Sclaverei einfuehren sollte.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/