Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Die Kinder des Straeflings, Balduin Moellhausen, 1876, ca. 1
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=5&t=1852
Seite 1 von 1

Autor:  Prodinger [ 4.2.2017, 23:30 ]
Betreff des Beitrags:  Die Kinder des Straeflings, Balduin Moellhausen, 1876, ca. 1

Die Kinder des Straeflings, Balduin Moellhausen, 1876, ca. 1000 Seiten.


Die Kinder sind Erich, Lothar, Dora, aber Erich ist in Wahrheit Sohn des Gutsbesitzer-Erben. Der laeszt auch dann nicht von der huebschen jungen Frau, als Verwalter Brandbach dieselbe heiratete und sohin ihre Ehre rettete. Consequenterweise wird er erschossen und Brandbach sitzt 20 Jahre ab. Er wird aber recht sympathisch gezeichnet. Die wahren Verbrecher sind die blutsaugerischen Wucherer und ihre Gehuelfen. Nach 2 Baenden geht es nach Amerika, diesmal nach St. Louis, Missouri-Bottom. Die tollen Schilderungen dieser Geoformationen entfallen sicher in spaeteren Ausgaben (Didi Theden).
Dora hat sich unwissentlich in den eigenen Bruder Lothar verliebt, aber entsagt und nimmt den tumben Martin. Nach 2 Jahren gibt es noch immer keinen Nachwuchs. Erich und Lothar werden Soldaten/Spione im Buergerkrieg. Erich wird sammt Judith mit einem Schusz getoedtet, auf einem Pferd reitend. Lothar erfaehrt nie die ganze Geschichte, denn die kluge Dora zieht geschickt die Faeden. Brandbach ist als Rivulet auch drueben und opfert sich fuer Sohn Erich (der gar nicht seiner ist).

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/