Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Verwandte Herzen
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=7&t=735
Seite 2 von 3

Autor:  rodger [ 10.8.2007, 13:54 ]
Betreff des Beitrags: 

Zitat:
doch, doch ... ein GUTER Redakteur muss sich 'getrauen' ... Menkenke hin oder her - nur eben mit gefuehlsmaessigem Bauchpinseln.


Wir arbeit[et]en daran ...

Zu "ein GUTER Redakteur muss sich getrauen" fällt mir noch ein, daß mal jemand wörtlich "Ein guter Wick muß das können" zu mir gesagt hat, als ich auf einen raunzigen Rüffel einzuwenden wagte, ich könne schlecht in drei auseinanderliegenden Räumen drei Telefone gleichzeitig bedienen ...

:wink:

Autor:  rodger [ 10.8.2007, 13:58 ]
Betreff des Beitrags: 

Zur "Flucht nach Sibirien" ist mir heute auf einer Radtour auf den Feldern zwischen Mannheim und Worms noch eingefallen, daß er später mal gesagt hat, im Gefängnis wäre es ihm eigentlich am besten gegangen, da hätte er seine Ruhe gehabt vor den Menschen ... Also so ganz abwegig ist das nicht, Flucht nach Sibirien ...

(kein Smiley)

Autor:  marlies [ 10.8.2007, 14:04 ]
Betreff des Beitrags: 

... mit der globalen Erderwaermung koennte Sibirien mal wie Tasmanien werden ... dann stimmt der Satz auch wieder.

Autor:  Helmut [ 10.8.2007, 14:17 ]
Betreff des Beitrags: 

rodger hat geschrieben:
Zur "Flucht nach Sibirien" ist mir heute auf einer Radtour auf den Feldern zwischen Mannheim und Worms noch eingefallen, daß er später mal gesagt hat, im Gefängnis wäre es ihm eigentlich am besten gegangen, da hätte er seine Ruhe gehabt vor den Menschen ... Also so ganz abwegig ist das nicht, Flucht nach Sibirien ...

(kein Smiley)


so ähnlich hatte ich das auch gemeint.
Alles was mit "Flucht", "Gefängnis", "Gerichte" u.ä. bei den Mayschen Texte steht, da ist wohl viel autobiographisches versteckt, dass man da sehr vorsichtig sein sollte.

Autor:  marlies [ 10.8.2007, 14:28 ]
Betreff des Beitrags: 

sehr richtig! schnip>>>dass man da sehr vorsichtig sein sollte<<<schnap ... und nicht einfach drauflosplappern wie 'yours truly' es so meistens tut. Weil einem dann naemlich nicht nur die Pferde sondern sogar die Mori Mori durchgehen koennen.

Wobei das drauflosplappern und lang-und-breit-tratschen und davon-rennen-mit-dem-Mori-mori viel gesuender ist als einfach so mir nischt dir nischt heimlich und 'unannounced' die Flucht veraendert in was andres - ohne es mit dem Autor abzusprechen.

Moechte mal wissen ... wie steht das in einer 'modernen' Version? Nur so ... no strings attached ... zum Vergleich - cool, calm und collected - aus interesse ... :?: von hier kann ick det niet.

:|

Autor:  marlies [ 10.8.2007, 15:31 ]
Betreff des Beitrags: 

jetzt sehe ich doppelt - ein paar 'Wochen' spaeter in der Geschichte von Wanka, Ivan & Co ... sagt er das ganze noch einmal (da faellt mir ein Schlager ein ... never mind - spaeter) ... hier:

quote:
Du weißt, daß die beiden Verbrecher Iwan und Wanka auf der Flucht nach Sibirien entsprungen sind.
end quote

Also jetzt wird die Flucht nach Sibirien doch etwas auffaellig.

na sowas ... :roll:

also auch in meinem alten dictionary sagt es ueber Flucht wirklich nix anderes als eben das 'fluechten' 'wegrennen' etc (ausser Haus-Flucht ... Reihenhaeuser, oder Zimmer-Flucht ... eine Reihe von Zimmern) - das ist also schon sehr tief in der Psyche drin beim Karle ...


und wenn ich das nun meinem Mann erklaere dann liest sich's so: "...you know that the two criminals Ivan and Wanka have escaped during their escape to Siberia." - nee - nee - nee - da seh ich doppelt ...

Autor:  H. Mischnick [ 10.8.2007, 16:16 ]
Betreff des Beitrags: 

Eventuell ist nicht nur "Flucht" doppelbödig, sondern auch "Sibirien", siehe die Begriffe "Hessisch-Sibirien", "Sächsisch-Sibirien" usw.

Autor:  marlies [ 10.8.2007, 16:39 ]
Betreff des Beitrags: 

da sieht man's wieder - ich wusste es doch - da ist was dahinter --- die Herren Redakteure konnten's einfach nicht sehen - Saechsisches Sibirien - jetzt waere es schoen wenn sowas wie der 'Karl May Code' auftauchte. Was nun meint er tatsaechlich mit 'Flucht nach Sibirien' ... ?

Autor:  rodger [ 10.8.2007, 19:06 ]
Betreff des Beitrags: 

In der aktuellen Ausgabe von Band 48 ((c) 2000) steht übrigens auch 2 x "Flucht nach Sibirien" (S. 285 und 289). Nur heißt die Geschichte dort "An den Ufern der Dwina", Wanka heißt Maschka (Gruß an Fritz Maschke ?) und die eingangs des Threads von Dir zitierte schöne Passage hat man weggelassen ...

:wink:

Autor:  marlies [ 11.8.2007, 2:34 ]
Betreff des Beitrags: 

schnip>>>schöne Passage hat man weggelassen<<<schnap - ohne Absprache mit dem Autor (oder Fussnote mit Erklaerung) - ersteres waere auch etwas schwierig ... :wink:

Die Frage ist: was hatte Karl May zu tun mit den von Harald zitierten 'Sibiriens'? (Auf den Spuren Karl May's ... :wink: )

Autor:  marlies [ 11.8.2007, 4:08 ]
Betreff des Beitrags: 

da gibts noch ein Bayrisch-Sibirien, ein Badisch Sibirien, ein Schwaebisch Sibirien, sogar die Schweiz hat ein Sibirien (La Brevine) ...

Autor:  H. Mischnick [ 11.8.2007, 10:54 ]
Betreff des Beitrags: 

Das "Sächsische Sibirien" zu sein, sagte man zu Unrecht noch um 1870 und viel später dem oberen Erzgebirge nach, unter anderem Jöhstadt, und dort hielt sich Karl May nachweislich 1869 auf. Diese Falschetikettierung einer ganzen Landschaft ist zum Glück aus dem Bewußtsein und außer Gebrauch gekommen.

Autor:  Kurt Altherr [ 11.8.2007, 12:28 ]
Betreff des Beitrags: 

In Jöhstadt besuchte Karl May am 3. Mai 1869 das Theater. Gibt es gesicherte Erkenntnisse, dass ihn seine Geliebte, die hübsche Auguste Gräßler (1848-1894), begleitet hat?

Autor:  H. Mischnick [ 11.8.2007, 12:53 ]
Betreff des Beitrags: 

Hübsch? Wo steht das?

Und wenn sie in Jöhstadt war, dann steht das in ihren Verhörakten. Ob die noch erhalten sind, weiß ich nicht. Die Prozeßakten sollen ja noch teilweise in Abschrift vorhanden sein, wie ich vor einiger Zeit irgendwo gelesen habe.

Autor:  marlies [ 11.8.2007, 13:02 ]
Betreff des Beitrags: 

Dazu kann ich jetzt leider nicht mehr beitragen (wie schon gesagt, ich kenne meine Limitationen). Ich denke jetzt einfach nicht mehr dass der Karle da so schludrig war und den gleichen Schnitzer gleich zweimal machte. Alles weitere muss ich denen ueberlassen die bessere Einsicht in die Gegend und in die Bewegungen von May haben (dazu bin ich zu weit weg). In 1878 wuerde er den Ausdruck noch gebraucht haben innerhalb von Geschichten (denke ich mir) da es fuer die einheimische Bevoelkerung doch noch eine konkrete Landschaft darstellte.
Vielleicht war es zweimal ein unbewusster Schnitzer ... vielleicht auch nicht.
:?:

Seite 2 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/