Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 21.10.2017, 1:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einmal mehr: sprachliche Feinheiten ...
BeitragVerfasst: 30.5.2007, 9:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
„Mit Benedikt XVI. hat sich ein Mann aus dem Land Kants, Feuerbachs und Nietzsches auf den Thron Petri gesetzt“ lese ich im aktuellen „Spiegel“, S. 66.

Und reflexartig fällt mir „Friedrich II. hatte sich auf den Thron Preußens gesetzt“ ein (Karl May, „Ein Fürst des Schwindels“, 1. Satz) sowie das fatale „hatte Preußens Thron bestiegen“ in der Bearbeitung der Geschichte in Band 48.

Die Formulierung mit dem Sitzen bzw. sich setzen kann halt allerhand ausdrücken, z.B. Selbstbewusstsein, Aneignung, auch Anmaßung könnte theoretisch gemeint sein (letzteres ist es in beiden Beispielen wohl nicht), oder auch bewusst etwas tiefer gehängter Respekt des Schreibenden gegenüber dem Geschriebenen, sprachlich vermittelte nüchterne Betrachtung statt gängiger, unangebracht respektvoller klingender Floskel.

Selbst wenn May, was durchaus möglich ist, beim flotten Schreiben sich nicht immer grundsätzlich all dessen, was sich da jeweils vermittelte, in allen Einzelheiten bewusst gewesen sein mag: es vermittelte sich halt etwas, ob im Einzelfall bewusst, ob unbewusst, und diese jeweilige „Botschaft“ sollte man schon, sinnigerweise, im Urzustand belassen.

Aber so weit (man kann es durchaus als sehr nahe liegend empfinden, und das tue ich auch, aber das Gefühl für Entfernungen ist relativ bzw. individuell sehr verschieden …) denkt kein Bearbeiter der oberflächlichen Art, der denkt halt allenfalls „Das drückt man aber doch so und so aus“, zückt, seiner vermeintlichen Überlegenheit gewiß und von keiner Ahnung eigenen beschränkten Horizonts „angekränkelt“, den Korrekturstift, und schwupps ist der beabsichtigte gedankliche Hintergrund dahin.

Und wenn einer auf solche Dinge aufmerksam macht, Differenzierung einfordert, zu Recht und angebrachtermaßen gelegentlich auch gebetsmühlenartig, dann heißt es seitens einer vermutlich prozentual imposanten Mehrheit gern, der spinnt, hat einen Schlag schräg, oder was dergleichen zwar gelegentlich einigermaßen originelle, aber nichtsdestoweniger Sachverhalte durchaus verkennende Formulierungen mehr sind …

Wie schrieb doch Rudolf Fernau: Lerne schweigen.

(oder auch, modern hagebau – werbungsmäßig ausgedrückt: MACH – DEIN – DING)

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: @ rodger
BeitragVerfasst: 22.8.2007, 6:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.8.2007, 10:34
Beiträge: 62
Wohnort: Lügde
Rodger, ich lese derlei Hinweise gern. Denn sie helfen mir, Karl May immer wieder neu zu lesen, aus anderem Blickwinkel.

Ohne Zweifel ist gerade der erste Satz eines Werkes bedeutsam. Ich glaube er wird nicht gedankenlos hingeschrieben.

Walter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.8.2007, 11:58 
... ... lerne schweigen? also eine Botschaft hat sich da schon vermittelt ... :wink: ... als ich die ersten 2 Paragraphen deines neuen Threads ueber ''''einmal mehr: sprachliche Feinheiten'''' las konnte ich nicht anders, ich musste mich im Lesen unterbrechen und doch tatsaechlich den verlinkten Karlheinz Deschner Text (Wollschlaeger Nachruf) nochmals durchlesen, besonders den allerletzten Satz!
...ich frage: ist das nicht interessant? :wink: (eigentlich wollte ich hier einen 'Mister Twisted' smilie anbringen aber die deutsche Interpretation von 'Mister Twisted' ist nicht ganz korrekt ... wie wir ja wissen). :wink:
...Klara May hat irgendwo auch einmal gesagt dass sie den Karle eigentlich nie in einer Kirche sah (ausser wenn er eine uebermenge Blumenstraeusse loswerden wollte).
... und das ist noch viel interessanter :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.8.2007, 12:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Nu mal langsam. Mir ging es hier in diesem Thread nur um die Wortwahl, "hatte sich gesetzt" statt "bestiegen". Von der Thematik Kirche völlig unabhängig. Es hätte auch irgendein anderes Textbeispiel sein können.

In das aktuelle Bestseller-Buch vom Ratzinger habe ich mal reingelesen in der Buchhandlung und gedacht, das könnte ich mir auch mal besorgen. Intelligent und lesenswert ist der Mann, ohne Frage.

(Übrigens ist der Thread nicht neu, sondern vom 30.5.)

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.8.2007, 12:19 
... mir kroch die andere Wortassoziation (oder Zusammenstellung) vom Bildschirm und ins Auge ... :lol: ... nothing personal von wegen lebenden Personen ... die Wortassoziation die mir da so schoen zuwinkte gehoert zu einer Institution die schon ein paar tausend Jahr alt ist.

Wenn'de recht hast hast recht (mit datum) da ist noch wo ein anderer thread mit solch aehnlichem subject ... der Konfuzius gruesst :lol: wie soll sich unsereiner mit sovielen threads auch noch zurechtfinden? Unmoeglich ... :lol: na ja, der Inhalt macht's - datum hin oder her ... :lol:

...faellt mir was zusaetzliches ein ... jetzt ist August ... wo ging denn die Zeit hin? kann mich tatsaechlich an den thread erinnern ... jetzt zum zweiten mal gelesen und erst jetzt die 'Wortkombo' herausgesehen ... also beim Lesen kommts immer darauf an 'wo' man ist (mental space) wenn man was liest - und je nachdem kann derselbe Text was anderes bedeuten ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo