Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/

Unsittliche Stellen im "Waldröschen"
http://www.karl-may-stiftung.de/diskussionsforen/viewtopic.php?f=8&t=1280
Seite 1 von 1

Autor:  markus [ 16.8.2010, 9:22 ]
Betreff des Beitrags:  Unsittliche Stellen im "Waldröschen"

Ob sich folgende Stelle auch in der Fischer-Ausgabe oder gar in den GW wieder findet?:
Zitat:
Als sie im Hause des Bankiers nach ihrem Zimmer schritt, traf sie auf Sternau, der zufällig aus seiner Wohnung kam. Er blieb überrascht über den glücklichen Ausdruck ihres Angesichtes stehen.

»Bitte, kommen Sie einmal!« bat sie.

Er folgte ihr, verwundert über diese Einladung.

In ihrem Zimmer angekommen, warf sie die Mantille, welche sie nach spanischer Sitte trug, auf einen Stuhl, athmete tief auf und fragte ihn:

»Rathen Sie einmal, woher ich komme!«

»Geradewegs vom Himmel herab,« antwortete er.

»Weshalb sagen Sie das?«

»Weil Sie so verklärt aussehen.«

»Ja, ich bin glücklich, unendlich glücklich! Ich habe eine Stellung!«

»Ah!«

»Rathen Sie, wo!«

»Wo? Das ist nicht zu errathen. Vielleicht ist es Diejenige, welche gestern im Blatte stand.«

»Ja, sie ist's!«

»Hm!« machte er mit zweifelhaftem Gesichtsausdrucke.

»Warum dieses Gesicht und diese Interjection?«

»Weil ich mir nicht denken kann, daß eine Stellung, welche in allen drei Blättern dieser Stadt ausgeboten ist, eine so excellente ist, daß man sich wie im Himmel fühlen muß.«

»Und doch ist's so! O, wenn Sie wüßten!«

»Vielleicht erfahre ich es,« sagte er, lächelnd über ihre Begeisterung.

:mrgreen:

Autor:  rodger [ 16.8.2010, 10:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unsittliche Stellen im "Waldröschen"

In GW Band 77 ist die Stelle, mit kleinen Änderungen (dort schreitet sie z.B. nicht sondern dort geht sie), enthalten. S. 68 (gerade nochmal gutgegangen ...).

Aber da einen neckischen Bezug herstellen zu wollen ist etwas albern ...

8)

Da gibt's hübschere Sachen. Gestern habe ich anläßlich der Verführung Zarbas durch Cortejo Folgendes gelesen:

Zitat:
Er setzte sich nieder, und sie nahm langsam an seiner Seite Platz, aber mit einer solchen Scheu, wie der Kanarienvogel sich auf den entgegen gestreckten Finger seines Herrn setzt.


Man weiß nicht ob es Absicht war oder nicht, ob es ihm bewußt war, da ein recht apartes Bild ausgewählt zu haben ... und sollte es ihm bewußt gewesen sein, hat er es mal wieder fein gemacht: so, daß man es nicht nachweisen kann ...

8)

Autor:  markus [ 16.8.2010, 10:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unsittliche Stellen im "Waldröschen"

rodger hat geschrieben:
In GW Band 77 ist die Stelle, mit kleinen Änderungen (dort schreitet sie z.B. nicht sondern dort geht sie), enthalten. S. 68 (gerade nochmal gutgegangen ...).

Aber da einen neckischen Bezug herstellen zu wollen ist etwas albern ...

Richtig, albern. Aber deine Scherze sind auch nicht immer von Weltniveau... :P

Autor:  rodger [ 16.8.2010, 10:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unsittliche Stellen im "Waldröschen"

Ich weiß ... (es sind ja meistens eigene Dinge, die einem beim Gegenüber nicht gefallen oder sagen wir die einen nicht so richtig überzeugen ...)

(aber meine albernen Scherze unter Weltniveau sind dann ggf. zumindest richtig derb ... und nicht nicht Fisch und nicht Fleisch ...)

8)

:wink:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/