Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 20.10.2017, 11:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 25.2.2010, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9.5.2004, 18:55
Beiträge: 129
Wohnort: Karl-May-Geburtsstadt Hohenstein-Ernstthal
Vor wenigen Tagen erschien die 23. Ausgabe der Karl-May-Haus-Informationen. Mit dem neuen Heft wird ein Generationswechsel vollzogen. Der verdienstvolle May-Biograph Dr. Christan Heermann aus Leipzig reicht die Redaktionsfeder an Frau Dr. Kerstin Orantek aus Hohenstein-Ernstthal weiter, die ebenso wie Dr. Heermann Mitglied des „Wissenschaftlichen Beirats Karl-May-Haus“ ist.

Die erste Karl-May-Haus-Information unter der Regie von Kerstin Orantek ist exzellent gelungen. Neben der sorgfältigen Korrekturarbeit ist das verbesserte Layout zu erwähnen. Gedruckt wurde durchweg farbig auf hochwertigem Papier.

Das kommt u.a. dem Artikel „Illustrationen zur Biografie Karl Mays“ von Gerhard Klußmeier sehr zugute. Eine komplette Bilderserie aus den Beständen der Zeitschrift HÖR ZU wird nach Jahrzehnten erstmals wieder veröffentlicht. Wichtige Stationen aus Mays Leben werden optisch geschmackvoll dargestellt – ein MUSS für jeden Karl-May-Freund und Sammler!

Bild

http://www.karl-may-haus.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 25.2.2010, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Überzeugend vorgetragen; habe das Heft direkt bestellt. :)

(Man könnte professioneller- & geschäftstüchtigerweise doch gleich die Möglichkeit zum Bestellen eines Abonnements anbieten auf der Seite des KM-Hauses. Wenn ich nichts übersehen habe, besteht diese Möglichkeit einer Online-Abonnementbestellung derzeit nicht.) 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 25.2.2010, 23:27 
Offline

Registriert: 2.9.2007, 12:21
Beiträge: 449
Wohnort: Dresden
Ich würde sagen:

Wünschen wir Kerstin an dieser Stelle weiterhin viel Glück und Erfolg in der Redaktionsarbeit! :D :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 26.2.2010, 1:33 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
rodger hat geschrieben:
Man könnte professioneller- & geschäftstüchtigerweise doch gleich die Möglichkeit zum Bestellen eines Abonnements anbieten auf der Seite des KM-Hauses. Wenn ich nichts übersehen habe, besteht diese Möglichkeit einer Online-Abonnementbestellung derzeit nicht.

Lohnt wohl kaum, da es nicht oft erscheint. Würde es die Möglichkeit jedoch geben, würde ich sie vermutlich nutzen, so wie ich es beim zweimal im Jahr erscheinenden "Beobachter" gemacht habe.

Übrigens habe ich die neuste KMHI auch grade bestellt :wink: .

Wünsche der neuen Redakteurin auch viel Erfolg und toi toi toi :) .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 27.2.2010, 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Sehr schön geworden, das Heft, und auch inhaltlich attraktiv. (Und in Sachen Filme, Freilichtspiele und 'Event'-Mätzchen wird man erfreulicherweise komplett verschont, davon gibt es gar nichts, und das ist auch gut so.)

Die Illustrationen zu Mays Leben gefallen mir im Großen und Ganzen recht gut, ich hätte auch Lust, den Text von Albrecht Peter Kann dazu komplett zu lesen, auch wenn Helmut Schmiedt davon seinerzeit alles andere als begeistert war ...

Ich habe das Heft rasch zugeschickt bekommen, auch das ist erfreulich; unerfreulich ist, daß es niemand für nötig hält, die Frage nach dem Bezug eines Abonnements zu beantworten, hier im Forum wurde das Thema ja angeschnitten, und im Online-Bestell-Formular für das Heft gibt es ein Feld für Mitteilungen, in dem ich die Frage ebenfalls gestellt habe; warum richtet man sowas ein wenn man sich dann von vermutlich als überflüssig oder irrelevant empfundenen Kundenanfragen offenbar belästigt fühlt ... (es gibt Schlimmeres, ich weiß, von 'schlimm' kann auch gar nicht die Rede sein, aber es ist auch als wenn auch noch so kleines Ärgernis unnötig ... Da war vor Jahren schon mal irgendwas in Sachen Bestellen und Internetseite, da hatte ich ebenfalls den Eindruck Kunden interessieren sie nur solange sie keine irgendwie unbequemen Dinge wie lästige Verbesserungsvorschläge äußern ...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 27.2.2010, 20:52 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Schön ist es wirklich geworden, wie ich beim ersten durchblättern feststellen konnte. Und schnell wars da, da hat Rüdiger recht. Donnerstag-nacht bestellt, heute morgen schon im Briefkasten. Schneller gehts nimmer.

Das mit dem Abo ist wirklich nicht wichtig, es gibt wahrlich schlimmeres. Wie oft erscheint das Heft? Einmal im Jahr? Also. Keine Panik.
Das was Rüdiger meinte, war wohl das mit dem HKA-Abo, wo man nicht wußte welche Bände man nun bekommt, nur die neuen, oder auch alle bisher erschienenen oder wie oder was. Aber das hat sich ja dann glücklicherweise geklärt, bzw. der Abo-Bestellschein auf den Seiten der HKA wurde daraufhin modifiziert. Auch das was man dort ins Mitteilungsfeld schreibt, wird beachtet. Jedenfalls wars bei mir der Fall und ich war hochzufrieden.

Erfreulich daß das Vorwort des neuen Heftes von Kerstin Orantek mit den Worten endet: "Und nun, lieber Leser, Dir viel Freude bei der Lektüre des neuen Heftes.". Ich ahnte es immer daß Karl May eine weibliche Art zu schreiben hatte, was aber jetzt weder als Beleidigung für ihn gemeint ist, noch frauenfeindlich zu verstehen ist (Um Gottes Willen!). Es ist ja eher ein Kompliment für ihn. Männliche Autoren schreiben mir meist zu akademisch, steril, kalt, technisch, May war da eine große Ausnahme, soviel Wärme und Menschlichkeit kommt bei ihm rüber.

Der erste Abschnitt des Vorwortes wird vermutlich besonders dem Rüdiger aus dem Herzen sprechen, mir aber auch.

:wink: :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 27.2.2010, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
markus hat geschrieben:
Das mit dem Abo ist wirklich nicht wichtig, es gibt wahrlich schlimmeres. Wie oft erscheint das Heft? Einmal im Jahr? Also. Keine Panik.


Wer spricht denn von Panik ... natürlich ist es nicht wichtig. Aber wenn man im Internet ein Bemerkungsfeld einrichtet sollte man auf dortige Anfragen denn doch reagieren.

Das Heft erscheint unregelmäßig. Insofern ist Abo-Bezug möglicherweise nicht vorgesehen. Wäre ja ok. Aber das könnte man ja mal klärenderweise mitteilen.

markus hat geschrieben:
Das was Rüdiger meinte, war wohl das mit dem HKA-Abo

Nein das war es nicht. Ich weiß schon noch wovon ich spreche / schreibe, und in diesen Dingen funktioniert das Langzeitgedächtnis ausgezeichnet.

markus hat geschrieben:
Der erste Abschnitt des Vorwortes wird vermutlich besonders dem Rüdiger aus dem Herzen sprechen


Das ist fein beobachtet bzw. gemutmaßt ... Ich war einigermaßen verblüfft. Angenehm.

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 28.2.2010, 0:24 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
rodger hat geschrieben:
markus hat geschrieben:
Das was Rüdiger meinte, war wohl das mit dem HKA-Abo

Nein das war es nicht. Ich weiß schon noch wovon ich spreche / schreibe, und in diesen Dingen funktioniert das Langzeitgedächtnis ausgezeichnet.

Mag sein, aber du hast trotzdem nicht geschrieben um was für eine Sache es sich seinerzeit handelte, daher meine Vermutung :wink: .

Zitat:
...wenn man im Internet ein Bemerkungsfeld einrichtet sollte man auf dortige Anfragen denn doch reagieren.

Jaja, du hast ja irgendwie recht. Versuch doch mal die E-Mail-Adresse, vielleicht wirst du da geholfen :mrgreen: : karl-may-haus@hohenstein-ernstthal.de

:)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 28.2.2010, 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
markus hat geschrieben:
aber du hast trotzdem nicht geschrieben um was für eine Sache es sich seinerzeit handelte


Herr Lehrer, (Herr Kollege ...)

inwieweit ich jeweils ins Detail gehe und inwieweit nicht, das überlass' mal mir, ich mach' mir in solchen Fällen schon so meine Gedanken, in welchem Ausmaß ich den Betreffenden und der Allgemeinheit auf den Wecker gehen will und inwieweit ich sie verschone ... alles eine Frage der Dosierung.

8)

Zitat:
Versuch doch mal die E-Mail-Adresse


Und die finde ich, wenn ich sie denn benutzen wil, auch selber ... aber mein Bedürfnis, Leuten sozusagen hinterherzulaufen, hält sich in engen Grenzen ...

8)

Kommen wir wieder zum Thema.

Wirklich erfreulich, wie das Heft sich entwickelt hat (auch Heft 20 z.B. war ja schon schön. 21 und 22 habe ich nicht, die habe ich versäumt zu bestellen, da ihr Erscheinen meiner Aufmerksamkeit entgangen war ... mit einem Abo wäre das nicht passiert ...). Könnte in der Form zur Nr. 1 unter den Publikationen werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 28.2.2010, 12:01 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
rodger hat geschrieben:
21 und 22 habe ich nicht, die habe ich versäumt zu bestellen, da ihr Erscheinen meiner Aufmerksamkeit entgangen war ... mit einem Abo wäre das nicht passiert ...

Ähem, werter Kollege, vielleicht können Sie die noch nachbestellen. Ich habe letztes Jahr die Ausgaben 15 bis 22 bestellt und es hat geklappt. Aber unbedingt unter "Bestellwünsche" angeben welche Sie haben wollen, nicht unter "Mitteilung" :lol: .

Zitat:
Könnte in der Form zur Nr. 1 unter den Publikationen werden.

Diese Vermutung habe ich auch. Vor allem ist es nicht so streng wissenschaftlich gehalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 28.2.2010, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
markus hat geschrieben:
Ähem, werter Kollege, vielleicht können Sie die noch nachbestellen.


Sag bloß ... Du bringst einen aber auch unentwegt auf Dinge, auf die selber zu kommen man natürlich nicht in der Lage wäre ... 8)

Ich habe seinerzeit mal ALLE verfügbaren Hefte nachbestellen wollen, und dann klappte das mit dem Fax nicht, und als ich das öffentlich monierte kam so eine Reaktion á la Stellnse sich mal nich so an ... (jetzt habe ich die Geschichte doch noch vorgetragen, wollte ich doch ursprünglich gar nicht ... dieser Mensch lockt einen immer aus der Reserve, schrecklich)

(Ich hab's dann gelassen; viel versäumt werde ich vielleicht nicht haben ... :lol: )

Ich wart' jetzt erstmal so ungefähr bis zur Rente ... dann habe ich auch mehr Zeit zum Lesen ...

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 28.2.2010, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
markus hat geschrieben:
Vor allem ist es nicht so streng wissenschaftlich gehalten.


Aber auch eben nicht locker - flockig - oberflächlich - breitpublikumorientiert. Die Mischung macht's.

(Das Obige ist wieder ein Exempel (sic) dafür daß die Redakteurin mit ihren Zeilen Zwei bis Vier auf S. 3 den Nagel auf den Kopf getroffen hat bzw. die Problematik der Zeichensetzung über fade Regeln hinaus eine beträchtliche sein kann; folgendes Problem ist nicht zu lösen: lasse ich die Leerzeichen vor und nach den Bindestrichen (das Wort Bindestriche gefällt mir nicht ... es sind einerseits verbindende und andererseits trennende Striche ...) weg, wird das System (EDV) mir vermutlich bzw. möglicherweise einen Zeilenvorschub da hineinbretzeln, der da nicht hingehört; lasse ich sie stehen, besteht die Gefahr, daß nicht deutlich genug wird, daß die vier Teilausdrücke EINEN Ausdruck ergeben sollen ...)

(Jetzt wird sich die oder der eine oder andere wieder fragen ob das ernst gemeint ist. Selbstverständlich. Völlig. Unterschwellig ironisch gebrochen halt ...)

:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 28.2.2010, 13:02 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Natürlich ist es nicht locker-flockig-oberflächlich-breitpublikumorientiert (teilweise vielleicht). Es ist schon seriös-wissenschaftlich, aber nicht so trocken öde wie manch andere Publikation (welche wird nicht verraten :wink: ).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 28.2.2010, 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
markus hat geschrieben:
Natürlich ist es nicht locker-flockig-oberflächlich-breitpublikumorientiert


Ah, es geht ohne Leerzeichen ohne Zeilenumbruch, Danke ...

(... aber auf dem IDingsbums vielleicht nicht ... :wink: )

markus hat geschrieben:
nicht so trocken öde wie manch andere Publikation (welche wird nicht verraten)


Es paßt ja auch auf mehrere ... sie erscheinen einmal, zweimal oder viermal im Jahr.

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Generationswechsel bei der KARL MAY HAUS INFORMATION
BeitragVerfasst: 28.2.2010, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
rodger hat geschrieben:
die Redakteurin mit ihren Zeilen Zwei bis Vier auf S. 3 den Nagel auf den Kopf getroffen hat


Um wie immer ganz objektiv zu bleiben: dafür klingen die Zeilen 7 & 8 dann schon wieder sehr fatal ... eigentlich ganz gut daß nicht genau erkennbar ist wie sie genau gemeint sind ... :mrgreen:

(7 & 8 anstelle von Sieben und Acht entsprechend der Schreibweise Zwei bis Vier zuvor könnte als eine Art spielerischer Kommentar zum Inhalt besagter (7 & 8 ) Zeilen gelesen werden, hat's einer gemerkt ?) :mrgreen:

(Einheitlichkeit und Stil als Gegenstände behutsamen Redigierens, nee wirklich, bitte nicht ...)

(Ich habe heute gerade die putzige Schreibweise "Tachterwahn" gelesen in "Scepter und Hammer", ich glaube er benutzt mindestens zwei andere Schreibweisen im Gesamtwerk, eine davon im gleichen Buch ... (es geht um das Ding mit dem man auf einem Kamel reisen kann) Vielleicht war es eine Spielerei, habe ich gedacht, es hieß jemand Tachter oder was weiß ich ... ist doch wurscht ob's einer merkt ... ich habe dieser Tage selber in einem Forenbeitrag eine Anspielung (auf Melville) eingebaut und gedacht, wenn ich Glück habe, merkt das jetzt von Dreihundertfünfzig Einer ... und wenn nicht ist auch egal ...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo