Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 15.12.2017, 5:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 28.5.2011, 18:22 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3175
Wohnort: Krähennest
Na toll.
:x


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 29.5.2011, 12:08 
Offline

Registriert: 8.6.2005, 21:53
Beiträge: 524
Grrrrr! Naja, den Schnäppchenjägern sei es gegönnt. (Zähneknirschend!)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 29.5.2011, 15:43 
Offline

Registriert: 4.7.2006, 17:23
Beiträge: 1620
Wohnort: Minnesota USA
Wird hier die Restauflage verramscht oder wurden so viele Bücher verkauft,das der KMV den Preis halbieren kann ?Ich habe das Buch damals gekauft und fand den Preis eigentlich angemessen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 29.5.2011, 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Bei Amazon gibt's das Buch jetzt neu für 49 € und gebraucht ab 69,95 ...

:D

(Ich selber habe gar kein Problem mit der Preissenkung und verstehe Rolfs und Markus 'bad energy' nicht so recht ... man muß auch jönne könne ... es gibt Sachen, da wartet man halt bis sie irgendwann billiger werden, und andere, die will man gleich haben, und zahlt halt ...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 30.5.2011, 9:08 
Offline

Registriert: 8.6.2005, 21:53
Beiträge: 524
rodger hat geschrieben:
Bei Amazon gibt's das Buch jetzt neu für 49 € und gebraucht ab 69,95 ...

:D

(Ich selber habe gar kein Problem mit der Preissenkung und verstehe Rolfs und Markus 'bad energy' nicht so recht ... man muß auch jönne könne ... es gibt Sachen, da wartet man halt bis sie irgendwann billiger werden, und andere, die will man gleich haben, und zahlt halt ...)


Ich gönne ja, wie ich schrieb. Ein bißchen Zähneknischen ist halt dabei.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 30.5.2011, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Lerne leiden ohne zu klagen,
gönnen ohne zu knirschen,
erkennen ohne’s zu sagen
und den Verzicht auf Kirschen ...

(zeitgenössischer Dichter auf halbem Wege)

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 30.5.2011, 14:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.4.2011, 13:38
Beiträge: 106
Wohnort: Sankt Egidien
Uff Uff endlich auch mal Glück gehabt, Gott sei dank war ich am WE nicht auf dem May Fest. Wollte mir den Bildband dort eigentlich holen. Bestellung an den KMV ist raus... :D

_________________
http://plaga-orientalis.de.to/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 30.5.2011, 14:33 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3175
Wohnort: Krähennest
Wenn dann hätte ich bei amazon bestellt, spart Porto. Nur so als Tip. Aber wer 50% Nachlaß bekommt, dem kommts auf ein paar Euronen nicht an. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 30.5.2011, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
4,90 in dem Fall. Entspricht den üblichen 10 % Trinkgeld ... dafür gibt's im "Greifenklau" sicher ein schönes 'Schlenkerla'.

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 31.5.2011, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 9:52
Beiträge: 600
Wohnort: München
Ich habe die sich ungefähr ab hier entwickelnde Diskussion über Amazon, den Buchhandel und die Buchpreisbindung mal in den Saloon verschoben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 1.6.2011, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.4.2011, 13:38
Beiträge: 106
Wohnort: Sankt Egidien
nochmals Danke an Euch für den Tip "Karl May und seine Zeit"

das Buch ist heute angekommen, ich schwelge dahin....

_________________
http://plaga-orientalis.de.to/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 1.6.2011, 17:43 
Offline

Registriert: 8.6.2005, 21:53
Beiträge: 524
Und um nochmal auf die Frage nach Mays Postkarten zurückzukommen: der Mann hat während seiner Orientreise hunderte davon verschickt. Eine komplette Dokumentation derer, die bis heute entdeckt worden sind, existiert meines Wissens nicht. May schickte allein aus Colombo 11 Karten an das "Prager Tagblatt", wie ich den KMG-Nachrichten Nr. 168 entnehme. Wiedergegeben sind diese im "Beobachter von der Elbe. Magazin aus dem Karl-May-Museum", Nr. 10.

Was es in Ceylon für Drogen gegeben hat, das wüßte ich gerne. Denn May fällt hier wieder komplett in seine angeblich doch bereits abgelegte Großmannssucht zurück. Ich will das garnicht kritisieren, finde es eher saukomisch, wie er von angeblich entdeckten Goldfeldern etc. schwadroniert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 1.6.2011, 19:42 
Offline

Registriert: 4.7.2006, 17:23
Beiträge: 1620
Wohnort: Minnesota USA
Khat,Opium,Cannabis und wahrscheinlich auch Kokain(in einem britischen drugstore).
Wobei was die Wahnvorstellungen angeht Kokain am wahrscheinlichsten waere.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 1.6.2011, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Es kann (oder auch: wird ...) gleichnishaft gemeint sein ... das Auffinden von inneren / geistigen Schätzen, das Erleben beseligender Erfahrungen, die halt nicht oder schwer vermittelbar (transportierbar ...) sind ... und wie ich May kenne, wird er gewußt haben, daß so gut wie niemand irgendetwas versteht, weder was besagte Schätze oder Erfahrungen angeht noch das gleichnishafte des Briefes, und er mag sich gesagt haben, so habe wenigstens ich noch ein bissel * Spaß dabei, die Einsichten und Erfahrungen um die es geht ganz unsinnigerweise 'herüberzubringen' bzw. ein wenig literarisch ulenspiegelnd zu verarbeiten ... (* solche Sachen wie dieses „bissel“, also: bewußte sprachliche Inkorrektheiten, eigenwillige Stilmittel, um eine gewisse Aufgelockertheit auch bei nicht anspruchsleerer Thematik herüberzubringen bzw. in einen Text einfließen zu lassen, werden, wie die Erfahrung lehrt, auch schon mal in unguter Absicht zitiert, entweder um beim Publikum den Eindruck zu suggerieren der Zitierte könne nicht einmal korrektes Deutsch schreiben, oder aber gar weil der Zitierende selber das möglicherweiser glaubt ... ein solcher innerlich leicht kopfschüttelnd / augenbrauenhochziehend (innerlich ! Körperliche Bewegung wäre der Reaktion zuviel ...) beobachteter Mißbrauch oder auch Mißgriff muss indes nicht zum Aufgeben entsprechender Gewohnheiten führen ...) Es ist ja in den vermeintlichen Abenteuergeschichten nicht anders ... wenn er z.B. davon berichtet im Sudan den Eingeborenen Schillers 'Glocke' vorgetragen zu haben, und wie sie darauf reagiert haben, nämlich sehr beeindruckt aber ohne irgend etwas zu verstehen, dann schreibt er ja über sich und seine Leser und nicht etwa über Erlebnisse in Afrika ...

Der langen Rede kurzer (und, (eigentlich unnötig aber) vorsichtshalber: durchaus ernstgemeinter ...) Sinn: wenn wir die Angelegenheit als das betrachten was sie vermutlich ist, als ein Gleichnis, dann können wir uns Reaktionen süffisanter, naserümpfender, kopfschüttelnder, belustigter oder ähnlicher Art sparen ...

(Das soll nun nicht heißen, daß der ganze Brief bewußt kunstvoll komponiert wäre und jede Einzelheit drumherum unbedingt ihren tieferen Sinn hätte (obwohl, auszuschließen ist auch das nicht ... die eine oder andere Idee hätte ich in der Hinsicht schon ...). Bei May mischt sich das schon mal, lockere Plauderei und dann ein Gleichnis mit hinein gepackt ... auch wieder wie in den Reiseerzählungen ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Postkarten Orient Reise
BeitragVerfasst: 1.6.2011, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Bei der Gelegenheit: mit dem Regen im Llano ist das natürlich auch so (ähnlich). Es geht um eine Heilserfahrung. Und die kann man eben auch da haben wo vermeintlich am wenigsten mit ihr zu rechnen ist ... ob das nun "wissenschaftlich korrekt" ist oder nicht das bleibt sich völlig gleich, darum geht es halt nicht ... die Wüste wird er sich ganz bewußt ausgesucht haben für dieses Bild ... aber so etwas, so simpel es im Grunde ist, geht in Hirne gewisser Art halt nicht hinein ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo