Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 17.10.2017, 22:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 22.1.2013, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 10:52
Beiträge: 596
Wohnort: München
Der Karl-May-Verlag scheint seine Lager zu räumen - den kompletten Fehsenfeld-Reprint mit den Titelbildern von Sascha Schneider gibt es aktuell für gerade einmal 199,- Euro.

http://www.karl-may.de/modules/produkt. ... er=B-00600

Ich habe das zuerst für einen Fehler gehalten, aber für diesen Preis gibt es die Ausgabe auch bei Amazon.

Der Standard-Reprint kostet nach wie vor übrigens 699,-.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 22.1.2013, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Wer die - sehr empfehlenswerten - Reprints noch nicht hat, sollte nun zugreifen, günstiger wird's nicht werden … (6 € pro Band, das ist schon sensationell.)

Selbst einer wie ich, der die Reprints in anderer Form (Standardausgabe) schon hat, kommt ganz schwer in Versuchung … der er im konkreten Fall möglicherweise nachgeben wird ... :?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 22.1.2013, 21:45 
Offline

Registriert: 15.5.2004, 11:58
Beiträge: 76
Wohnort: Cochem/Mosel
Schon bestellt. 8)
Das war ein Angebot, was man nicht ablehnen konnte - auch nicht, wenn man die Cover nicht mag. :mrgreen:

_________________
andrea


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 23.1.2013, 0:51 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Tja wenn ich den Standart nicht schon hätte, würde ich jetzt auch zuschlagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 23.1.2013, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 10:52
Beiträge: 596
Wohnort: München
andrea hat geschrieben:
Das war ein Angebot, was man nicht ablehnen konnte - auch nicht, wenn man die Cover nicht mag. :mrgreen:

In der Tat ;-) (Glücklicherweise habe ich seit einer kleinen Ewigkeit die Standard-Ausgabe, die Schneider-Bilder wären für mich schon eine arge Zumutung.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 23.1.2013, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Ich würde die Bände ausschließlich wegen der Deckelbilder kaufen ... Ich bin kein Sammler und habe die Bücher bereits in anderer Ausstattung ... [und die Bilder im Bildband ...]

Es muß halt ein gutes Gefühl sein, in [z.B.] Winnetou I oder Winnetou II zu lesen und zu wissen, daß da das kongeniale Bild von Schneider drauf ist ...

Ich mag halt Schneider bzw. bin sozusagen Sympathisant. Wobei seine Äußerungen mir noch besser gefallen als seine Bilder (wobei durchaus sehr passende darunter sind, s.o.).

Aber solche Dinge

"Rindviecher und Idioten. Das sind die Affen, für welche Sie der Indianer & Araber-May [...] sind. Diese Leute [...] diese Halunken werden von Ihnen nichts mehr wissen wollen, sowie Sie Ihre neuen und großartigen Ideen gezeigt haben werden.“ (S. 105); Arbeiten für die „erbärmlichen Wünsche der Menge“ (124) möge er nicht, „ebenso gern würde ich Treppen scheuern“. „Trotz des Gedränges um mich herum bin ich einsamer wie zuvor, zunehmend an Alter, Weisheit und – Menschenverachtung“; „existiren sollen für Einen nur die Wünschenden, die Strebenden, ich möchte fast sagen die Entarteten.“ (135) „Lassen Sie diese Idioten!“, Schneider an May in Sachen sich ggf. abwendender ehemaliger Freunde (175). „Denn das Gute ist nun einmal nicht für die Masse“ (176); „ich komme mir wie ein Brunnen in der Wüste vor“, Schneider an May mit einem Motiv aus „Ardistan und Dschinnistan“, vor dessen Entstehung (199). „Schule und Kirche sind mir in ihrer jetzigen Institution einfach Greuel. Die Unverständigsten und Intolerantesten regieren da.“ (210) „Man kann mit diesen Directoren und Rectoren nicht reden, und nun gar die Klassenlehrer!“ (211); May (im Antwortschreiben) sieht das anders, er möchte die Verhältnisse ändern; Schneider ging offenbar davon aus daß das nicht möglich ist. „Es liegt in meiner Natur nicht social zu sein“ (216); „nun die Leutchen sind capitale Hornochsen“ (220). Über Lehrauftrag und Studentinnen: „hängt mir recht zum Halse heraus und ich werde alles versuchen mir diese Lauseweiber vom Halse zu schaffen“ (220); „Was ich von populär halte, wissen Sie. Sie denken anders und es fällt mir nicht ein Ihrer Meinung entgegenzutreten“, „Just as you like“ (221/22); „Ich werde der Menschheit immer überdrüssiger“ (222); Textzitate von meiner Internetseite bzw. aus GW 93

sind es allein schon wert, sich die Bücher zu bestellen und damit Schneider sozusagen zu würdigen ...

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 24.1.2013, 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Nun könnte man freilich einwenden, ein solcher menschenverachtender Hochmuts-Gestus wie er in den Schneiderschen Äußerungen zum Ausdruck kommt resultiere aus persönlichem Frust, sei der kompensatorische Hochmut eines Unzufriedenen. Alles eine Frage der Perspektive, des Blickwinkels. Man kann das Prisma immer beliebig drehen … Wie las ich in Zusammenhang mit Ayurveda, Egoistisch ist, nichts für sich zu tun und anderen seinen Frust um die Ohren zu hauen. Schon recht. ("Auch dies ist möglich, dagegen ist […] nicht zu empfehlen"; Zitat aus einem Schachbuch, bezieht sich hier auf die angegebene alternative Betrachtungsweise bzw. überhaupt auf alternierende Betrachtungsweisen.)

8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 24.1.2013, 21:11 
Offline

Registriert: 4.7.2006, 18:23
Beiträge: 1620
Wohnort: Minnesota USA
Diese Titelbilder sind so schrecklich,dass ich diese Ausgabe nicht kaufen wuerde wenn sie 100 Euro kostete.
Abgesehen davon habe keine Lust meiner Familie und Freunden zu erklaeren,warum ich Buecher mit homosexuellen Titelbildern im Buecherschrank habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 24.1.2013, 21:14 
Offline

Registriert: 2.9.2007, 12:21
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
Wennn
Zitat:
ein solcher menschenverachtender Hochmuts-Gestus wie er in den Schneiderschen Äußerungen zum Ausdruck kommt

auch dem Schneiderschen Gesamtcharakter entsprach, dann hätte ich mich - so ich ihn persönlich kennengelernt hätte - eher distanziert ihm gegenüber verhalten.
Aber wie er insgesamt war, wissen wir heute kaum, ebensowenig wie wir es von Karl May wissen. Da fällt mir ein: Im September 2012 beim Wiener Karl May Wochenende gab es - wie in KarlMay&Co zu lesen war - u.a. eine Diskussionsrunde darüber, wie sympatisch Karl May war. Was da so diskutiert wurde, würde mich zwar einerseits interessieren, andererseits denke ich mir, dass diese Frage gar nicht beantwortet werden kann. Weil nämlich ein Mensch, den ich für sympatisch halte, von einem anderen Menschen für ausgesprochen unsympatisch gehalten werden kann.
Und (nicht nur) in diesem Zusammenhang fiel mir in Rodgers Aufzählung der Schneiderzitate das hier besonders auf:
Zitat:
Sie denken anders und es fällt mir nicht ein Ihrer Meinung entgegenzutreten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 25.1.2013, 9:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Wenn die Wiener Mayfreunde oder wer auch immer meinen das beurteilen zu können ... Man könnte genausogut darüber diskutieren, ob ein Klavier, auf dem man das eine oder andere hat vorspielen hören, mehr tiefe oder mehr hohe Töne in sich trägt ... Das geht ja in die meisten Schädel nicht hinein, daß einer sowohl außerordentlich liebenswürdig als auch zutiefst abstoßend sein kann, 'gut' und 'böse' sich nicht ausschließen, die Extreme sich berühren ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 25.1.2013, 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Thomas Math hat geschrieben:
habe keine Lust meiner Familie und Freunden zu erklaeren,warum ich Buecher mit homosexuellen Titelbildern im Buecherschrank habe.


Vielleicht reagieren sie beim Anblick der Bilder [mißverstehenderweise] ganz gelassen und sagen sich, das haben wir uns eigentlich immer gedacht, daß er irgendetwas zu verdrängen hat, so wie er sich immer aufführt …

:lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 25.1.2013, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 13:50
Beiträge: 881
Wohnort: Nürnberg
:lol: :mrgreen: :D :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 25.1.2013, 16:38 
Offline

Registriert: 29.6.2011, 23:16
Beiträge: 57
*grins* .... you made my day, Rodger!

:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 25.1.2013, 19:11 
Offline

Registriert: 4.7.2006, 18:23
Beiträge: 1620
Wohnort: Minnesota USA
rodger hat geschrieben:
Thomas Math hat geschrieben:
habe keine Lust meiner Familie und Freunden zu erklaeren,warum ich Buecher mit homosexuellen Titelbildern im Buecherschrank habe.


Vielleicht reagieren sie beim Anblick der Bilder [mißverstehenderweise] ganz gelassen und sagen sich, das haben wir uns eigentlich immer gedacht, daß er irgendetwas zu verdrängen hat, so wie er sich immer aufführt …

:lol:

Nee,aber ich befuerchte das da einer etwas zuviel obsoleten Freud gelesen hat.
Ich wuerde mir die Buecher auch nicht in den Schrank stellen wenn sie heterosexuelle Titelbilder gleichen Stils haetten.
Mir scheint da hat ein haesslicher, kleiner schwuler Maler seine sexuellen Fantasien ausgelebt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fehsenfeld-Reprint/Sascha-Schneider-Ausgabe
BeitragVerfasst: 25.1.2013, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Thomas Math hat geschrieben:
ich befuerchte das da einer etwas zuviel obsoleten Freud gelesen hat

Dazu brauch' ich keinen Freud ...

:mrgreen:

Thomas Math hat geschrieben:
Ich wuerde mir die Buecher auch nicht in den Schrank stellen wenn sie heterosexuelle Titelbilder gleichen Stils haetten.

Also über eine David Hamilton- oder Russ Meyer- Ausgabe sollten geschäftstüchtige Franken einmal nachdenken ...

:D

Thomas Math hat geschrieben:
Mir scheint da hat ein haesslicher, kleiner schwuler Maler seine sexuellen Fantasien ausgelebt.

Das mag ja durchaus sein ... Daß einige der Bilder indes vortrefflich sind, hat ja damit nichts zu tun bzw. kann man ganz getrennt davon sehen ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo