Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 18:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 16.7.2014, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Der Erzähler liest zu Beginn von "Am Rio de la Plata" in einem Buch und findet dort u.a.

Zitat:
Der Gaucho hat in seinem Charakter die wilde Entschlossenheit und den unabhängigen Sinn der Ureinwohner und zeigt dabei den Anstand, den Stolz, die edle Freimütigkeit und das vornehme, gewandte Betragen des spanischen Caballero. Seine Neigungen ziehen ihn zum Nomadenleben und zu abenteuerlichen Fahrten. Ein Feind jeden Zwanges, ein Verächter des Eigentumes, welches er als eine unnütze Last betrachtet, ist er ein Freund glänzender Kleinigkeiten, welche er sich mit großem Eifer verschafft, aber auch ohne Bedauern wieder verliert.

Er ist ferner ein kühner, todesmutiger Beschützer seiner Familie, welche er aber ebenso hart behandelt wie sich selbst; mißtrauisch, weil er unzählige Male betrogen worden ist, schlau aus Instinkt und Vorsicht, achtet er den Fremden, ohne ihn zu lieben, dient er dem Städter, ohne ihn zu achten, und hat niemals begreifen gelernt, wie man in seine Heimat kommen konnte, um die Herden auszubeuten, welche die seinigen geworden waren und von denen er nichts verlangte als den täglichen Lebensunterhalt, ohne sich um den vorhergehenden und den folgenden Tag zu kümmern.

Seit sich im Lande eine besitzende Klasse gebildet hat, ruht der Gaucho, welcher sich tapfer für die Befreiung von dem spanischen Joche schlug, vom Siege aus, hat niemals Belohnung verlangt und begnügt sich mit der bescheidenen Rolle, das Eigentum anderer zu schützen, wofür er nichts fordert, als daß man nie vergesse, daß er ein freier Mann sei und seine Dienste freiwillig leiste.

[...]

In der Estanzia arbeitet der Gaucho nur, wenn es ihm gefällig ist, giebt seinem Dienstverhältnisse ein Gepräge von Unabhängigkeit und würde es niemals dulden, daß sein Herr so unhöflich wäre, in ihm nicht die Eigenschaft eines Caballero anzuerkennen, deren er sich durch seine Bescheidenheit, sein anständiges, ja nobles Betragen und seine ruhige, Achtung einflößende Haltung würdig macht.


Klingt nach einem interessanten Menschenschlag ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 19.7.2014, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
Interessant auch, dass obwohl niemals hingekommen, die Informationen doch recht stimmig sind. Dies ist ja nicht generell der Fall in seinen Werken.

Erstaunlich, so ganz ohne Wiki ... :wink:

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 19.7.2014, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Da der Bezug spätestens demnächst nicht mehr erkennbar ist, sollte ich vielleicht doch noch dazu schreiben daß der Thread auf die dümmlich-niveaulose Tanz- & Gesangseinlage einiger übermütiger Fußballspieler anspielte. Und sich weiterer Kommentierung bis auf das andeutende "Klingt nach einem interessanten Menschenschlag ..." (durchaus im Sinne etwa von "verglichen mit anderen") enthielt.

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 19.7.2014, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
... das hab sogar ich kapiert ... :lol:

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 20.7.2014, 12:13 
Offline

Registriert: 8.6.2005, 22:53
Beiträge: 524
rodger hat geschrieben:
Da der Bezug spätestens demnächst nicht mehr erkennbar ist, sollte ich vielleicht doch noch dazu schreiben daß der Thread auf die dümmlich-niveaulose Tanz- & Gesangseinlage einiger übermütiger Fußballspieler anspielte. Und sich weiterer Kommentierung bis auf das andeutende "Klingt nach einem interessanten Menschenschlag ..." (durchaus im Sinne etwa von "verglichen mit anderen") enthielt.

:D


Sehr schön, gut und wahr. Danke für diese Anmerkung.

Herzliche Grüße
Rolf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 21.7.2014, 10:04 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
rodger hat geschrieben:
Da der Bezug spätestens demnächst nicht mehr erkennbar ist, sollte ich vielleicht doch noch dazu schreiben daß der Thread auf die dümmlich-niveaulose Tanz- & Gesangseinlage einiger übermütiger Fußballspieler anspielte. Und sich weiterer Kommentierung bis auf das andeutende "Klingt nach einem interessanten Menschenschlag ..." (durchaus im Sinne etwa von "verglichen mit anderen") enthielt.

:D

Das musste ja kommen. Also bin ich auch dümmlich und niveaulos. Vielen dank für diese Erkenntnis. In Deutschland muss man also weiterhin den Duckmäuser spielen.

Übrigens die taz, die FAZ und der Spiegel suchen dringend Nachwuchs für verkrampfte, verquirlte, oberlehrerhafte, moralapostolische Artikel.

:roll: :? :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 21.7.2014, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Schön entspannt bleiben ...

Wenn sie sich in origineller Weise und vielleicht gar noch mit einer Prise Niveau versehen (aber was zuviel verlangt ist ist wohl zuviel ...) über den Gegner lustig gemacht hätten, wäre es noch etwas anderes gewesen ... auch nicht schön aber wäre noch durchgegangen ... so war es einfach nur plump und platt. Thomas Mann (schon wieder ... ob's am Wetter liegt ?) merkte einmal an daß Kellner verlieren sobald sie den Mund aufmachen, sich äußern ... Und Fußballspieler offenbar wenn sie nicht Fußball spielen.

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 21.7.2014, 10:21 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Da merkt man daß einer von Fußball nicht viel versteht. Übrigens waren die meisten dafür, die wenigsten ewig gestrigen regten sich auf. Man muss es ja auch nicht mögen und auch ich bin nicht vom Hocker gefallen, aber als dümmlich niveaulos muss mans nicht bezeichnen. Aber einige linke Zeitungen haben anscheinend förmlich auf was gewartet worauf sie sich stürzen können. Das ging leider völlig daneben und nach hinten los, zumal dieses Lied mit anderem Text eigentlich ein harmloses Kinderlied ist.

Und nochmal übrigens sind wir jetzt ALLE Weltmeister (Auch du mein Sohn brutus), da könnt ihr euch auf dem Kopf stellen und hurra brüllen... :P :mrgreen: :lol: (schade daß es hier keine Sterne als smileys gibt :wink: ).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 21.7.2014, 10:23 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Asue, bevor ich et verjess: Typisch deutsch nä... :wink: :P :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 21.7.2014, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
markus hat geschrieben:
Da merkt man daß einer von Fußball nicht viel versteht.

:lol:

Eine gewaltige Argumentation, Du gewaltiger Jäger ...

:wink:

Zitat:
Übrigens waren die meisten dafür, die wenigsten ewig gestrigen regten sich auf.

Wenn die meisten für etwas sind ist das meistens ein schlechtes Zeichen ...

:D

Und mit "ewig gestrig" hat es nichts zu tun. Eher mit Anspruch, oder sagen wir vorsichtshalber, Geschmack, sonst klingt es gleich wieder sonstwie. Es muß z.B. auch nicht jeder "Humba Täterä" mögen.

Zitat:
als dümmlich niveaulos muss mans nicht bezeichnen.

Ich habe [wie immer] einige Zeit darüber nachgedacht wie ich es formulieren soll ... Und es ging dennoch [wie immer] offenbar schief. Ihr versteht mich halt nicht. :D

Zitat:
Aber einige linke Zeitungen haben anscheinend förmlich auf was gewartet worauf sie sich stürzen können.

Und in einer rechten Zeitung :D habe ich dann eine Art "Gegenschlag" gelesen. Und mal wieder gedacht sie liegen beide falsch, die linken wie die rechten ... :D
(Denn: es war weder schlimm noch gut ... sondern, s.o., halt dümmlich und niveaulos. Also fad.)

Zitat:
Und nochmal übrigens sind wir jetzt ALLE Weltmeister (Auch du mein Sohn brutus), da könnt ihr euch auf dem Kopf stellen


Beim 1:0 habe ich immerhin applaudiert, zwei oder dreimal in die Hände geklatscht. Das ist für meine Temperamentsverhältnisse insbesondere in Sachen Fußball schon ganz ordentlich.

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 21.7.2014, 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 13:50
Beiträge: 881
Wohnort: Nürnberg
Zitat:
Nein, die deutsche Fußballnationalmannschaft, über deren Spiele bei der WM wir uns (meist) sehr gefreut haben, war das nicht, die da auf der Fanmeile in Berlin aufgetreten sind; nein, es war die Werksmannschaft von Daimler-Benz, was man ja schon an den Werbetrikots leicht sehen konnte.


:mrgreen: :mrgreen: :roll: :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 21.7.2014, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
War nicht so ganz einfach das Zitat zu finden ... da es "frei nach" zitiert war ...

8)

In jenem dann doch gefundenen Zeitungsartikel steht tatsächlich auch was von "Humba Täterä". Da ich ebenfalls davon geschrieben habe, könnte man meinen, ich hätte das aus jener Zeitung. Stimmt aber nicht. Ich lese wenn dann eher die andere [nicht namentlich] erwähnte.

:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 21.7.2014, 17:33 
Offline

Registriert: 4.7.2006, 18:23
Beiträge: 1620
Wohnort: Minnesota USA
Also ich fand diese spontane Performance witzig and kann auch gut verstehen,dass sie ein polenstämmiger Deutscher (oder heisst das jetzt Migrant wobei das ja eher einen Zigeuner beschreiben würde) aus Freude über den Sieg choreografiert hat.
Wieso muss man in Deutschland immer ein Haar in der Suppe finden,ist das weil der Neid dort so verbreitet ist oder die Humorlosigkeit.
Ich habe fast kein Spiel der WM verpasst und meine Familie die sich ansonsten wenig für Fussball interessiert hat sich fuer die deutsche Mannschaft begeistert.
So gehen die Gauchos....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 21.7.2014, 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Thomas Math hat geschrieben:
ist das weil der Neid dort so verbreitet ist oder die Humorlosigkeit

Im konkreten Fall war es meinerseits weder das eine noch das andere, sondern schlicht und einfach die Wahrnehmung ... ("Leider aber besaß ich scharfe Augen", Karl May, Am Rio de la Plata) ... und der Geschmack ("weil ich nicht die Speise finden konnte, die mir schmeckt. Hätte ich sie gefunden, glaube mir, ich hätte kein Aufsehen gemacht und mich vollgegessen wie du und alle", Franz Kafka, Ein Hungerkünstler); ich fand's ja nicht weiter schlimm und "politisch korrekte" Moralisiererei ist mir relativ fremd, aber ich fand's halt blöd, doof, fad ... und habe leicht enttäuscht so etwas wie "naja, sind halt doch [...] *" gespürt ...

* hier habe ich u.a. die Formulierungen "Proleten" und "Dumpfbacken" erwogen, aber beim routinemäßigen Michhineinversetzen in die geneigte Leserschaft gemerkt, daß das alles zu negativ, zu abwertend klingt ... und das ist eben nicht meine Absicht ... versteht das denn keiner ... es ist doch eigentlich ganz einfach ...

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 'Der Gaucho' bei Karl May
BeitragVerfasst: 22.7.2014, 2:43 
Offline

Registriert: 4.7.2006, 18:23
Beiträge: 1620
Wohnort: Minnesota USA
Wieso habe ich bei Dir immer das Gefühl das Du Dich für etwas Besseres ,Erhabeneres haelst, während die anderen Menschen weit unter Dir stehen.
Geh doch mal aus Dir heraus,freu Dich über einen Sieg,betrink Dich ,hab Sex mit einer Fremden.
Mein Gott rodger nicht alles steht in Bücher man muss auch mal spontan und emotional sein,sich zum Deppen machen,eben weil man ein Mensch und keine Maschine ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo