Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 18.10.2017, 5:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 4.9.2014, 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Jahreszahlen finden sich in Karl Mays Texten selten.

Außer einer auffallenden weil [für Karl May] ungewöhnlichen Stelle in "Der Kutb"

Zitat:
Es war jener 9. September 1881


meinte ich mich an Stellen mit Jahresangaben am Schluß von Winnetou IV, zu Beginn des zweiten Teils in Winnetou III und im "Boer van het Roer" zu erinnern, und fand entsprechend

Zitat:
jetzt, Ostern 1910
in Winnetou IV,

Zitat:
Dieser Park ist nämlich ein Stück Wunderland, wie es auf Erden wohl kaum zum zweitenmal gefunden werden dürfte. Die ersten märchenhaften Nachrichten von demselben erhielt General Warren im Jahre 1856. Er fühlte sich durch dieselben veranlaßt, eine Expedition dahin auszurüsten, welche aber nicht so glücklich war, ihr Ziel zu erreichen. Erst zehn Jahre später gelang es Anderen, den Schleier teilweise zu lüften und die Welt eine reiche, nie geahnte Fülle der großartigsten Naturwunder ahnen zu lassen. Im Sommer des Jahres 1871 drang Professor Hayden erfolgreich vor
in Winnetou III und

Zitat:
Die Ansiedelung wuchs und erregte den Neid der Engländer, welche durch Anwendung aller Mittel die Holländer zu verdrängen suchten und auch nicht eher ruhten, als bis sie 1714 im Pariser Frieden das Land abgetreten bekamen.
im "Boer".

Wer weiß weitere Beispiele ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 4.9.2014, 16:31 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Ich meine im "Waldröschen" stehen Jahreszahlen so '18**' da, in der Bearbeitung sind sie ausgeschrieben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 9:02 
Offline

Registriert: 1.11.2004, 17:47
Beiträge: 10
rodger hat geschrieben:
Wer weiß weitere Beispiele ?

Die finden sich doch auf der Werke-CD mit Hilfe der Suchfunktion relativ schnell. [Edit: Erst nach dem Posten habe ich gesehen, dass Wolfgang Hermesmeier bei KM&Co schon darauf hingewiesen hat, dass und wie man sowas mittels CD finden kann.] Die meisten Fundstellen sind (wie das zitierte Beispiel vom Pariser Frieden 1714) historisches Lexikonwissen mit allenfalls marginalem Bezug zur Handlung. Aber ich kann ja mal die Jahreszahlen aus dem Orientzyklus angeben, die ich gefunden habe:
»E.P. 15. juillet 1830.«
[Karl Mays Werke: Durch die Wüste. Karl Mays Werke, S. 41473 (vgl. KMW-IV.1, S. 19)]
Schon seit Virlet d'Aoust im Jahre 1845 besteht das Projekt, einen Teil der Wüste in ein Meer und dadurch die anliegenden Gebiete in ein fruchtbares Land zu verwandeln ...
[Karl Mays Werke: Durch die Wüste. Karl Mays Werke, S. 41498 (vgl. KMW-IV.1, S. 36)]
Im Jahre 1826 mußte eine Karawane, welche aus mehr als tausend Lastkamelen bestand, den Schott überschreiten.
[Karl Mays Werke: Durch die Wüste. Karl Mays Werke, S. 41501 (vgl. KMW-IV.1, S. 37)]
Ein armer Angehöriger dieses Stammes, Namens Abd Allah2, starb im Jahre 570 nach Christus, und einige Monate später, am 20. April 571, der auf einen Montag fiel, gebar seine Witwe Amina einen Knaben, welcher später Mohammed3 genannt wurde.
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43111 (vgl. KMW-IV.3, S. 11)]
Dieser Ali, dessen Name auf deutsch »der Hohe, der Erhabene« bedeutet, war im Jahre 602 geboren
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43112 (vgl. KMW-IV.3, S. 12)]
Diesem folgte im Jahre 634 ein zweiter Schwiegervater des Propheten, namens Omar, welchem wieder Othman, ein Schwiegersohn Mohammeds, nachfolgte.
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43113 (vgl. KMW-IV.3, S. 12)]
Dieser wurde im Jahre 656 von einem Sohne Abu Bekrs erstochen.
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43113 (vgl. KMW-IV.3, S. 12)]
Er kämpfte vier Jahre lang um das Kalifat und wurde im Jahre 660 von Abd-er-Rahmann erstochen.
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43113 (vgl. KMW-IV.3, S. 12)]
Hassan konnte sich gegen Muawijah nicht behaupten und starb im Jahre 670 in Medinah an Gift.
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43114 (vgl. KMW-IV.3, S. 13)]
Bei der so entsetzlichen Epidemie des Jahres 1831 gab sich der Vertreter Englands alle Mühe, zur Steuerung der Seuche umfassende Vorkehrungen zu treffen;
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43492 (vgl. KMW-IV.3, S. 261 ff.)]
Dieser Fanatismus, welcher so leicht zu blutigen Ausschreitungen führt, ist selbst heute noch ganz derselbe wie im Jahre 1860, in welchem Tausende von Christen niedergemetzelt wurden.
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43554 (vgl. KMW-IV.3, S. 302)]
[Hierzu, ohne Jahreszahl:] In Damaskus hatte am 9. Juli des genannten Jahres der Mueddin um die Mittagsstunde eben zum Gebete gerufen, ...
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43554 (vgl. KMW-IV.3, S. 302)]
Hier steht in der Nähe des Lazaristenklosters das Gebäude, in dem im Jahre 1869 der Kronprinz von Preußen sein Quartier aufschlug.
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43568 (vgl. KMW-IV.3, S. 311)]
Später kamen die Mongolen, dann die Tataren, und was diese übrig ließen, wurde im Jahre 1170 durch ein Erdbeben verwüstet.
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43628 (vgl. KMW-IV.3, S. 350)]
Hier residierten die Sultane von Murad dem Ersten an bis zu Mohammed dem Zweiten, welcher im Jahre 1453 Konstantinopel eroberte und seine Residenz dorthin verlegte.
[Karl Mays Werke: Von Bagdad nach Stambul. Karl Mays Werke, S. 43811 (vgl. KMW-IV.3, S. 470)]
Aber wer kann einem »Panorama der europäischen Türkei« trauen, welches im Jahre 1812 das Licht der Welt erblickte!
[Karl Mays Werke: In den Schluchten des Balkan. Karl Mays Werke, S. 44488 (vgl. KMW-IV.4, S. 369)]
Ein Cha bedeutet 600, ein Mim 40 und ein Dal 4, also war der Säbel im Jahre 644 der Hedschra, welche in das Jahr 622 nach Christi Geburt fiel, geschmiedet worden.
[Karl Mays Werke: Der Schut. Karl Mays Werke, S. 45872 (vgl. KMW-IV.6, S. 258 ff.)]
Man weiß ja zum Beispiel von Khan Symeon, welcher vom Jahre 888 bis zum Jahre 927 regierte, ...
[Karl Mays Werke: Der Schut. Karl Mays Werke, S. 45900 (vgl. KMW-IV.6, S. 277)]
›E.P. 15. juillet 1830‹
[Karl Mays Werke: Der Schut. Karl Mays Werke, S. 46120 (vgl. KMW-IV.6, S. 422)]
»Aber wie stimmt das mit der Jahreszahl 1830?«
[Karl Mays Werke: Der Schut. Karl Mays Werke, S. 46120 (vgl. KMW-IV.6, S. 422)]
Dort liegen die Ruinen des alten Circesium oder Karchemisch, wo 605 v.Chr. Nebukadnezar den ägyptischen Necho besiegte.
[Karl Mays Werke: Der Schut. Karl Mays Werke, S. 46208 (vgl. KMW-IV.6, S. 480-481)]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 9:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Stellen, die sich direkt auf die Handlung beziehen, wie die beiden genannten in "Winnetou IV" und im "Kutb", sind also offenbar wirklich seltene Einzelfälle.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 10:52
Beiträge: 596
Wohnort: München
Mir fällt da noch die verklausulierte Angabe in "Winnetou II" ein:

Zitat:
Wir befanden uns, was ich noch gar nicht erwähnt habe, weil es auf die bisher erzählten Ereignisse keinen Einfluß gehabt hatte, mitten im Bürgerkriege.


Also ca. 1863


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 10:52
Beiträge: 596
Wohnort: München
Winnetou II:

Zitat:
Dieser ›Junge‹ war vielleicht sechsundzwanzig Jahre alt, tief gebräunten Angesichtes, und machte den Eindruck, als ob er es gern und gut mit einem halben Dutzend anderer aufnehmen würde. Old Death betrachtete ihn von der Seite her und fragte:

»Der hat ihn gesehen? Wo denn?«

»Im Jahre Zweiundsechzig, droben im Arkansas, kurz vor der Schlacht bei Pea Ridge. Doch werdet Ihr von diesen Ereignissen wohl kaum etwas wissen.«


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 13:50
Beiträge: 881
Wohnort: Nürnberg
Hier sogar als "vollständiges Datum":

Zitat:
Es war am Maternustage des Jahres 1793.


Der erste Satz von "Robert Surcouf" im deutschen Hausschatz.

Helmut

PS.: Maternus (heiliger) Bischof von Trier, gest. um 328, Fest(tag): 14. September


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 16:58 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
giesbert hat geschrieben:
Mir fällt da noch die verklausulierte Angabe in "Winnetou II" ein:

Zitat:
Wir befanden uns, was ich noch gar nicht erwähnt habe, weil es auf die bisher erzählten Ereignisse keinen Einfluß gehabt hatte, mitten im Bürgerkriege.


Also ca. 1863

Die Frage ist nur von welchem Bürgerkrieg die Rede ist, vom amerikanischen oder mexikanischen. Ich tippe eher vom letzteren da die Handlung auch grösstenteils in Mexiko spielt und der ku-klux-Clan erst 1866 gegründet wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Da es aber im nächsten Satz heißt

Zitat:
Zufälligerweise war grad jetzt der Mississippi offen, denn der berühmte Admiral Farragut hatte ihn wieder in die Gewalt der Nordstaaten gebracht

dürfte denn doch der amerikanische gemeint sein ...

In Sachen Ku-Klux-Klan ließe sich zweierlei einwenden, zum einen daß nicht klar ist wie lange der Erzähler schon als Detektiv arbeitet, als er den Ohlert-Fall bekommt, die Geschichte um Ohlert könnte also theoretisch durchaus nach dem Bürgerkrieg spielen, und zum anderen die Erklärung der "Licenz" (in Old Surehand II):

Zitat:
Man nimmt sich die Freiheit, gegen die Wahrheit zu erzählen, um dadurch eine höhere künstlerische Wirkung oder einen guten, befriedigenden Abschluß zu erzielen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 10:52
Beiträge: 596
Wohnort: München
markus hat geschrieben:
Die Frage ist nur von welchem Bürgerkrieg die Rede ist, vom amerikanischen oder mexikanischen. Ich tippe eher vom letzteren da die Handlung auch grösstenteils in Mexiko spielt und der ku-klux-Clan erst 1866 gegründet wurde.


Beim "mexikanischen Bürgerkrieg" steh ich ehrlich gesagt auf'm Schlauch.

Anyway: Maximilian I ist noch an der Macht; der regierte von 1864-1867; und es geht immer um die Nord- und Südstaaten.

Aber ich vermute, dass sich da eh keine konsistente Chronologie ermitteln lässt, das wird May einfach nicht wirklich interessiert haben; das spielt alles in einem eher mythischen Amerika zu einer eher mythischen Zeit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 10:52
Beiträge: 596
Wohnort: München
rodger hat geschrieben:
In Sachen Ku-Klux-Klan ließe sich zweierlei einwenden, zum einen daß nicht klar ist wie lange der Erzähler schon als Detektiv arbeitet, als er den Ohlert-Fall bekommt, die Geschichte um Ohlert könnte also theoretisch durchaus nach dem Bürgerkrieg spielen


Ne, dann wäre der zitierte Satz "Wir befanden uns..." völlig unsinnig. Auch später wird gelegentlich auf aktuelle Ereignisse des Bürgerkriegs angespielt.

(Dh - ich weiß jetzt gar nicht, wieviel Zeit zwischen dem 1. und 2. Kapitel verstrichen ist, vielleicht könnte das dóch hinkommen Hm.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
giesbert hat geschrieben:
Ne, dann wäre der zitierte Satz "Wir befanden uns..." völlig unsinnig.

Nein. (Für wie blöd hältst Du mich ...) Der Satz bezieht sich auf eine Schiffsfahrt. Dann ist er in New Orleans. Dann will er nach Cuba. Dann gibt es Schiffbruch. Er ist dann bei Fischern, dann in einem Fort. Dann geht er nach New York. Dann wird er Detektiv. Dann geht es [irgendwann] um den Fall Ohlert. Es wird nicht gesagt, wieviel Zeit über alledem vergangen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 5.9.2014, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Zitat:
Dann ist er in New Orleans. Dann will er nach Cuba. Dann gibt es Schiffbruch. Er ist dann bei Fischern, dann in einem Fort.

Und im grünen Band (8) ist das alles wiederum völlig anders ... da ist man zu der Zeit auch nicht "mitten im Bürgerkrieg", sondern kurz davor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 6.9.2014, 0:02 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Das würde bedeuten daß sich Winnetou und Old Shatterhand mehrere Jahre nicht gesehen hätten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jahreszahlen
BeitragVerfasst: 6.9.2014, 8:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Möglich.

Kandolf hat sich ja mal sehr bemüht, eine chronologische Reihenfolge zu erschließen bzw. herzustellen, und dann irgendwann gemerkt, daß es halt nicht geht ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo