Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 21.10.2017, 19:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 20.2.2015, 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Wie schreibt Doro immer so hübsch, 'meine 5 Cents' oder so ähnlich ... :D (textbeitragenderweise)

Mir ist ausnahmsweise auch mal wieder nach fünf Cents, also,

In Sachen Blutsbrüderschaft war von der Erheiterung von Filmdarstellern und Umfeld zu lesen; bei Karl May ist die Szene ja ganz anders als im Film, Blutstropfen werden in Wasser aufgelöst und dieses getrunken, recht prosaisch vermerkt der Autor "Es war Rio Pecos-Wasser mit einigen Blutstropfen, die man nicht schmeckte." Sehr emotional berührt klingt das nebenbei bemerkt nicht.

In der "Wikipedia" ist zu lesen, daß dies Verfahren so bei den Mongolen bekannt war, da also hat er's her. (Ohne das offenbar so genau gewußt zu haben, "kommt bei vielen wilden oder halbwilden Völkerschaften vor und wird dadurch geschlossen, daß die beiden Betreffenden entweder Blut von sich mischen und dann trinken oder daß das Blut des Einen von dem Andern und so auch umgekehrt getrunken wird" heißt es im Winnetouroman.) Ferner steht in Wikipedia "Ein aus der Literatur bekanntes Blutsbrüderpaar sind Winnetou und Old Shatterhand, fiktive Figuren des Schriftstellers Karl May." Und eifrig (indes sozusagen auf Schülerniveau ...) wird fortgefahren "In der Terra-X-Dokumentation „Karl May“ von 2010 und auch auf den Webseiten des Wissenschaftsmagazins Geo wird richtiggestellt, dass die Blutsbruderschaft bei nordamerikanischen Indianerstämmen niemals bekannt war." 'Richtiggestellt', pshaw, falsches Wort, man kann z.B. in Sachen Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer auch "richtigstellen" daß Lokomotiven nicht durch die Luft fliegen und die Sache mit dem perpetuum mobile auch nicht wirklich klappt … (Oder im Fall von Goethes 'Faust' daß mit Teufels- und Geistererscheinungen im Alltag doch eher selten zu rechnen ist ...) Halten wir uns in dem Zusammenhang nochmal an den Text, der in Winnetou I zu lesen ist, dort heißt es "Es wurde dabei dem Genusse des Blutes weder von mir, noch von den Apachen irgendwelche Wirkung zugeschrieben, sondern er hatte nur eine rein symbolische, also bildliche Bedeutung." Eben. (Will sagen auch im Roman hat's freilich rein symbolische, bildliche Bedeutung, insofern ist es relativ schnurz oder auch seriöser ausgedrückt nicht sonderlich relevant was die Indianervölker so getrieben haben oder eben auch nicht …)

Ob er übrigens durch die Euphorie der frischen Freundschaft mit Fehsenfeld auf die Idee kam, die Blutsbrüderschaft einzubauen ? (eine allzu große Rolle spielt die Blutsbrüderschaft nämlich insgesamt eigentlich nicht, ist bzw. wirkt halt [wie oft bei May] wie ein Einfall, der einem mal so kommen kann) Erinnern wir uns:

'Im lieben, schönen Lößnitzgrund
Da saßen Zwei selbander;
Die schlossen einen Freundschaftsbund,
Gehn niemals auseinander.'

*

Anderes Thema; gestern fiel mir wieder auf, daß der Darsteller Hans Sigl ein guter Old Shatterhand wäre. Er bringt halt Menschlichkeit, Feingefühl, Intelligenz, Charme, Witz, Vielseitigkeit, Wandlungsvermögen, Warmherzigkeit, Härte (alles zu seiner Zeit ...), Charisma, Ausstrahlung und weißichnochwas mit, das hat man alles auf einmal so halt nicht allzuoft … (In einem anderen Forum kam man mir seinerzeit mit so läppischen Sachen von wegen er sei zu alt oder ein anderer vermochte offenbar nicht über simpelstes Schubladendenken auf tiefergelegtem Niveau wie (in etwa) "Bergdoktor geht halt gar nicht" hinauszukommen und reagierte entsprechend dummdreist … naja man muß auch nicht mit jedem kommunizieren. :D ) (Wie man in mich hineinruft, so schallt es aus mir heraus, bemerkte schon Adolf Tegtmeier alias Jürgen von Manger. (Manchmal mit Verspätung und woanders.))

Also, Sigl for Old Shatterhand. Für den nicht minder großartigen Heiko Ruprecht (des Bergdoktors Bruder) hab' ich seltsamerweise noch keine Rolle gefunden bei Karl May.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 21.2.2015, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
Hermann Giefer war als OS in Segeberg zu sehen und verkörperte ihn in einer sehr glaubwürdigen Art Mischung aus Unaufdringlichkeit, Introvertiertheit und Güte (so kam's bei mir an) sehr sympathisch. Hat mich persönlich sehr angesprochen, ob das nun altermässig hinkömmen könnte oder nicht, darüber habe ich noch nie einen Gedanken verschwendet. Außerdem ist OS im Buch zwar vom Alter her benamt, aber doch recht undefiniert vom Zusammenspiel Aussehen/Alter. Die kursierenden Bilder hatten auf meine Vorstellungen von OS auch nie einen wirklichen Einfluss.Ob andere das tun weiß ich nicht, aber meines Erachtens ist es unrelevant, da Aussehen und Alter bekanntlich ja nicht unbedingt konform gehen müssen. Ich denke doch, dass trotz genauer Beschreibungen jedes Hirn seinen eigenen Maler (oder Regisseur :D ) in sich hat.

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 21.2.2015, 10:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
kenne ihn nicht; von den Fotos her im Internet würd' ich sagen: paßt ... (sieht auch bissel aus wie Hans Sigl in etwas älter :D )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 21.2.2015, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 13:50
Beiträge: 881
Wohnort: Nürnberg
Zwei Bemerkungen zur "Blutsbrüderschaft":

1. Es hat mich schon immer verwundert, dass die "andere" Blutsbrüderschaft bei May (Mohammed Emin - Malek -KBN) so gut wie immer vergessen wird, obwohl die ja handlungsmäßig ähnlichen Stellenwert hat.
2. Es kommen meines Wissens durchaus Bezüge auf die Blutsbrüderschaft W-OS im weiteren Verlauf vor, es wird nämlich damit häufig erklärt, dass und warum die beiden die gleichen (Lösungs-)Ideen haben.

An der anderen Diskussion (wer denn z.B. OS spielen könne) beteilige ich mich nicht, weil mir das "so breit wie lang" ist.

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 21.2.2015, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Helmut hat geschrieben:
Es hat mich schon immer verwundert, dass die "andere" Blutsbrüderschaft bei May (Mohammed Emin - Malek -KBN) so gut wie immer vergessen wird, obwohl die ja handlungsmäßig ähnlichen Stellenwert hat.

Das liegt wohl daran, daß die OS/W-Bruderschaft durch die Filmszene "hochgejubelt" und kräftig romantisiert wurde ...

Zitat:
Es kommen meines Wissens durchaus Bezüge auf die Blutsbrüderschaft W-OS im weiteren Verlauf vor, es wird nämlich damit häufig erklärt, dass und warum die beiden die gleichen (Lösungs-)Ideen haben.

Klar; ich hab' ja auch nicht gesagt die Blutsbrüderschaft sei belanglos, sondern SOO wesentlich wiederum auch nicht ...

Zitat:
An der anderen Diskussion (wer denn z.B. OS spielen könne) beteilige ich mich nicht, weil mir das "so breit wie lang" ist.

Mir auch. Ob es überhaupt wieder eine Verfilmung geben wird, ist mir völlig schnurz ... Um die Gedankenspielerei geht es, nicht um die Umsetzung. (Ich hab' mal vor Jahren irgendwo geschrieben dieser oder jener könne eine bestimmte Rolle spielen, darauf kam der simple Einwand, er sei ja schon tot ... Was interessiert mich das denn, um die Idee geht's, um den Gedanken, die Vorstellung ... (Ich find's persönlich z.B. auch interessanter mich mit der Frage zu beschäftigen ob der Läufer auf g7 in einer Partie vor zwanzig Jahren im 22. Zug nicht doch besser nach h6 gezogen wäre, als mit der Erhöhung des Kinder- oder Wohngeldes, z.B. ... :D )) (In dieser Hinsicht sind die Ansichten und Mentalitäten verschieden, ich weiß. :D )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 21.2.2015, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Zitat:
Für den nicht minder großartigen Heiko Ruprecht (des Bergdoktors Bruder) hab' ich seltsamerweise noch keine Rolle gefunden bei Karl May.

Wenn er ein 'dunklerer' Typ wäre, womit durchaus nicht [nur] die Haarfarbe gemeint ist, Omar Ben Sadek ... Er kann halt gut hochemotionale, energische Sturköpfe. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 21.2.2015, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
Da würde mir ganz spontan noch einer einfallen :mrgreen: (bezgl. Sturköpfe)

Die Blutsbrüderschaft als solche ist vllt. wesentlicher als allgemein angenommen, in Ihrer Folge nämlich.
Sich über weite Entfernungen einig, ähnlich im Verhaltensein, sich nahe fühlen, gibt's alles. Das Kind braucht einen (nachvollziehbaren) Namen, warum also dann nicht Blutsbrüderschaft. Wäre noch interessant zu wissen, welche Bedeutung diesem Ritual in der Mongolei zugeschrieben wird, dann wäre des Maysters Intention etwas besser zu verstehen, vielleicht ... 8)

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 21.2.2015, 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Doro hat geschrieben:
Da würde mir ganz spontan noch einer einfallen :mrgreen: (bezgl. Sturköpfe)

Ja was meinst Du warum mir bei dem Ruprecht immer das Herz aufgeht ... :D

Zitat:
Die Blutsbrüderschaft als solche ist vllt. wesentlicher als allgemein angenommen

Allgemein gilt sie unangemessenerweise als sehr wesentlich ... :D Da haben die Leut' ihre pathetisch bedeutungsschwangere Gefühlsduselei & Schwurbelei, das schmalzige "Mein Bruder" aus den Filmen hab' ich gerade penetrant im Ohr ... :D

Zitat:
Sich über weite Entfernungen einig, ähnlich im Verhaltensein, sich nahe fühlen, gibt's alles.

May hat's gefehlt, der hatte immer nur begriffsstutzige Weiber an seiner Seite :mrgreen: , erst die Pollmer, dann die Plöhn, furchtbar. Yes. Well. Mit dem Hadschi Halef hat er sich den treuen Freund erschrieben, den's nicht gab, mit Winnetou den ständig Wellenlängenkompatiblen, den gab's und gibt's halt auch nicht ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 21.2.2015, 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 13:50
Beiträge: 881
Wohnort: Nürnberg
rodger hat geschrieben:
Mit dem Hadschi Halef hat er sich den treuen Freund erschrieben, den's nicht gab ...


Da fällt mir doch spontan die Arno Schmidt'sche Deutung ein ...

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 21.2.2015, 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Erst hab' ich's mißverstanden, und das wird einigen so gehen, aber dann realisiert, was vermutlich gemeint war.

Siehe auch

http://www.karl-may-buecher.de/rezensio ... 17&_sort=A

Einige verstehen jetzt gar nichts mehr. So ist's recht.

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 22.2.2015, 1:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
Seine Frau eine Pfeife zu nennen ist schon gewagt, aber was hatte er nicht eh schon alles gewagt... 8)

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 22.2.2015, 1:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8.9.2007, 11:56
Beiträge: 1026
Wohnort: Planet Earth
rodger hat geschrieben:
Allgemein gilt sie unangemessenerweise als sehr wesentlich ... :D Da haben die Leut' ihre pathetisch bedeutungsschwangere Gefühlsduselei & Schwurbelei, das schmalzige "Mein Bruder" aus den Filmen hab' ich gerade penetrant im Ohr ... :D

Du bist voreingenommen ... :lol:
Vllt kannte er das trotzdem, aber anderweitig. Die Weiber hätten ja auch nur Beiwerk sein können und die Gefühle von einer Männerfreundschaft, whatever. Was andere dann rein interpretierten durch die Filme etc. gehirngewaschen, das ist eine ganz andere geschichte (noch dazu).

_________________
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 22.2.2015, 2:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 13:50
Beiträge: 881
Wohnort: Nürnberg
Um's ein wenig deutlicher zu machen (die Schmidt'sche Deutung):

Halef der ständige Begleiter von KBN (das ist Karl May), ein kleiner Kerl mit großem Kopf (wegen des Turbans), der in der schlimmen Zeit Mays (Silberlöwe III und IV) krank und untätig herumliegt.

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 22.2.2015, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Doro hat geschrieben:
Seine Frau eine Pfeife zu nennen

a.) Braut, nicht Frau

b.) er hat die Braut nicht Pfeife genannt, sondern die Pfeife Braut. Das ist ein Unterschied.

(der Präzisionsbeauftragte)

8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutsbrüderschaft & 'Bergdoktor'
BeitragVerfasst: 22.2.2015, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Doro hat geschrieben:
Du bist voreingenommen

Nö. Wenn zwischenmenschliche emotionale Angelegenheiten überzeugend herüberkommen, bin ich manchmal schon recht empfänglich (so z.B. wie gesagt manchmal bei Hans Sigl und Heiko Ruprecht oder auch Hans Albers und Gustav Knuth). Wenn es sich aber um sentimentalen aufgesetzten Schmalz für die ganze Familie bei Kaffee und Kuchen handelt, eher nicht ...

Zitat:
Vllt kannte er das trotzdem, aber anderweitig.

Ich glaub' nicht ... Wenn einer so etwas so schreibt wie er die Szene in Band 3, als Halef trotz Pest bei ihm bleiben will, ist das vermutlich eher ein Produkt der Sehnsucht als des Kennens ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo