Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 15.12.2017, 11:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.7.2007, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Ach, legen Sie doch einmal eine andere Platte auf, nach der man wenigstens schwoofen kann (kann es sein, daß ich Ihnen mit diesem Satz schon einmal gekommen bin, als Sie noch nicht Geierschnabel hießen ?)

Man KANN oder MAG zwischen dem Zahlen eines Geldbetrages und dem Aufheben einer Sperre einen Zusammenhang sehen, was weiß denn ich. Aber diese beiden Dinge als geradezu zwangsläufig miteinander verkettet zu betrachten, finde ich ein bißchen sehr billig. - Das gilt ausdrücklich auch anderen.

Übrigens gibt es, um Ziele zu erreichen (für sich selbst oder andere), auch noch andere Methoden (Bzw., es muß nicht Geld sein, daß zum Eintreten von Erscheinungen wie dem Aufheben einer Sperre führt). Druck, öffentlich und über längere Zeit, gebetsmühlenartig und penetrant, soll auch schon zum Erfolg bzw. gleichen Ergebnis geführt haben.

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.7.2007, 13:31 
Ist die Alge nun eigentlich aus dem Brunnen entfernt worden oder nicht?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.7.2007, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Ist es überhaupt ein Brunnen ? Oder doch nur ein Teich ? Fragen über Fragen ...

Vielleicht könnte man auch eine Art Wunschbrunnen daraus machen. - Gehen wir noch einen Schritt weiter, Förderwillige werfen dann zukünftig ihren Obulus in den Brunnen, und der wird von Zeit zu Zeit museumsseits geleert ... Dann ist auch die Anonymität der Spender gewährleistet und gewisse Spekulationen haben keinen Nährboden mehr. - Ob dann aber noch soviel gespendet wird, wenn das dann gar keiner mehr erfährt ?

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.7.2007, 13:45 
:lol: was ist ein Obulus? :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.7.2007, 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Ein Schreibfehler, keine versteckte Feinheit (ich wußte nicht wie man es schreibt). Obolus.

Und wenn Du auch was das ist nicht weißt: Googeln oder Wikipedia.

:lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.7.2007, 14:04 
nun hats auch mein Buch gefunden :lol:

Hab ich eigentlich schon gesagt dass ich einen Wunschbrunnen (mit Wasserfall, Hexe und 3 blauen Drachen) in meiner Stube habe? ... ach ja, und vielen Obolussen - die welche rosten sind besonders interessant - da kann man wirklich nicht mehr sehen woher sie sind.

Alge habe ich nicht, da gibts was zum ins Wasser eingeben ... sogar Goldfish sicher, aber die hab ich nur noch im Garten Weiher.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.7.2007, 15:26 
Offline

Registriert: 13.5.2004, 5:59
Beiträge: 55
Wohnort: Berlin
zur Zeit ein "totes Wasser", ...
aber nach dem wir dieses Jahr den Dachstuhl plus Büroräume darunter als Luxussuiten etablieren durften - ein Direktor des Karl-May-Museums muss doch repräsentieren können und dem Vorstand des Fördervereins kalten Champagner kredenzen können, damit vom Geld eventueller ehem. Lebenslanger die nächste Exkursion ins gelobte Land ausgetüftelt werden kann - also wenn da Geld übrig bleibt, das noch nicht für andere dringende Renovierungen verplant ist, dann sind auch wieder Gegenstände des Gartens an der Reihe.

nicht nachdenklich
Thomas Grafenberg
Geschäftsführer Förderverein Karl-May-Museum
<Vereinszeitschrift: Museumsmagazin "Der Beobachter an der Elbe">


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.7.2007, 15:29 
Offline

Registriert: 24.7.2007, 16:01
Beiträge: 105
Zitat:
Und diese Fördermitgliedschaft hat auch den Vorteil, dass Ex - Forenmitglieder, die einmal lebenslang
gesperrt waren, wieder ihr Gift in diesem Forum verspritzen dürfen.

Es ist schade, dass durch so etwas der Brunnen zurücktreten muss. Manche Dinge sollte man einfach akzeptieren (ich weis, dass ich erst eine Woche dabei bin). Wems nicht passt, kann ja das Forum wechseln. Wenn dem - wie hieß er? ah da stehts - Geierschnabel so viel an diesem Forum liegt, sollte er das (meiner äußerst bescheidenen Meinung nach) außerhalb eines Forums und damit vor allem privat klären. Was öffentlich diskutiert werden sollte: seltsame (alte) neue Nutzernamen, die immer wieder erscheinen, einmal öffentlich anprangern und vorschlagen durch deren IP-Adresse den Zugang zu sperren (falls das möglich ist - ich weis auch, dass das eine Heidenarbeit für den/die Admins ist, solche Sachen zu "entsorgen").

Zitat:
Ist die Alge nun eigentlich aus dem Brunnen entfernt worden oder nicht?

Wozu ich mich notfalls freiwillig melde, wenn ih etwas Unterstützung bekäme.

Zitat:
Vielleicht könnte man auch eine Art Wunschbrunnen daraus machen. - Gehen wir noch einen Schritt weiter, Förderwillige werfen dann zukünftig ihren Obulus in den Brunnen, und der wird von Zeit zu Zeit museumsseits geleert ...

Gute Idee. Kleine Kinder sollen daran riesigen Spaß haben, das (selbstverständlich Münz-)Geld der Eltern ins Wasser zu schmeißen.

Aber jetzt zum eigentlichen Thema zurück:
Nach einem kleinen Hinweis (einer mir bekannten Person) stieß ich auf folgendes:
Zitat:
Der Brunnenengel von Paul Peterich (Titelbild der M-KMG Nr. 81) wurde nach einem Motiv aus Karl Mays Roman 'Der Mir von Dschinnistan' (XXXI), S. 480'ff) geschaffen. Die Verbindung zwischen dem Bildhauer und Mays Witwe kam durch Sascha Schneider zustande. Schneider und Peterich lernten sich nach 1908 während ihres mehrjährigen Aufenthaltes in Florenz kennen und schlossen Freundschaft. Saschs Schneider schrieb an Klara May am 25.10.1918, nachdem er zwei Entwürfe zum Brunnenengel gesehen hatte: "Mir gefällt der große Engel mit der Schale in der Hand ganz ausgezeichnet, und ich habe Peterich zu dieser Figur geraten. Es wird ein großes, schönes Opus, das unseres lieben Karl May würdig ist und auch den Künstler in seiner ganzen Eigenart repräsentiert." Und nach der Aufstellung: "Ich bedaure nur, daß Karl May das nicht mehr erleben konnte." (Brief vom 2.4.1920). Nachdem ein herabgestürzter Ast einige Jahre zuvor dem Engel eine Hand abgeschlagen hatte, wurde im März 1974 dr Brunnenengel entfernt und soll zerstört worden sein. Der ehemalige Standort ist durch den Sockel heute noch erkennbar. / red."

Handelt es sich dabei um den Sockel, auf dem die heutige Figur steht? Ist diese Figur eine Nachbildung des Brunnenengels, oder ein komplett neues Motiv? Wann wurde der Brunnen in dieser Form bereitgestellt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1.8.2007, 1:20 
Dhomasch schrieb: schnip>>>Zitat:
>Ist die Alge nun eigentlich aus dem Brunnen entfernt worden oder nicht?<

Wozu ich mich notfalls freiwillig melde, wenn ih etwas Unterstützung bekäme. <<<schnap

Die einzige Unterstuetzung die ich dir geben kann von Australien ist moralische - aber 'good onya' WALK THE TALK!! Jedes bitzeli huelft! 8)

Ich schicke Dir dafuer etwas Musik (moralische Unterstuetzung) - magst klassische Spanish Guitar - Granados, Albeniz, u.a. mit Guitaristen wie N Kraft, G Garcia, P Romero etc? Ich habe da so eine neue 'Masche' angefangen vor ein paar Monaten, ich gebe diese Musik einfach so weg, 'Happy Music' - macht Leute 'happy'. Auch an 'Fremde', die Reaktionen sind manchmal erstaunlich. Und wuerde sicher beim 'schrubben' vom Brunnen im Hintergrund auf einem Gettoblaster spielend ganz dazupassen.

Wir muessen aber Tom Fragen ob er dich da ranlassen wuerde. 8)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1.8.2007, 8:50 
Offline

Registriert: 13.5.2004, 5:59
Beiträge: 55
Wohnort: Berlin
Aber sicher, sicher !!

Wer da helfen möchte, der solle sich einfach im Museum mal melden.
Das alles muss nämlich mit unserem Kustos und auch unserem Haus- und Werksmeister abgesprochen werden. Es geht da um Zeit, Werkzeug, Abfallbeseitigung (auch Algen gehören dazu), usw.

Es können wirklich nicht alle Geld spenden und wollen trotzdem ihrem liebgewordenem Museum dienlich sein.
Diese Mitglieder haben schon des Öfteren ihre Arbeitskraft gespendet und Ihnen sei hier auch mal Dank dafür ausgesprochen !!!
DANKE Euch allen !!!

viele Grüße
Thomas Grafenberg

Geschäftsführer Förderverein Karl-May-Museum
<Vereinszeitschrfit. unser Musemsmagazin "Der Beobachter an der Elbe">


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1.8.2007, 9:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Zitat:
Haus- und Werksmeister


Das hätte Karl May sich nicht schöner ausdenken bzw. zurechtformulieren können.

Vielleicht sollte man auch eine Anregung aus dem "Weg zum Glück" aufgreifen und einen "Parkinspektor" installieren ...

:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1.8.2007, 10:56 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Es ist schade, dass ich nicht in Radebeul oder Dresden wohne, ich würde den ganzen Tag dem Museum ehrenamtlich zur Verfügung stehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1.8.2007, 11:39 
und ich erst - mich wuerden die da ueberhaupt nicht mehr fortkriegen ... :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1.8.2007, 11:57 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Ich denke wir beiden wären ein Spitzenteam und Karl May schaut lächelnd vom Himmel herab. Denn das Karl May nicht in die Hölle kam, daran besteht kein Zweifel, dafür hat schon Klara May gesorgt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1.8.2007, 13:48 
det macht mir jez aber Angscht! PS - wie war der movie? :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo