Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 22.10.2017, 3:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 7.8.2007, 1:49 
schnip>>>Nun verstehe ich wieder nicht, was Du sagen willst<<<schnap
macht nichts - man muss nicht immer alles verstehen - es erleichtert das suchen ..., :wink:

schnip>>>s ist eine alte Tatsache, dass Mutterschaft immer leichter festzustellen ist als Vaterschaft<<<schnap ... und die Erkenntnis geht zurueck ins 'Biblische' Alter.

das wegen " sie haben einen Vater " ... tja - letztes mal wo ich guckte waren Mammalian noch nicht Hermaphrodites. (Hunde sind placental mammals, [gerade wie Menschen] und brauchen dam UND sire um 'offspring' zu produzieren).

Mit anderen Worten - ja liebe Klara, die haben tatsaechlilch einen Vater weil die Mutter sie nicht vom Storch erhielt. :wink:

***
@Sandhofer: schnip>>>Hast Du mir (viele :wink:) Beispiele für diese "versteckte Manier***"?<<<schnap ......... if you send me your postal address privately, I'll send you a signed copy of Savage to Saint as soon as it is available. :wink:

***vielleicht ist 'Manier' nicht das beste Wort ... ein besseres deutsches Wort waere vielleicht 'Art und Weise', oder 'in-eine-Erzaehlung-eingeflochtene-Aussage'? Es ist vielleicht auch mein 'chuderwelsch' das nicht verstaendlich ist? Ich weiss nicht, ich lass mich belehren in der Wortwahl.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 7.8.2007, 18:55 
Offline

Registriert: 25.6.2007, 18:24
Beiträge: 78
Tiergenealogie ist eben ganz anders als die von Menschen. Was wir Menschen tunlichst zu vermeiden haben, geschieht in der Züchtung von Tieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8.8.2007, 3:36 
Hi Harald

schnip>>>eben ganz anders<<<schnap - mag sein ... das Prinzip der Vererbung, die Mechanik des DNA, der Chromosomen und was a alles sonst noch im Spiel ist ist unter 'placental mammals' jedenfalls zumindest 'aehnlich'.

der Abstecher in die Tiergenealogie meinerseits 'came about' wegen der cousin/cousinen Heirat. Obwohl wir 'carbon-based, perambulating bipeds' sind, sind wir biologisch gesehen 'placental mammals'.

Im grossen ganzen ist auch dieser Thread meinerseits groesstenteils ein 'lautes Denken' da ich meine persoenlichen Bedenken habe mit zu nahen 'verheiratungen' wenn ich mich so in der Welt umschaue und die zum Teil schwerwiegenden Gesundheitsstoerungen (muss nicht sein - ich sage damit nicht dass es immer so ist!) in isolierten 'pockets' von Einwohnern auf Inseln, oder abgelegenen Bergtaelern sehe, und wenn ich May's 'understanding' der Welt um sich herum bedenke (und er hatte ein fuer seine Zeit ziemlich grosses Wissen) dann kann ich nicht anders, ich finde sein hervorheben von der Tatsache dass das Maedchen zwischen zwei cousins waehlt, einer der cousins ist ein 'Boesewicht', das Maedchen ist als 'bleich' beschrieben wogegen die 'Wanka' - ein Luder von unbekannter Herkunft geradezu von 'Schoenheit' strotzt (ein paar paragraphen weiter in der Geschichte), etwas das mich zum nachdenken prompted - der andere cousin ist NATUERLICH der Deutsche (und er war als Vetter beschrieben - also sehr wahrscheinlich als 'weiter aussen' verwandt gemeint :wink: ).


schnip>>>Tiergenealogie<<<schnap - wobei genealogie (Ahnen- oder Stammbaumforschung) nicht ganz das ist was ich anspreche 'genetics' - wie die Gene funktionieren; obwohl cousin und cousine wahrscheinlich etwas Ahnenforschung betreiben sollten vorher.

Und wenn wir schon dabei sind - wegen dem 'anders sein' ... obwohl das Auge der Fliege und das Auge eines Menschen total verschieden sind, dessen (beider) Entwicklung ist von praezise derselben gengruppe (identischen gengruppe) des DNA kontrolliert in Fliege und Mensch.

Soviel fuer 'ganz anders' ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8.8.2007, 11:00 
Offline

Registriert: 25.6.2007, 18:24
Beiträge: 78
Vor zwei Jahren teilte mir mal jemand mit, daß in der Pferdezucht auch schon Mutter und Sohn zusammengepaart worden seien. Bei dem Gedanken wurde mirs etwas anders.

Was in Bergtälern passiert ... kann angeblich auch zu verheerenden Folgen für die Weltgeschichte werden oder dem hämischen nachbarschaftlichen Spruch "In XXX guckt aus jedem Haus mindestens ein Blöder raus".

Der liebe deutsche Cousin und die liebe russische Cousine - man ersetze "russisch" durch "baltisch", und so kommt man in eine häufige Wanderungsbewegung in früheren deutschen Adelskreisen. Die war auch zur Zeit der Abfassung der Erzählung noch vorhanden (und das Baltikum seinerzeit russisch).

Wanka ===> Schreia, Zanka, Brülla (Juweleninsel) ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8.8.2007, 12:16 
:lol: :lol: :lol:
bin noch nicht bei der Juweleninsel und mit meinem Tempo (brauche ein ganzes Forum nur fuer ein einziges Stueck mit drei Schwaenken (oder ists ein Schwank mit drei Stuecken?) :lol: ) wirds wahrscheinlich noch ein Jahrzehnt brauchen bis ich da ankomme :lol: :lol:

schnip>>.Schreia, Zanka, Brülla<<<schnap ... nein - Nach Sibirien - da hat sie noch einen Heiligenschein.

Ich habe die dumme Angewohnheit jedes Wort zweimal zu lesen, und dann wenn ich's uebersetze brauche ich ganze zwei Stunden bis ich mich fuer das bestmoeglichste Wort entschieden habe ... :lol: :lol: --- well... nicht ganz, aber mit Dingern wo ich haengenbleibe fange ich an zu denken ... vielleicht sollte ich nicht soviel denken, eh? aber eins hab ich schon ... genug Zeit zum denken - speziell ueber Karl May - und mein Mann wird ein English sprechender Karl May Experte 'in the process'.

Ach ja die Gegenden 'im Osten' - leider - und da ist niemand schuld - so bitte richtig verstehen - ist nur eine Randbemerkung (von denen hab ich schon ein paar gemacht hier :-) ) - leider wuchs ich auf nur mit europaeischen Kenntnissen bis zu der Berlin wall und da hoerte 'mein' Europa schon auf - und sie kam herunter erst als ich schon lange von Europa weg war. Geographie, Leute, Laender, Sitten sind mir leider ein 'Blank' weil davon nicht viel zu sehen, hoeren oder lernen war, irgenwie blieb das einfach 'non-existent' fuer mich - beides - in der modernen Zeit und die Vergangenheit. So wundert's mich selber nicht dass ich von den Sitten im Balkan nicht viel weiss :wink: mir ist sogar May's Radebeul und Dresden und Umgebung 'neu' und exotisch. Ich kann da schon jemand grinsen hoeren ... :roll:

An das einzige das ich mich erinnern mag vom 'Osten' als ich noch juenger war, ist jemand namens Dubczeck (schreibt man's so? ich geh jetzt nicht nachschauen) und der Prager Aufstand? (war es das?). Und irgendwas in Polen mit jemandem namens Lech Valenza, und dass unsere Reitpferde in der Schweiz (wo ich reiten lernte) von der Puszta kamen. Ansonsten ist mir da alles wirklich total neu. Das ist ein Umstand der mir jetzt erst eigentlich so klar wird --- da muss ich nun auch wieder schlussfolgern irgendwie ... aber woanders. An 'Radio Luxemburg' kann ich mich auch noch erinnern ... was wohl in May's Zeit 'sinnloses Auslaendern' genannt worden waere :wink:

Nun bin ich schon wieder neben den Schienen ... ich werd mich nie bessern - das kommt vom zuvielen May-lesen. :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8.8.2007, 12:30 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 15:18
Beiträge: 560
Es muß herrlich sein, in den Wäldern Tasmaniens zu leben, Karl Mays Werke zu übersetzen und kein rechtes Verhältnis zu Europa mehr entwickeln zu können. Herrlich und beneidenswert.

Karl May konnte zeitlebens nur davon träumen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8.8.2007, 12:57 
:lol: :lol: so hab ichs noch gar nicht angesehen - mein 'highlight' der Woche ist an der Beach nach einer ganz gewissen Muschel (Schnecke) ausschau zu halten weil deren 'Deckelchen' eine schoene Spirale haben - meistens aber sind die Deckelchen mit Inhalt schon weg - gefressen von den Moewen.

Aber dafuer gibts andere 'encounter' wie zum Beispiel der baby Seehund - der war so schnuggelig ... da kam er auf mich zugerannt - waddle waddle waddle - bellte (wie sie so bellen - ist mehr ein Husten) und schnurstracks auf meine Gummistiefel zu und im vorbeirennen zum Wasser mal schnell 'schnap' und den boesen Gummistiefeln gezeigt wer meister ist an dem Strand ... so ein lauser ... ich konnte mich vor lachen kaum erholen.

Jetzt aber geht der Karren schon ganz daneben der Schienen - von wegen cousin/cousinen geht da nix mehr.

Mein Verhaeltnis zu Europa ist tatsaechlich 'distant' - ein paar Bilder von den 60er und 70er Jahren - und der trip im 2000 ueber den ich eigentlich erst jetzt so richtig nachdenken getraue - fuer mich war's ein Schock - schrecklich <Kunz, Mordkommission, Wien> :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo