Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 16.12.2017, 17:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.8.2006, 14:58 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Durchaus an einer Mitgliedschaft Interesse spürend, würde mich interessieren, wie sich der Verein ca. 6 Monate nach seiner Gründung entwickelt hat.

Ferner halte ich es für sehr sinnvoll, wenn am 7. Oktober 2006 zwar kein Rechenschaftsbericht erfolgt, zumindest aber ein Zwischenbericht, der die Entwicklungstendenz des Vereins offenlegt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.8.2006, 16:35 
Offline

Registriert: 12.5.2004, 17:21
Beiträge: 221
Ist geplant.

_________________
Täglich neues zu entdecken bei www.karl-may-buecher.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.8.2006, 4:31 
JennyFlorstedt hat geschrieben:
Der Vorsitzende wurde Peter Sodann. Der stellvertretende Vorsitzende Andreas Barth.


Das nenne ich eine Überraschung!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.8.2006, 12:38 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
So überraschend ist das keineswegs, hat man doch mit Peter Sodann einen weit über die regionalen Grenzen bekannten Vorsitzenden und mit seinem Stellvertreter, Herrn Andreas Barth, einen sehr kompetenten Fachmann in Sachen Karl May.

Eine sehr gute und nachvollziehbare Entscheidung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.8.2006, 16:49 
Kurt Altherr hat geschrieben:
So überraschend ist das keineswegs, hat man doch mit Peter Sodann einen weit über die regionalen Grenzen bekannten Vorsitzenden und mit seinem Stellvertreter, Herrn Andreas Barth, einen sehr kompetenten Fachmann in Sachen Karl May.

Eine sehr gute und nachvollziehbare Entscheidung.


Dann würde ich an Ihrer Stelle doch Mitglied werden.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.8.2006, 17:09 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Gute Idee, Herr Santer.

Grüssen Sie mir bitte ihre Söhne Hariman und Sebulon. :lol: :lol: :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.8.2006, 17:47 
Kurt Altherr hat geschrieben:
Gute Idee, Herr Santer.

Grüssen Sie mir bitte ihre Söhne Hariman und Sebulon. :lol: :lol: :lol:


k.K.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.1.2008, 10:23 
Offline

Registriert: 28.1.2006, 17:40
Beiträge: 17
Wohnort: Wolfenbüttel
Moin,


erwartet uns in HOT eigentlich auch ein Beitrag des Vorsitzenden zur von ihm herbeigesehnten, geplanten Neuauflage des DDR-Experiments von Gerechtigkeit usw. ?


Mich würde das sehr interessieren.

_________________
Frank Preller
(Nicht präsent im Kürschner: Deutscher Literatur-Kalender)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.1.2008, 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Nu' mach' ma' hier nich' die West[l]er-Welle ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.1.2008, 11:06 
Offline

Registriert: 28.1.2006, 17:40
Beiträge: 17
Wohnort: Wolfenbüttel
... den hast Du in's Spiel gebracht.

Als Überzeugungsossi hab' ich sowas nicht nötig. Nur passen DDR und Gerechtigkeit nicht wirklich zusammen. Im übrigen ist der Wahlkampf vorbei, sodass die KM-Szene mir da nichts vorwerfen kann. Deren Angehörige wiederum haben zum Thema Gerechtigkeit und DDR sicher ihre eigene Erfahrung und Meinung.

Ich war damals durchaus zufrieden mit der Wahl Sodanns. Aber auch der sollte sich (ähnlich dem ehemaligen NDR-Blondchen) ab und zu überlegen, was er da so von sich gibt.

_________________
Frank Preller
(Nicht präsent im Kürschner: Deutscher Literatur-Kalender)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.1.2008, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Ich habe das Zitat, das ich so genau nicht kannte, eben noch mal im Netz nachgelesen (und wenn Du es ganz genau wissen willst: es gefällt mir, was er da gesagt hat). Da steht (unter anderem), er glaube daran, dass das Experiment Gerechtigkeit und Sozialismus „irgendwann noch einmal von vorn losgeht“, je nun, das glaube ich auch (auch wenn ich nicht daran glaube dass es dann auf die Dauer Erfolg haben wird). Es kommt immer alles wieder, mal geht es links-, mal rechts herum.

(Wenn einer in der ehemaligen DDR jetzt z.B. Neunzig ist, der hat schon mehrmals im Leben umdenken müssen: erst hatte er sonst was gut zu finden, dann den Nationalsozialismus, dann den Kommunismus und jetzt den Kapitalismus. Mal sehen was noch so kommt.)

In Sachen „Fremder aus Indien“ hat der Mann seinerzeit mal ein bisschen Unsinn erzählt (oder man hat ihn falsch wiedergegeben, kann auch sein), in Sachen der erwähnten politischen Äußerungen aber wüsste ich nicht, was ihm vorzuwerfen wäre. Und da ist so ein herablassender Schnodder-Stil wohl unangebracht. Nur weil es einem nicht passt, dass andere vielleicht etwas genauer hingucken und sich nicht so locker-flockig was vormachen lassen.

Mir persönlich ist es piepschnurzegal, ob ein Vorsitzender in Sachen Karl May der Linkspartei, der CSU oder sonstwem oder was nahesteht. Vielleicht kann man das mal außen vor lassen. Ich wollte nur ein wenig den Proporz wahren, sozusagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.1.2008, 11:40 
Offline

Registriert: 28.1.2006, 17:40
Beiträge: 17
Wohnort: Wolfenbüttel
Feini - nun wissen wir, was Dir 'piepschnurzegal' ist. Helfen tut das natürlich keinem und für meinen Eintrag ist es auch eher unwesentlich.

Wesentlich und unerträglich ist es für mich, wenn die beiden Diktaturen, die D. in den letzten 100 Jahren erleben durfte, von links und rechts in regelmäßigen Abständen verniedlicht werden.

Wer sich für sozialistische Experimente zum Thema Gerechtigkeit interessiert, um sich eine Meinung zu bilden, der fahre in die Gedenkstätten, z.B. nach Hohenschönhausen - ich war dort, Du nicht!

_________________
Frank Preller
(Nicht präsent im Kürschner: Deutscher Literatur-Kalender)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.1.2008, 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Zitat:
für meinen Eintrag ist es auch eher unwesentlich.


Dein ganzer Eintrag war unwesentlich ...

Zitat:
Wesentlich und unerträglich ist es für mich, wenn die beiden Diktaturen, die D. in den letzten 100 Jahren erleben durfte, von links und rechts in regelmäßigen Abständen verniedlicht werden.


Macht das ("verniedlicht") jemand ?

Mich persönlich stört eher diese doofe Schwarzweißmalerei.

Zitat:
ich war dort, Du nicht!


Achgottchen, jetzt sind wir aber schwer beeindruckt ... (in Guantanamo war ich übrigens auch noch nicht)

Wir können mal langsam aufhören. Du darfst halt nicht erwarten, daß Du da mal eben so tendenziös locker flockig einem (Sodann) einen hinwischst und das dann einfach so widerspruchsfrei stehen bleibt. Mindestens ein dummer Ehrlicher (auch nicht schlecht ... jetzt mach' ich schon Wortspiele wenn ich sie gar nicht beabsichtige ...) findet sich immer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.1.2008, 13:24 
Offline

Registriert: 28.1.2006, 17:40
Beiträge: 17
Wohnort: Wolfenbüttel
Und damit wieder zum Anfang und zur 'hinwisch'-freien eigentlichen Frage:



erwartet uns in HOT eigentlich auch ein Beitrag des Vorsitzenden zur von ihm herbeigesehnten, geplanten Neuauflage des DDR-Experiments von Gerechtigkeit usw. ?


Mich würde das sehr interessieren.

_________________
Frank Preller
(Nicht präsent im Kürschner: Deutscher Literatur-Kalender)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.1.2008, 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.5.2004, 9:52
Beiträge: 600
Wohnort: München
blechmops hat geschrieben:
Und damit wieder zum Anfang und zur 'hinwisch'-freien eigentlichen Frage:


Ich glaube nicht, dass die Frage im Forum der Karl-May-Stiftung beantwortet werden wird. Wenn Sie eine Antwort so sehr interessiert, scheint es mir ratsam, beim Förderverein selbst nachzufragen.

_________________
Giesbert Damaschke, München
http://www.damaschke.de/
http://www.karl-may-gesellschaft.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo