Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 11.12.2017, 20:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Panizza
BeitragVerfasst: 19.4.2008, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.5.2004, 13:50
Beiträge: 124
Wohnort: Würzburg
Zitat:
Nun hat zwar Oskar Panizza in "Imperjalja" allen Ernstes behauptet, daß der eigentliche Verfasser jener Reiseromane Kaiser Wilhelm der Zweite gewesen sei - in Anbetracht so mancher schnurrbärtiger Teutomanieen gar keine unwitzige Konjektur -; aber in Wahrheit hat es den Schriftsteller Karl May durchaus "gegeben" (...)." [Arno Schmidt: Das essayistische Werk zur deutschen Literatur in 4 Bänden. Sämtliche Nachtprogramme und Aufsätze; Band 4. Haffmans Verlag, Zürich 1988, S. 130]


Hatte sich der in Bad Kissingen geborene Schriftsteller Oskar Panizza tatsächlich so geäußert? Erich Heinemann zweifelte daran.

Zitat:
Der Originaltext besagt nun allerdings etwas anderes, als bisher darüber zu hören war. Oskar Panizza behauptet nicht, Wilhelm II. habe unter dem Namen Karl Mays Reiseromane geschrieben. Er versteigt sich vielmehr zu der absurden Behauptung, die Presse habe mit ihrem Kampf gegen Karl May "wegen seiner erfundenen Reiseberichte mit aufschneiderischen Heldentaten aus Gegenden, die er nie besucht hatte", die "renomistische Romanschreiberei Wilhelm's II" treffen wollen. [Verschollenes Manuskript wiederentdeckt. Oskar Panizza verglich Wilhelm II. mit Karl May. In: Inform. Beilage der Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft. M-KMG 44 (Juni 1980), S. 8]


Weiter heißt es in "Inform":

Zitat:
Auch heute noch ist Oskar Panizza umstritten. Unter seinen Werken ragt "Das Liebeskonzil" (1895) heraus, das Anlaß zu seiner Verurteilung wegen Gotteslästerung war. Neben der Kirche war es insbesondere die pseudologische Herrschergestalt Wilhelms II., gegen die er unbarmherzig zu Felde zog. (...) Vielleicht wird auch "Imperjalja" eines Tages erscheinen. Die Behauptung aber, Oskar Panizza habe Kaiser Wilhelm für den heimlichen Verfasser der Karl-May-Romane gehalten, ist schon heute ad absurdum geführt worden - und damit hat sich Arno Schmidt wieder einmal geirrt." [ebd.]


Ist das wirklich so? Hat sich Arno Schmidt hier geirrt? Zwischenzeitlich ist "Imperjalja" tatsächlich in einer vorzüglich erschlossenen Ausgabe publiziert worden. Außer der von Heinemann zitierten Stelle geht Panizza darin noch zweimal auf Karl May ein. Ich bringe die entsprechenden Stellen:

Zitat:
Es scheint, daß der Kaiser, der nebenbei viel geschriftstellert hat und eine ganze Serje Abenteurer-Romane geschrieben hat - unter dem Namen Karl May (...) - sich in gröbster und naivster Weise des literarischen Diebstahls schuldig gemacht. [Oskar Panizza: Imperjalja. Manuskript Germ. Qu. 1838 der Handschriftenabteilung der staatlichen Museen preußischer Kulturbesitz zu Berlin. In Textübertragung hrsg. und mit Anmerkungen versehen von Jürgen Müller. Schriften zu Psychopathologie, Kunst und Literatur. Hrsg. v. Dietrich von Engelhardt, Horst-Jürgen Gerigk, Guido Pressler, Wolfram Schmitt. Guido-Pressler-Verlag, Hürtgenwald 1993, S. 105]


Zitat:
Daß er (Wilhelm II.) unter dem Pseudonim Karl May Romane schreibt, steht wol fest. [ebd., S. 131]


Fazit: Arno Schmidt hat sich doch einmal weniger geirrt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Panizza
BeitragVerfasst: 27.9.2008, 16:56 
Offline

Registriert: 17.7.2006, 14:18
Beiträge: 560
Interessant, dass die Werke Karl Mays tatsächlich von Kaiser Wilhelm II. verfasst wurden, also seine Erzählung "Wanda" bereits mit 16 Jahren schrieb.

Wer aber ist nun dieser Mann, der sich als tatsächlicher Karl May ausgibt, über den es Chroniken und Biografien zuhauf gibt? :?

Da werden ja Erinnerungen an Kaspar Hauser und die "Dunkelgräfin" von Eishausen wach.

Herrlich!!!!

:? :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Panizza
BeitragVerfasst: 27.9.2008, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Ich habe vorhin gerade eine Passage in 'Im Reiche des Silbernen Löwen II' gelesen (in 'Ein Rätsel'), die könnte in der Tat von Wilhelm II. persönlich sein ...

:lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo