Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 17.10.2017, 19:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 27.8.2008, 15:32 
Nun darf ich's kundtun ... was lange waehrt wird endlich gut ... meine English Uebersetzungen von Winnetou I, II, III werden gegen Ende des Jahres (voraussichtlich November 2008) im Karl May Museum als 'hard cover' Ausgabe herausgebracht. Einzigartige Zusammenarbeit und monatelanger, engagierter Einsatz hat dies ermoeglicht.

Die Entdeckungen ueber Karl May selber die waehrend der Arbeit am 'Deadly Dust' (erste Haelfte von Winnetou III) ans Licht kamen sind in der 'introduction' von Winnetou III geschildert.

Speziellen Dank an Tom Grafenberg.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 27.8.2008, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 17:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
Congratulations! :D

Wird es denn auch eine Englisch-Übersetzung von Winnetou IV geben :?: Schließlich behaupten viele, die Qualität dieses Bandes sei viel höher als jene von Winnetou II und Winnetou III. :wink: (Also Bänden, die bloß nachträglich zusammengeleimte Fetzen — manchmal von sehr hoher, manchmal von sehr niederiger Qualität — von früheren Reiseerzählungen Karl Mays darstellen.)

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 27.8.2008, 23:58 
Thankyou! Yes! Bereits in Bearbeitung, wird aber nicht vor den Suedamerika Abenteuern erscheinen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 0:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 17:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
Ist ja richtig. Bild Nicht nur chronologisch gesehen; Am Rio de la Plata / In den Cordilleren gehört wohl zum Allerfeinsten, was Karl May je schrieb; ich glaube, Winnetou IV (obwohl ein sehr guter Roman) kann da nicht ganz mithalten. Bild

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 13:24 
dann besteht mir ja was schoenes befor mit El Sendador ... ich lese es erst wenn ich es uebersetze (ausser den Winnetou und Old Surehand Baenden - die kannte ich) ... das macht mir am meisten Spass.

Winnetou IV kenne ich auswendig - sozusagen Wort fuer Wort da ich bei der Windolf Version mitgeholfen habe (zusammen mit meinem Australischen Editor hier - Wort fuer Wort). Da machte ich sogar Zeichnungen um mit den Teufelsohren klar zu kommen, und dann der 'Flieger' ... da wollte jemand dem doch tatsaechlich einen 'Hubschrauber' Rotor geben ... und die Beschreibung um den See herum - da kommt doch keiner klar - das brauchte eine detaillierte Mappe der Gegend damit die Beschreibun auch passte - mit Ausfluss des unterirdischen Abflusses ... it was a bit of a nightmare - der Karle hat sich da was verloofen.

Aber die Unterirdische Beschreibung ... 'A realm of the most magnificent fairy tales in living stone. Precious thought forms, frozen in spar, aragonite and sinter grew as stalactites from the ceilings. Just-as-precious stalagmites rose towards them from the floor as pipes, columns, and organs to frequently unite into other splendid formations, none of which seemed to belong to our planet.' ... verzeiht so kleine geografische verwirrungen schon. (Det Stueck jehoert mir ... drum kann ich es hier einflechten :-) )

Aber ganz schoen war die Beschreibung des Anrittes und dann der ploetzlichen Sichtigung von Mount Winnetou und Winnetou City (erinnerte mich an Woodstock, irgendwie - obwohl ich da noch vieeeeel zu jung war) ... ganz farbig.

Ja so ohne ist Winnetou IV auch nicht ... die Niagara szene ist sehr 'poignant' und die mit dem 'Pferdezureiten' beim alten Pappermann ganz 'Old Shatterhand'. Auch die Mitwirkung des Herzle wird schon fast 'logisch' nach ein paar Seiten - einen 'neuen' Aspekt hat er hineingewoben - auch das 'Herzle' von Winnetou IV ist ein Stueck May - nicht eine Fremdperson, eigentlich - obwohl es ja klar ist dass er der Klara da ein 'Memorial' gesetzt hat ... a la Mount Rushmore - zusammen mit dem Winnetou ...

Aber wie gesagt ... nach den Suedamerika Baenden ... und zuerst die Winnetou Trilogie Geburt ...

8)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 17:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
marlies hat geschrieben:
Ja so ohne ist Winnetou IV auch nicht

Absolut nicht, ein wirklich hervorragender Roman :!: Nur scheint mir, dass die beiden Südamerika-Romane womöglich noch ein bisschen besser sind. :wink: Natürlich in einem ganz anderen Stil gehalten — des „klassischen“ Karl May, wie wir ihn aus Winnetou I kennen.

Winnetou IV ist tatsächlich ein Roman mit vielen verschiedenen Vorzügen und die von dir erwähnten Passagen belegen es; sie sind May allesamt sehr gut gelungen. Ja, die Ankunft am Mount Winnetou wird von May fabelhaft beschrieben; es ist ein emotionaler Höhepunkt nicht bloß für die handelnden Figuren, was ja leicht zu behaupten wäre — sondern auch für den Leser. Das nennt man Kunst: dass man bei Lesern durch bloße Buchstaben solche Gefühle, die wir wohl kaum je wieder vergessen werden, hervorzaubern kann.

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 14:37 
Da bin ich jetzt tatsaechlich auf die 2 von S/A gespannt ... der 'Inca' hat mich schon ueberrascht - speziell mit dem 'corrida' am Anfang.

Der May hat in all seinen Romanen schoene 'word pictures' bringen koennen - eigene, oder geborgte spielt ja schlussendlich (nach sovielen Jahren) nur noch eine historische Rolle - die Hauptsache ist dass er sie brachte, und in vielen Faellen sind es die 'word pictures' welche den (Abenteuer) szenen die autentitaet gaben die die Leser packten.

In meinen eigenen Texten habe ich eine Schwaeche fuer solche 'word pictures' (und es wundert mich ob es nicht May war der mich von Jugend her damit beeinflusste) und gerade die Passagen sind es die mir am meisten gefallen zum uebersetzen - und wahrscheinlich auch die laengsten Stunden beanspruchen - damit sie gerade richtig werden.

Obwohl Winnetou's Heirs (die damalige Winnetou IV version) im 2006 nicht mein war hat es mich doch gepackt und ich kann kaum warten meine eigene Version zu uebersetzen. Ich glaube es wird von vielen unterschaetzt - eigentlich ein ziemlich spannender 'krimi' (wenn ich das cliche mal gebrauchen darf). Ich dachte dass es im Grunde genommen schade war dass die Enters brothers sich aufopfern mussten - die waren eigentlich nicht 'schlecht', und, als Suendentraeger (Santer's Soehne) haetten sie es doch sicher verdient am Leben gelassen zu werden ... doch scheint es das Schicksal von Suendentraegern zu sein - sich aufzuopfern fuer die Suenden der Vaeter ... ein modernes Thema ... eigentlich ... (wie immer - mein Deutsch ... tztztz ... seufz)

Und trotzdem ... Winnetou IV erinnert mich an die Zeitschriften Raetsel mit 2 identischen Bildern - eines hatte ein halbes oder ganzes Dutzend Ungleichheiten (Fehler) und die musste man finden ... fuer mich persoenlich eine stimulierende 'challenge' ... drum nehm ich mir genug Zeit dafuer ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 17:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
marlies hat geschrieben:
Ich glaube es wird von vielen unterschaetzt - eigentlich ein ziemlich spannender 'krimi'

Ja, und hoffentlich wird Winnetou IV eines Tages verfilmt. Doch das müsste wohl Hollywood bewerkstelligen, damit es richtig gemacht wird. Ich meine darunter vor allem den großartigen Erdrutsch-Showdown; dieser dürfte nicht weniger spannend zum Anschauen sein als der Untergang der Titanic. Die erste Bedingung wäre natürlich ein Riesenbudget — in Europa wohl nicht vorhanden. :|

(Sonst könnte man sich bei der Verfilmung von Winnetou IV viel Freiheit nehmen; zwar im Film Karl-May-Altersthemen verarbeiten, ja, aber nicht unbedingt jede Szene, jeden Dialog, jeden Handlungsstrang der Romanvorlage.)

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 15:40 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Für große Filme braucht man nicht unbedingt immer ein Riesenbudget wie es Hollywood so gerne verballert :wink: . Siehe Hitchcock´s Psycho. Er war sowieso einer der Minimalistenprofis seiner Zunft (Cocktail für eine Leiche, Bei Anruf Mord, Das Fenster zum Hof). Er sagte einmal, er könne wenn er müßte, sogar einen Film in einer Telefonzelle drehen :mrgreen: (so etwas ähnliches tat er ja dann auch in dem Spielfilm "Das Rettungsboot". Der ganze Film spielt dann auch auf einem Rettungsboot während des 2. Weltkriegs).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 17:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
markus hat geschrieben:
Für große Filme braucht man nicht unbedingt immer ein Riesenbudget

Wir missverstehen uns (auch hier Bild).

Meine Behauptung ist, dass für die angemessene Verfilmung des Erdrutsch-Showdowns, der den Höhepunkt von Winnetou IV bildet, unbedingt ein Riesen-Budget notwendig ist, wie es wohl nur Hollywood aufbringen kann. Winnetou IV ist, zumindest in seiner Endphase, beileibe kein Kammerspiel. Bild

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 16:36 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Jetzt mißverstehen wir uns wieder :lol: .
Ich habe es nicht auf Winnetou IV gemünzt (den ich übrigens noch nicht gelesen habe), sondern allgemein gemeint daß man immer gleich nach teuren Hollywood-produktionen schreit wenn man "großes" Kino haben will und daß es auch anders geht. OK, wenn man so ein Spektakel zeigen will wie einen Erdrutsch, kostet es schon was. Obwohl die Europäer da schon mächtig aufgeholt haben gegenüber Hollywood, auch was Tricktechnik angeht.

Man könnte es auch billiger haben wenn man in Elspe den großen Wasserfall aufnimmt. Was, nicht das richtige? Tja... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2007, 17:06
Beiträge: 162
Wohnort: Bratislava, Slowakei
markus hat geschrieben:
Winnetou IV [...] (den ich übrigens noch nicht gelesen habe)

Eine schwere Sünde ist das :!: Bild

markus hat geschrieben:
Man könnte es auch billiger haben wenn man in Elspe den großen Wasserfall aufnimmt. Was, nicht das richtige? Tja... :mrgreen:

Definitiv nicht das Richtige... Naja, man merkt schon, dass du den Mayschen Erdrutsch noch nicht erlebt hast. Bild (Man soll den Roman jedoch unbedingt in der Originalfassung lesen, nicht als „Winnetous Erben“; ich war entsetzt über die radikalen Veränderungen-Verblödelungen, als ich mal das mir irrtümlich geschenkte Ueberreuter-Taschenbuch einem Vergleich mit der Erstausgabe unterzog.)

_________________
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 28.8.2008, 18:36 
Offline

Registriert: 19.10.2007, 0:48
Beiträge: 3174
Wohnort: Krähennest
Eine Sünde wäre es vieleicht ihn nie zu lesen :wink: .

Werde ihn auf jeden Fall im original (Weltbild oder Fehsenfeld-Reprint) lesen (bearbeitet besitze ich ihn gar nicht; wäre aber irgendwann mal zum Vergleichslesen geeignet).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 1.9.2008, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Faterson hat geschrieben:
Meine Behauptung ist, dass für die angemessene Verfilmung des Erdrutsch-Showdowns, der den Höhepunkt von Winnetou IV bildet, unbedingt ein Riesen-Budget notwendig ist, wie es wohl nur Hollywood aufbringen kann. Winnetou IV ist, zumindest in seiner Endphase, beileibe kein Kammerspiel.


M.E. bräuchte der "Erdrutsch-Showdown" überhaupt nicht gezeigt zu werden. Gemäß dem Tenor des Buches im Zusammenhang mit dem Denkmal: es geht nicht um äußere Bilder, sondern um das Gedankliche, Ideelle. Wenn die Winnetou-Idee im Herzen getragen wird, braucht es kein Denkmal. Und wenn es darum geht, daß es kein Denkmal braucht, dann braucht man auch nicht zu sehen, wie das einstürzt. Es genügt völlig, wenn man die entsprechende Information erhält. Meinetwegen dazu eine Art Donnergrollen und dergleichen im Hintergrund, aber nicht einmal das wäre nötig …


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: English Winnetou I, II, III vom Karl May Museum
BeitragVerfasst: 1.9.2008, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 18:10
Beiträge: 6567
Wohnort: Mannheim
Faterson hat geschrieben:
Am Rio de la Plata / In den Cordilleren gehört wohl zum Allerfeinsten, was Karl May je schrieb


Empfinde ich gar nicht so. Der Anfang ist stark (die Expositionen sind ja oft schön bei May), im weiteren Verlauf fällt es dann mehr und mehr ab, schon im ersten Band, auch im zweiten. Es gibt einige Höhepunkte und phasenweise besser gelungenes, aber zwischendrin ist viel Leerlauf, man kann bei diesen Bänden oft die Uninspiriertheit des Produzierenmüssens spüren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo