Diskussionsforen der Karl-May-Stiftung

Online-Treffpunkt des Magazins ›Der Beobachter an der Elbe‹
Aktuelle Zeit: 13.12.2017, 23:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 13.3.2009, 20:12 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3175
Wohnort: Krähennest
Im engeren Sinne meint man heute mit "Rheinland" nur den nordrhein-westfälischen Teil, obwohl das natürlich irreführend ist, der Rhein entspringt schließlich nicht erst bei Bonn. Aber mit der Definition "Rheinland" ist es schwierig, schließlich war es nie ein politisches Gebilde, außer der "Rheinprovinz".
Da lob ich mir die Unterordnung "Niederrhein". Deren Grenze ist (mehr oder weniger) klar abgesteckt, wie die LLano Estakado :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 13.3.2009, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Aber Hüsch hat irgendwann erkannt, Niederrhein ist überall ...

:wink:

*

(Monnem hingegen nicht ... der Link muß noch sein, in Sachen Duden, Sprachgefühl, Kopf & Bauch usw. ...)

:wink:

http://www.alla-gut-mannheim.de/die_lie ... 0,0,1.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 13.3.2009, 23:27 
Offline

Registriert: 21.8.2007, 17:58
Beiträge: 47
Wohnort: Dresden
Santer hat geschrieben:
Welche Westmänner oder andere Personen trifft Old Shatterhand in den Romanen, die wie er aus Dresden bzw. Sachsen sind?


Keine Westmänner aber "andere Personen":

Franz und Martha Vogel (kennt May/OS aber bereits aus der "Heimat")

Zitat:
MARTHA V. (verh. WERNER/al. JANKA SZILAGYI/PAJARO): Tochter von 1)/5); Schwester von 2)/4); Nichte des alten HUNTER

- in HEIMATH: KARL MAY lernt sie als noch nicht ganz siebzehnjähriges Mädchen kennen. Sie ist ärmlich gekleidet. M. ist von einer »ganz eigenartige(n) Schönheit«: [...] M. erkennt als einzige in der Familie sofort, welche Chance ihrem Bruder Franz durch das Angebot einer musikalischen Ausbildung in Dresden geboten wird. Nach der Zustimmung der Eltern begleitet sie ihren Bruder in die Stadt [...] Der Kapellmeister hat inzwischen M.s Gesangstalent entdeckt und sie - was May mißfällt! - zur Sängerin ausbilden lassen. Als Ungarin unter dem Pseudonym JANKA SZILAGYI feiert sie in einem Konzert, das May zusammen mit dem Ölmillionär KONRAD WERNER besucht, einen großen Triumph. Nach vergeblichen Versuchen, May, der sich über seine Gefühle zu M. nicht völlig im Klaren ist, zu einer Erklärung zu bringen, nimmt sie - zum Entsetzen Mays - Konrad Werners Heiratsantrag an. [...]

- in GR 21/22 [Satan und Ischariot II u III]: Nach ihrer Heirat zieht sie mit ihrem Mann nach Amerika. Ihr Bruder begleitet sie. M.s Ehe wird sehr unglücklich. Nach dem Bankrott Werners und der Trennung von ihm tritt sie mit ihrem Bruder unter dem Namen PAJARO als Sängerin auf. Nach dem Tode Hunters erbt sie zusammen mit ihrem Bruder ein Millionenvermögen, mit dem sie (und ihr Bruder) ein Institut zur Förderung armer, begabter Kinder finanziert. (in GR 21/22 wird erwähnt, daß M.s Stimme - im Widerspruch zur Aussage in HEIMATH - auf Veranlassung Karl Mays ausgebildet wurde.) (GR 21: 227-31, 241ff, 251ff GR 22: 139ff, 379-83, 517, 529, 543, 594f, 613ff)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 13.3.2009, 23:39 
Offline

Registriert: 21.8.2007, 17:58
Beiträge: 47
Wohnort: Dresden
markus hat geschrieben:
... klar abgesteckt, wie die LLano Estakado :D


aber keine falschen Schlüssen ziehen, weil

Llano Estakado = Palisaded Plains und nicht Staked Plains

Meredith McClain: Karl Mays Llano estakado und die Wirklichkeit heute In: Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1994. S.304

zumindest soviel habe ich heute gelernt! Toll, ne?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 13.3.2009, 23:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Um Himmels Willen ...

Bei Karl May heißen die Leut' meines Wissens Stakemen und nicht Palisademen.

Wen interessiert denn, mit Verlaub, trocken-dürres Faktengedöns von Frau McClain (ich weiß gar nicht mehr wer das ist) ...

(Furchtbar, diese Arroganz / Ignoranz [vorsichtshalber: die von mir ist gemeint], was ? Da soll doch gleich der geballte Morgenstern dreinfahren ...)

:wink:

Nachtrag: falls jemand sich nicht sicher sein sollte: in diesem Beitrag ist nur die zweizeilige Passage in Klammern ironisch gemeint. Verdis 'Maskenball' sollte ursprünglich in ichweißnichtwo spielen. Aus irgendeinem Grund ging das dann nicht, oder erschien ihm nicht ratsam, was weiß ich, und so wurde das Ganze nach Boston verlegt. So ähnlich ist das bei Karl May. Es ist piepschnurzegal wo es spielt, und wie es da "in Wirklichkeit" zugeht oder aussieht. Es geht jeweils um ganz andere Dinge. Aber das wollen die Faktenfuzzis nicht wahrhaben. Sie hätten ja sonst auch nichts woran sie sich klammern können. Howgh. Gute Nacht.


Zuletzt geändert von rodger am 14.3.2009, 0:05, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 13.3.2009, 23:51 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3175
Wohnort: Krähennest
Anika hat geschrieben:
markus hat geschrieben:
... klar abgesteckt, wie die LLano Estakado :D


aber keine falschen Schlüssen ziehen, weil

Llano Estakado = Palisaded Plains und nicht Staked Plains

Meredith McClain: Karl Mays Llano estakado und die Wirklichkeit heute In: Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1994. S.304

zumindest soviel habe ich heute gelernt! Toll, ne?

Würd ich nie tun (falsche Schlüsse ziehen (damit hatte Sam Hawkens mal in "Winnetou I" Probleme, der dachte da an Schlüssel)). Bei May bin ich immer korrekt und schau ob das auch alles seine Richtigkeit hat was er da so schreibt!!! :P :lol: :mrgreen: 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 14.3.2009, 8:32 
Offline

Registriert: 21.8.2007, 17:58
Beiträge: 47
Wohnort: Dresden
rodger hat geschrieben:
Um Himmels Willen ...

Bei Karl May heißen die Leut' meines Wissens Stakemen und nicht Palisademen.

Wen interessiert denn, mit Verlaub, trocken-dürres Faktengedöns von Frau McClain (ich weiß gar nicht mehr wer das ist) ...


markus hat geschrieben:
... Karl May [...], es ging ihm nicht darum daß alles stimmig ist, ihm war es egal ob der Ku-Klux-Klan schon während oder erst nach dem Bürgerkrieg entstand. Das alles (Rüdiger wills bestimmt nicht hören, aber es ist nunmal eine Tatsache :lol: ) in eine herrliche Abenteuergeschichte (denn das ist ein Mayroman für mich: Abenteuer - Biographie - Gleichniss; mal mehr, mal weniger, aber das eine kann ohne das andere nicht) verpackt, das ist für mich May.


und genauso ist auch hier:
durch May weiß ich erst, dass es da zwischen New Mexiko und Texas ein Gebilde gibt, dass sich "Llano Estacodo" schimpft, in dem die Stammesgebiete der Komantschen und Apatschen aneinanderstoßen und in dem seltsame Phänomene zu bewundern sind.

Durch Herrn David J. Murrah (und Mittelsfrau McClain) weiß ich, dass "staked plains" eine fälschliche aber sehr gebräuchliche Übersetzung von "Llano Estacado" ist...

und schon hängen die beiden Fäden wieder beieinander ....

schönes Wochenende,
Anika

Edit: @rodger: die "Palisaden" umzusetzen wäre auch ein klein wenig schwierig geworden... :wink:

Zitat:
Im September 1993 schrieb ein Kollege von der Texas Tech University, David J. Murrah, einen Zeitungsartikel über den Llano estakado, worin er eine andere Bedeutung des Wortes ›estakado‹ anbietet: »As the Europeans approached the escarpment, they noted the level plains which lay above the palisaded cliffs, and hence described the formation as the ›palisade plains‹, which, in Span-ish, is also the term ›llano estacado‹.«(18) Das Verb ›estacar‹ bedeutet wohl ›abgesteckt‹, nur hat es oft die Bedeutung von ›festmachen‹, wie in ›Festung‹. Tatsächlich sieht die Ostseite des Llano von ferne wie eine Festung am Horizont aus.

... und beobachtet Winnetou nicht den Sandsturm auch von einem Cliff, einem Felsen aus? und befürchtet, dass seine Gefährten genau da rein gekommen sind? Weiß nur nicht mehr, ob das Tal auch wirklich im Osten lag.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 14.3.2009, 9:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Zitat:
Und wie heißt diese Wüste? Die Bewohner der umliegenden Territorien geben ihr verschiedene, bald englische, bald französische oder spanische Namen; weithin aber ist sie wegen der eingerammten Pfähle, welche den Weg bezeichnen sollen, als Llano estaccado (* Estaccado heißt: „abgesteckt“.) bekannt.

Karl May, Winnetou III


Alles andere interessiert mich nicht.

Ich habe z.B. über die Existenz eines Lido und eines Grand Hotel des Bains dorten auch erst über Thomas Mann bzw. L. Visconti erfahren (zum Thema Bildung ...) Wenn da nun irgendeiner daherkäme und etwa ausführte, daß dort Cholerafälle niemals aufgetreten seien, es kein Granatapfelgetränk auf der Getränkekarte gebe, Bänkelsänger grundsätzlich Auftrittsverbot hätten und der Vaporetto fahre auch anders, dann würde ich denken der oder diejenige muß doch sozusagen einen Schlag mit dem Hammer haben ... und so ähnlich ist es mit dem Llano estacado (u.v.a.; mit solchen Sachen werden bei der KMG indes ganze Publikationen größeren Umfangs gefüllt). Bei May hat er den Namen von den Pfählen, und mehr brauche ich nicht zu wissen.

Meine Ansicht, natürlich. Jeder darf es anders sehen. Aber ich sehe es so und nicht anders und geruhe das entsprechend in gelegentlich etwas schroffer Form mitzuteilen. (Sollte ich vielleicht mal lassen. Missionieren ist eh Quatsch, außerdem weiß ich eh daß ich Recht habe, wozu also die Zeit vertun ...)

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 14.3.2009, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 12:50
Beiträge: 882
Wohnort: Nürnberg
Also, ich weiß ja nicht, ich jedenfalls bin (trotz meines größeren Alters) meistens immer noch so neugierig geblieben, dass es mich einfach interessiert, was da dahintersteckt worüber May (auch vordergründig) schreibt und mich interessiert auch oft wie und was andere Personen so dazu sagen.
Mich damit zu bescheiden, was ich eh schon weiß und dass ich sowieso immer Recht habe (und alle anderen sowas von Unrecht) dafür lasse ich mir dann nach meinem erreichten 100. Lebensjahr Zeit.
Noch gilt es immer wieder was dazu lernen (und das geht am besten, indem man anderen (häufig denen, die anderer Meinung sind) zuhört, so sagt mir meine Erfahrung), und wenn's auch langsam weh tut. :wink:

Helmut
:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 14.3.2009, 10:23 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3175
Wohnort: Krähennest
In den aktuellen Mitteilungen der KMG ists ja Thema: Der Llano Estakado oder die Llano Estakata? Wobei "Llano Estakado" die Buchausgabe, "Llano Estakata" die Zeitschriftenausgabe ist. Es geht sich darum den richtigen (passenden, wie auch immer) Titel für die HKA zu bestimmen. Der Text soll ja, wie es bei allen bisherigen Jugenderzählungen im Bereich der HKA wohl war, dem der Zeitschriftenfassung folgen. Dementsprechend müßte der Titel für die HKA (laut gesundem Menschenverstand) "Der Geist der Llano Estakata" lauten. Aber nicht für die KMG, die macht da eine Wissenschaft draus (das was ich gestern schon leise angeprangert habe, Karl May= Herz/Seele, nix Wissenschaft). Aber gut, lasse machen. Mal sehen was bei raus kommt. :|


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 14.3.2009, 10:30 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3175
Wohnort: Krähennest
Helmut,

manchmal kann ich den Rüdiger aber auch verstehen (im Ernst jetzt). Wenn ich zum Beispiel 100%ig weiß daß ich Recht habe und ein anderer behauptet Felsenfest das Gegenteil (ganz banal der Himmel ist blau, ein anderer behauptet er wäre grün), könnte ich aus der Haut fahren.
Aber natürlich lehrt uns das Leben auch, daß wir mit zunehmenden Alter ruhiger und gelassener werden (sollten!). Die Neugier allerdings, da hast du Recht, sollte niemals enden. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 14.3.2009, 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
@Helmut
Kein Mensch hat von "immer" Recht haben gesprochen; das sind diese typischen Pauschal-Reaktionen, Schublade auf und zack. Weh tut's nicht, aber es langweilt.

Und in Sachen Neugier usw.: auch ich lasse mich gern von interessanten Menschen eines anderen überzeugen, wenn es ihnen denn gelingt, und habe dann keinerlei Problem damit Irrtümer oder unangemessene Sichtweisen einzugestehen. Leider aber hat man es so selten mit interessanten Menschen, die einen überzeugen können, zu tun. Sondern meistens mit irgendwelchen langweiligen Dödeleien, mit denen zu beschäftigen ich mich einfach zunehmend weigere. Im Leben wie im Internet.

@Markus
Ich glaube Du irrst. (Oder irre ich mich ? Auch möglich). Ich habe den Artikel so verstanden, daß man den Titel der Zeitschriftenfassung nehmen will.

Ich fand den Artikel auch etwas seltsam, andererseits: erfreulich, daß man es bei der KMG offenbar doch noch genau nimmt in Sachen Texte. Ich habe den Eindruck auch das wird anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 14.3.2009, 10:47 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 23:48
Beiträge: 3175
Wohnort: Krähennest
rodger hat geschrieben:
@Markus
Ich glaube Du irrst. (Oder irre ich mich ? Auch möglich). Ich habe den Artikel so verstanden, daß man den Titel der Zeitschriftenfassung nehmen will.

Habe grad nochmal nachgeschaut, ja, man bleibt beim Titel der Zeitschriftenfassung "Der Geist der Llano Estakata", was für mich auch logisch klingt, Zeitschriftenfassung + Titel der Zeitschriftenfassung. Er wird aber auch nur genommen weil er angeblich auf May zurück geht (einerseits logisch, aber was wäre wenn kein Titel auf May zurück geht oder, noch schlimmer, man würde sich entschließen den Titel "richtig" zu stellen und ihn in "Der Geist der Palisadenebene" umbenennen? :lol: ).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 14.3.2009, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.5.2004, 17:10
Beiträge: 6575
Wohnort: Mannheim
Ich warte ja immer noch auf "Von Bagdad nach Istanbul" und "Ein Abenteuer auf Sri Lanka" usw., aber was nicht ist, kann ja noch werden. Würde mich eigentlich wundern wenn eine dynamisch-fortschrittlich gesonnene Jungschlaubergergeneration ("wir können alles außer durchblicken") das nicht auch noch hinbastelte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gefährten
BeitragVerfasst: 14.3.2009, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2004, 12:50
Beiträge: 882
Wohnort: Nürnberg
rodger hat geschrieben:
@Helmut
Kein Mensch hat von "immer" Recht haben gesprochen; das sind diese typischen Pauschal-Reaktionen, Schublade auf und zack. Weh tut's nicht, aber es langweilt.


Schlicht und ergreifend und mal wieder: eindeutig "Nein".

Es war von mir einfach eine (satirische oder was auch immer) "Überhöhung" dessen, was bei Dir (glücklicherweise nicht immer) wahrnehme.
Wenn Dir das allerdings egal ist, wie andere Dich wahrnehmen, ist es natürlich Dein Problem, obwohl ich dies natürlich bedauern würde.
Ich z.B. begrüße es, wenn mir andere Leute sagen, was an meinem Verhalten störend ist, auch wenn ich vielleicht erstmal unwirsch reagiere.

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Café el Kahira

Redaktion: Der Beobachter an der Elbe, Moderation: Dr. Giesbert Damaschke
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Thème 3myl_sable réalisé par SGo