Re: Apatschen


Karl-May-Forum


Geschrieben von R Kayser am 21. März 2004 15:44:23:

Als Antwort auf: Re: Apatschen geschrieben von Kurt Altherr am 21. März 2004 09:45:48:

> Das ist sicherlich richtig, aber das Verhalten von Winnetou und
> seinem Vater bei der ersten Begegnung mit Bancroft und seinen
> Leuten - Charley gehörte ja dazu - lässt von den Apachen ein
> Verhalten erkennen, daß auf Ausgleich bedacht war. Dieses
> Verhalten der Apachen war noch vor dem Bascom-Vorfall 1860
> üblich, danach nicht mehr. Dies lässt den Schluß zu, daß
> "WinnetouI" im Herbst 1860 handelt.

Sie wissen davon (und mittlerweile ich auch ;-) ), aber May?
Ich frage bloß.

> Sie schreiben ferner: >Speziell zu "Winnetou I":
>>Ziemlich am Anfang von "Winnetou II" schreibt May:
>>Es sollte aber anders kommen. Wir befanden uns, was ich noch gar
>>nicht erwähnt habe, weil es auf die bisher erzählten Ereignisse
>>keinen Einfluß gehabt hatte, mitten im Bürgerkriege.
>>[Karl Mays Werke: Winnetou II, S. 8. Digitale Bibliothek Band
>>77:
>>Karl Mays Werke, S. 51094 (vgl. KMW-IV.13, S. 13)]
>
> Für den 1. Teil von "Winnetou II" - Der alte Scout (1888)- ist
> es sehr einfach, die Erzählung in das Jahr 1865 zu datieren und
> bestätigt eigentlich nur zu gut, daß eben "Winnetou I" vor dem
> Bürgerkrieg spielt.

Aber zwischen "Winnetou I" und "Winnetou II" schließen doch direkt
aneinander an. Der Satz, den ich zitiert habe, sagt doch auch,
dass bereits während der Handlung von "Winnetou I" Bürgerkrieg
war.
In M-KMG 110, S. 36 - 39 wird "Winnetou II" aufgrund der
Bemerkungen über Admiral Farragut und die freie Schiffbarkeit des
Mississippi zwischen St. Louis und New Orleans übrigens auf 1863
datiert.

Ich glaube ja auch nicht, dass alle Bücher Mays "irgendwann und
irgendwo" spielen; immer wieder erscheinen Realitätspartikel. Aber
ich habe nicht den Eindruck bekommen, dass alle Romane mit großer
Sorgfalt datiert wurden.

Viele Grüße, Roland Kayser




Antworten:


Karl-May-Forum