Wo ist denn nun die Pfeife? ? ?


Karl-May-Forum


Geschrieben von Joachim Wöbking am 25. März 2004 00:23:00:

Ja, also ich muss schon sagen, dass sind ja schreckliche Nachrichten, die mir da zu Ohren, bzw. auf den Bildschirm kommen.
Gegenstände aus KARL MAY´s persönlichem Besitz, sind abhanden gekommen.
Welch ein Schicksalsschlag.
Und man war doch so vorsichtig.
Man schulterte die „Nachbildungen“ der Silberbüchse und des Henrystutzens, und wanderte damit von Ausstellung zu Ausstellung, was natürlich vollkommen richtig war.
Für eine gute Idee hielt man es aber anscheinend, eine Wasserpfeife mitsamt Straußenei, an der KARL MAY noch persönliche seine Freude hatte, ebenfalls „wandern“ zu lassen.
Ebenso wie Blätter aus einem Amerikaatlas und einen schweren Holzstuhl mit Elfenbeineinlagen. Mich wundert es doch sehr, warum man diesen Stuhl überhaupt mitgenommen hat, gibt es doch den Schreibtischstuhl der den „Fans“ vom Museum zum Kauf angeboten wird.
Der Verlust des Korrekturbleistiftes hat mich persönlich sehr erschüttert.
Ein Verlust, der wohl nie zu verschmerzen ist. J

Verschiedene Rufe nach den Gesetzeshütern, die nun die Gegenstände wieder herbei schaffen sollen, kann ich gut verstehen. Aber manchmal schießen einige wohl über das Ziel hinaus.
Unter www.goggle.de findet der eifrige Leser die Mailadresse des BKA.

Was mich aber immer wieder erstaunt, und ich staune sehr viel hier, ist die Tatsache, dass eine einfache Feststellung oder Frage, mit zunehmender Anzahl der Antworten immer mehr aus den Fugen gerät.
Kommt dann der Name Wolfgang Hermesmeier, ins Spiel, ist für Stimmung gesorgt. Das lässt sich auch in anderen Foren, insbesondere bei KARL MAY & Co. feststellen.
Nicht immer ist KARL MAY drin, wenn KARL MAY draufsteht. Das wissen wir ja mittlerweile alle.
Aber wo Hermesmeier auftaucht, oder nur sein Name erwähnt wird, spalten sich die Geister.

Nett finde ich auch die Herrschaften, die als - the sinister Lord – Scout – Der Beobachter - hier auftauchen.

Joachim Wöbking





Antworten:


Karl-May-Forum