Re: Apatschen


Karl-May-Forum


Geschrieben von Joachim Franz am 25. März 2004 15:10:37:

Als Antwort auf: Re: Apatschen geschrieben von Kurt Altherr am 25. März 2004 06:44:55:

Hallo Kurt!

Mir persönlich war die genaue Datierung auf Monate eigentlich nie so wichtig, weil das für die Erzählung eigentlich unerheblich ist. Andererseits sind die Reiseromane auch nicht zeit- und raumlos, und eine ungefähre Datierung hat mich daher schon interessiert. Und gerade wenn man Winnetous Todesjahr später als 1874 datieren will, weil man damit für die anderen Erzählungen mehr Zeit schaffen will, ignoriert man historischen Kontext und Wille des Autors. Und gerade dann begibt man sich auch in die Falle der Old-Shatterhand-Legende, weil man damit ja versucht, alle Reiseromane zeitlich nacheinander unterzubringen, so als ob sie wahre Reiseerlebnisse einer Person seien. Wenn man allerdings akzeptiert, dass zwei Reiseromane auch zeitlich parallel verlaufen können, akzeptiert man sie auch als fiktiven Lesestoff.

1874 war für Karl May sicherlich ein wichtiges Jahr. Warum sollte er diesem für ihn so bedeutendem Jahr nicht auch durch die Datierung von Winnetous Tod literarisch eine besondere Bedeutung zu kommen lassen wollen. Vielleicht war das oder auch Chochises Tod seine Beweggründe für die Nennung 2. September 1874. Mag auch der genaue Tag und Monat aus der Luft gegriffen sein, so hatte er sich doch schon längst in der 1890er Jahre ein ungefähres zeitliches Gerüst für seine Reiseromane zu recht geschustert, selbst wenn dieses im Detail nicht ohne Widersprüche bleibt. Im übrigen bleibt jedem selbst überlassen, wann er Winnetous Tod datieren will, selbst wenn er es ins zwanzigte Jahrhundert verlegen will. ;-) Ich habe jedenfalls keine Schwierigkeiten damit, Karl Mays Datierung zu akzeptieren.

Viele Grüße
J.F.






Antworten:


Karl-May-Forum